• Hallo Gast!
    Aktuell wird dein Hobby-Gartenteich geupdated, alle Informationen dazu findest du HIER
    Danke für Dein Verständnis, Dein Hobby-Gartenteich-Team

Wie sollte die Technik aussehen?

Iris S.

Mitglied
Registriert
31. Juli 2007
Beiträge
84
Ort
238**
Teichtiefe (cm)
2,20
Teichvol. (l)
über 100m³
Hallo,

wir planen einen Neuteich mit Flachwasserzonen, vielen Pflanzen. Die Tiefwasserzone wird ca. 1.50 m - 2 m. An Fischen sind Goldfische und Goldelritzen vorgesehen. Die Möglichkeit später einmal Koi's zu halten, wollen wir uns offenhalten. Die Wasserfläche wird ca. 140 m² betragen.

Hier habe ich den Plan schon mal eingestellt:

http://www.hobby-gartenteich.de/forum/showthread.php?t=6467#10

Kleine Änderungen sind in dem Plan noch nicht eingezeichnet, so ist die Tiefwasserzone an einer Stelle nur 50 cm breit. Hier wird erweitert.

Welche Technik würdet ihr einsetzen und in welchen Dimensionen? Schon mal Danke für Eure Tipps.

LG
Iris S.
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
12.355
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wie sollte die Technik aussehen?

Hallo Iris,

wenn Du mit dem Gedanken Koi spielst, dann plane besser eine Bodenabsaugung (Bodenablauf) ein und mach die Filteranlage in Schwerkraft.
Alles andere wirst Du früher oder später sicherlich bereuen - den Preis zahlen dann oft die Fische. :?
Wichtig für den Filter ist nicht die Wasserfläche sondern das Wasservolumen.

Im Bezug auf die Technik, stellt sich halt auch die Frage: Wieviel darf es kosten?
Am günstigsten ist sicherlich noch ein Spaltsieb und ein selbstgebauter Patronenfilter + nachgeschalteter Pflanzenfilter/bewachsener Bodenfilter, denn Koi fressen gern jegliches Grünzeug. (Läuft so z.B. bei Heiko H.)
Eine der teuersten Möglichkeiten wäre ein Trommelfilter mit nachfolgender Hel-X Kammer.
Rainer hat sowas in Betrieb und scheint seeeehr zufrieden zu sein.

Dazwischen gibt es sicherlich auch noch Lösungen.

Gib mal die einzelnen Filternamen in die Suchfunktion ein, um Dir ein erstes Bild zu machen. ;)
 

geecebird

Mitglied
Registriert
25. Juli 2007
Beiträge
310
Ort
52428
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
35000
AW: Wie sollte die Technik aussehen?

Hi Iris,

ich gebe Annett (wie immer ;o) Recht. Ich würde auf jeden Fall einen Bodenabluf einplanen. Schau mal auf meine Page in der Signatur. Ich baue selber gerade und in der Planung kannst du es einsehen. Die Bodenabläufe werde ich im Laufe der Woche dokumentieren.

Du solltest aber auch an einen Skimmer denken, damit der Müll von der Oberfläche abgesaugt wird.

Ein Schwerkraftfilter sollte immer in Höhe (Oberkante) der Wasseroberfläche sein, damit eben der normale Luftdruck das Wasser in den Filter drückt und du am Ende des Filter nur noch das gereinigte Wasser pumpen musst. Das verlängert auch die Pumpenstandzeit.
 

Iris S.

Mitglied
Registriert
31. Juli 2007
Beiträge
84
Ort
238**
Teichtiefe (cm)
2,20
Teichvol. (l)
über 100m³
AW: Wie sollte die Technik aussehen?

Hallo,

ok - meine Einleitung war wohl etwas zu kurz. Also nochmal - wir planen einen naturnahen Teich mit Flachwasserzone und Pflanzen und einem Pflanzenfilter der für die Fische nicht zugänglich sein soll. An Fischen sind Goldfische und Goldelritzen geplant. Später wird vielleicht der eine oder andere Koi dazukommen. Einen reinen Koiteich werden wir vermutlich nie haben.

Die Flachwasserzone brauchen wir schon aus Sicherheitsgründen. Unser 8-jähriger Sohn soll sich beim Spielen nicht plötzlich im Tiefwasser wiederfinden.

Skimmer werden wir einbauen. Auch wenn ich immer noch nicht weiß, ob es ein schwimmender oder fester sein soll :kopfkraz .

Beim Bodenablauf bin ich mir auch noch nicht ganz sicher. Zum einen heißt es man braucht ihn, am besten bei dieser Teichgröße gleich zwei. Auf der anderen Seite heißt es auch, man muß genügend Substrat (Verlegesand) einbringen. Aber irgendwie geht auch nicht beides. Alles sehr verwirrend.
@Sven: Deine Dokumentation werde ich mir auf jeden Fall anschauen.

Trommelfilter und Hel-X habe ich mir angeschaut. Der Trommelfilter scheidet schon mal wegen dem Preis aus.

@Annett: Du hast geschrieben - dazwischen gibt es sicherlich auch noch Lösungen. Aber welche wäre für unsere Teichplanung die richtige und in welcher Größe müssten Filter und Pumpe sein?

@Rainer: Ich hoffe, diesmal konnte ich mich verständlicher ausdrücken ;) .

LG
Iris S.
 
Zuletzt bearbeitet:

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
12.355
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wie sollte die Technik aussehen?

