Wieviel Filtermasse wird benötigt

Jürgen-V

Mitglied
Dabei seit
27. Nov. 2006
Beiträge
1.666
Ort
97***
Teichtiefe (cm)
1,7m
Teichvol. (l)
15m3
hi
ich denke das wird ein interessantes thema werden.
ich meine "mal vorne weg" natürlich bio-filter.

ich denke daß viele hier den gleichen fehler wie ich gemacht haben
und zuviel des guten haben.:dream
in meiner glanzzeit hatte ich nach dem siebfilter einen patronenfilter, danach 200ltr. k1 danach amerikanische jabanmatten, dann an die 200lter biobälle und danach jede menge aquarock und dann ging es ab in den pflanzenfilter.

ich habs schon gut gemeint mit meinen fischen.:jaja :jaja :jaja

heute lächle ich darüber und denke nur an meinem armen kumpel...der immer genau das nachbaut was ich gerade gebaut habe.:lol :lol :lol

ich werde mal meine ih hier als erfahrungbericht hier eintsellen.

die eckdaten wären:
volumen: 4000ltr
temperatur: ganzjährig umd die 20°
fischbesatz:1 großer sterlet 5koi 2große und 3 kleinere.
fütterung: mehrmals täglich und nicht wenig
filter: alles eigenbau 60ltr druckfilter, abschäumer und ozonanlage 400mg.

mein probleme am anfang waren:
schlechte nitritwerte und kein besonderes klares wasser.
außedem hatte ich eine leichte geruchsprobleme mit den wasser.

das war alles im letzten jahr so. ich besorgte mir dann hel-x 12 und baute
meinen druckfilter um.
wassereinlauf von unten durch eine grobe und feine schaumstoffmatte und oben einfach nur 20-30ltr hel-x fertig.

nach längerem starterproblemen vom hel-x stellte ich mit erstaunen fest, daß das wasser zunehmend klarer wurde.
selbst die leichte geruchsbildung blieb aus.

ich kann mir das selbst nur so erklären, daß es das hel-x war.
weil viele größe umbauten am filter hatte ich ja nicht gemacht.

ich versuche das ganze jetzt an meinen großen teich mit nur um die 30ltr k1 bewegt und um die ca 60ltr hel-x. ich würde das ganz ohne eine gute vorfilterung nicht wagen.fast vergessen..der teich wird einen fischbestand von 15koi haben paar goldies und 1 sterlet.

wenn daß funktioniert muß ich mein filter-denken ganz schön zum umstellen.:lol

und wie sieht es bei euch aus?
 

geecebird

Mitglied
Dabei seit
25. Juli 2007
Beiträge
310
Ort
52428
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
35000
AW: Wieviel Filtermasse wird benötigt

jürgen und heike schrieb:
die eckdaten wären:
volumen: 4000ltr
temperatur: ganzjährig umd die 20°
fischbesatz:1 großer sterlet 5koi 2große und 3 kleinere.
fütterung: mehrmals täglich und nicht wenig
filter: alles eigenbau 60ltr druckfilter, abschäumer und ozonanlage 400mg.

Hallo, im Profil schreibst du 20m³ und oben 4000 Liter. Sind die 4000 Liter auf den Filter bezogen?

Weiterhin schreibst du zwar, was du falsch gemacht hast, mich würde aber interessieren, wie du es heute richtig machst. Stell doch mal bitte ein Bild von deinem Filter ein und beschreibe ihn. :oki

Das wird mein Filter und ich würde das auch gerne hier zur Diskussion stellen und wissen, was ich noch anders/besser machen kann:
Teichfilterskizze Version 2.jpg 

@Eugen
Bei allem Respekt, aber das war nicht wirklich nett!
 
Zuletzt bearbeitet:

juergen-b

Mitglied
Dabei seit
8. Nov. 2004
Beiträge
369
Ort
76448
Teichtiefe (cm)
170
Teichvol. (l)
30 000l
AW: Wieviel Filtermasse wird benötigt

hallo sven,

wieviel umwälzrate strebst du denn an ?

was ist der unterschied zwischen helix in der ersten kammer und kaldness in der zweiten ? .......... in einer eckigen kammer ist das zeugs elendig schwer zu bewegen. (ich kämpfe damit schon geraume zeit:zensiert )

insgesamt würde ich nicht alles wasser zwangsweise durch den pflanzenfilter schicken .......... lege eine 2 leitung direkt in den teich ...... an beiden ein schieber und du kannst regulieren welche menge wohin fließt.
....... noch besser - zwei pumpen rein - kleine für den pflanzenfilter und größere für den teich ....... weiterer vorteil, wenn eine defekt wird fließt nach wie vor wasser durch den filter ....... und wenn du es ganz goil machen willst, bekommt jede pumpe einen eigenen stromkreis.

das zweite problem, du bekommst nach dem pflanzenfilter keine (geringe) strömung mehr, dadurch könnte es dir schwer fallen, schmutz zu deinen bodenabläufen zu bekommen.

***** gerade noch eingefallen - welchen durchmesser verwendest du für die zwei rohre zwischen den kammern ...... denk daran ...... du benötigst verteufelt viel fläche zum überströmen........ die lockenwickler setzen sich vor die ausgänge und machen dicht.

so das wars mal vorab an anregungen
 
Zuletzt bearbeitet:

geecebird

Mitglied
Dabei seit
25. Juli 2007
Beiträge
310
Ort
52428
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
35000
AW: Wieviel Filtermasse wird benötigt

Ich werde das ganze mal in einem neuen Thread diskutieren lassen. Danke für dein Feedback. Ich fände es klasse, wenn in dem anderem Thread deine Meinung bekommen könnte.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.363
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Wieviel Filtermasse wird benötigt

Moin zusammen,

bitte nicht wundern - den Off-Topic-Teil findet Ihr in der Trashbox. :dream
 
Oben