Hallo Iris,

die Größe des Filters hängt wie schon gesagt vom Volumen ab.
Wenn Du das ungefähr benennen kannst, werden Dir die Spezis sicherlich auch einige Tips geben können.
Es gibt gewisse Faustformeln, also Richtwerte.. aber jeder Teich ist halt etwas anders.............
Beim Patronenfilter sagt man 1m Patronen pro 1000l. Davor muss aber auf jeden Fall eine Grobschmutzabscheidung, sonst sitzt er zu schnell zu.
Machst Du ein Spaltsieb und danach Hel-X, wie z.B. Olli_P müssen andere sagen, wieviel Du brauchst....

Bleibst Du ohne Koi, mit moderaten Fischbesatz und ausreichend Substrat + Pflanzenbewuchs, geht es vielleicht sogar ganz ohne Filter.
Allerdings würde ich mir möglichst viele Optionen offen halten, ohne dass ich hinterher den halben Teich einreißen muss um irgendwas zu ändern. Wer kann schon 5 Jahre im Voraus planen?
Den Bodenablauf könnte man z.B. installieren, ihn aber nicht öffnen/benutzen. Bei Bedarf ist er dann einfach schon vorhanden. :smile
Oder Du baust eine seitliche Absaugung im Teich.... bringt aber wesentlich weniger als ein richtiger Bodenablauf.

Die Pumpe sollte so stark sein, dass sie das Volumen alle 2-3 Stunden einmal durch den Filter pumpt. Ist der Fischbesatz gering, reicht auch eine kleinere.... denn der Filter hat nur eine Aufgabe: Besiedlungsfläche für die Bakterien bieten, die zur Umwandlung von Ammonium/Ammoniak zu Nitrit und dann in ungiftiges Nitrat nötig sind.
Letzteres ist dann Pflanzenfutter, wobei Unterwasserpflanzen lieber direkt das Ammonium aufnehmen.
Koi fressen gern Pflanzen.... daher gibt es dort bei falscher Bauweise oft mal Probleme mit den Wasserwerten und daraus resultierende Krankheiten.
Rainer könnte darüber sicher ein Buch schreiben. :(

Britta (Mühle)
geht da wiederrum einen anderen Weg. Nur mit Pflanzenfilter, wenn ich das richtig in Erinnerung habe... dafür viel Volumen pro Fisch. Hier noch ein Thema von ihr.

Auch das Substrat bietet den Bakterien eine Besiedlungsfläche.... die ist dort sehr oft wesentlich größer als in den kleinen und überteuerten Baumarktkisten. Kein Baggersee braucht einen Filter. :lala:

Viele Wege führen nach Rom und ich werde ganz sicher nicht entscheiden, welcher für Dich der Beste ist. :smoki:
 

Iris S.

Mitglied
Registriert
31. Juli 2007
Beiträge
84
Ort
238**
Teichtiefe (cm)
2,20
Teichvol. (l)
über 100m³
AW: Wie sollte die Technik aussehen?

Hallo Anett,

danke für Deine Antwort.

Eigentlich wollte ich auch keinen genauen Plan, welche Technik wo eingebaut werden muß ;) . Ich wollte nur von Euren Erfahrungen profitieren, um große Fehler bei meiner Planung zu vermeiden.

Aber vielleicht kann mir trotzdem noch jemand sagen wie weit das Substrat vom Bodenablauf entfernt sein muß, um nicht im Bodenablauf zu verschwinden.

Annett schrieb:
Kein Baggersee braucht einen Filter. :lala:

Das ist kein wirklich gutes Argument. Ich kann mich noch gut daran erinnern, daß in Hessen die Baggerseen regelmäßig wegen Seuchengefahr gesperrt waren.

LG
Iris S.
 

Dodi

Mitglied
Registriert
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
AW: Wie sollte die Technik aussehen?

Hallo Iris!

Nachdem ich Dir bei unserem Telefonat auch nicht so richtig mit dem Thema Bodenablauf und Substrat weiterhelfen konnte:( , habe ich Tante Google mal für Dich bemüht und folgendes gefunden - vielleicht hilft Dir [DLMURL="http://teichforum.info/archive.php/o_t__t_3195__bodenablauf-und-schwerkraftversion.html"]das (Klick)[/DLMURL] ja weiter.

Evtl. meldet sich hier auch noch einmal jemand, der Bodenablauf und Substrat im Teich hat.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Iris S.

Mitglied
Registriert
31. Juli 2007
Beiträge
84
Ort
238**
Teichtiefe (cm)
2,20
Teichvol. (l)
über 100m³
AW: Wie sollte die Technik aussehen?

Hallo Dodi,

danke für's raussuchen :oki . Ich hatte bei Google nicht das passende gefunden.

Wäre vielleicht eine Möglichkeit, den Bodenablauf erhöht zu bauen.

Dodi schrieb:
Evtl. meldet sich hier auch noch einmal jemand, der Bodenablauf und Substrat im Teich hat.

Das wäre super :beeten: .

LG
Iris S.
 

GERMAN-LOBO

Mitglied
Registriert
2. Mai 2007
Beiträge
226
Ort
46397
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
30000
AW: Wie sollte die Technik aussehen?

hallo

ich habe damals bei mir einen abgesägten 10liter kunststoff eimer in den bodenablauf geschoben(besser ist ein stück 200er kg rohr.das passt genau in den topf vom bodenablauf).dieser schaute ca 1-2cm über den kies.
das rohr vom deckel habe ich gegen ein längeres ausgetauscht.
das hat ganz gut hingehauen.
 
Oben