Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.705
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
35000
Besatz
Moderlieschen, mittlerweile sehr sehr viele, vielleicht 100 Stück oder mehr
Servus Teichfreunde

Da nun bald das Wetter einen weiterbau meines Teiches zuläßt :kopfkratz habe ich eine Frage an Euch:

Ich wurde im vergangenen Herbst vom frühen Wintereinbruch überrascht, weswegen die Teichgrube ungesichert (kein Vlies oder Folie eingebracht) den Winter überstehen mußte :traurig .
Nun stellt sich die Sachlage so dar: die Erde am Rand der Grube ist eingebrochen und liegt nun am Grund der Teichgrube. Die ursprüngliche Tiefe des Teiches war 2,85m, nun werden es nur mehr ca. 2,30m sein (geschätzt). Das heißt das ca. 50cm loses Erdreich den Teichgrund bilden.
Mein Gedanke ist, es in der Teichgrube zu belassen, nur wie mache ich das mit dem Bodenablass :kopfkratz .
Durch den Wasserdruck wird sich diese lose Erde verdichten und schätze mal das es um 5-10cm verdichtet wird. Gleichzeitig sinkt auch der Bodenablaß auch um dieses Maß wahrscheinlich ab. Nur das können ja die Rohre nicht mit machen. Es wird voraussichtlich zur Trennung bzw. zum Abriss kommen.

Wie würdet Ihr vorgehen ?

Zur Veranschaulichung der Teichgegebenheiten, Teichbau der Thread.

Fotos werde ich morgen nachreichen :oops
 

Kurt

Mitglied
Dabei seit
9. Dez. 2004
Beiträge
299
Ort
Bregenz
Rufname
Kurt
Teichfläche ()
80
Teichtiefe (cm)
220
Teichvol. (l)
50000
Besatz
5 Goldorfen, 4 Moderlieschen
AW: Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

Servus Helmut,

nicht nur die Rohre, auch die Folie wird da eine Stufe tiefer gezogen. D.h. daß du den FOlienrand sehr lange nicht fixieren kannst.
Das würde ich nicht eingehen.
Meine Empfehlung, entweder rausschaufeln/baggern oder einen geeigneten Rüttler mieten zum Verdichten. Kann natürlich auch sein, daß dabei noch mehr von den Wänden runterbröckelt.
Ich hab damals alles, was bei der Nachbearbeitung der Wände angefallen ist, rausgeschaufelt, aber das waren 'nur' 2,2 m Höhenunterschied :) - dafür aber ca. 2 m3 :-(

Schöne Grüße vom Bodensee
Kurt
 
Zuletzt bearbeitet:

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.705
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
35000
Besatz
Moderlieschen, mittlerweile sehr sehr viele, vielleicht 100 Stück oder mehr
AW: Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

Servus Kurt

Das mit der Folie ist klar, würde mir auch nicht weiter stören.

Ausbuddeln: Bagger kann nicht mehr zum Teich, also händisch, der Gedanke läßt mich schon schwitzen. Dachte mir, wenn ich nur den Bodenablauf tiefer setze, fast aufs ursprüngliche Niveau. Könnte ich das riskieren ?

Grüsse nach Vorarlberg
 

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.099
Ort
48268 Deutschland
Rufname
Olaf
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
Besatz
18 Koi
AW: Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

Hi Helmut,

da gibt's eigentlich nur zwei Möglichkeiten:


Abrütteln.............
ist mit Kosten für die Rüttelplatte verbunden...: nase




oder: Schüpp, Schüpp, hurra.........:oki



Übrigens kann man hier den Bagger noch sehen. Da kann man doch sicherlich noch ein bisserl auffüllen...........:lala


Upps, Kurt war schneller........

Ich würde übrigens zweites vorziehen.....:oki
 
Zuletzt bearbeitet:

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.705
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
35000
Besatz
Moderlieschen, mittlerweile sehr sehr viele, vielleicht 100 Stück oder mehr
AW: Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

Servus Olaf

oder: Schüpp, Schüpp, hurra.........

Hört auf !!!! mir rinnt der Schweiß jetzt beim schreiben schon über die Nase :shock

Nicht nur das das ein paar m³ sind muß ich die noch auf eine Höhe von gut 1,50m (besser noch 2,30m) werfen, keuch, keuch .

Rütteln: auf keinen Fall (nicht wegen der Kosten), wegen der neuerlich einbrechenden Erde.
 

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.099
Ort
48268 Deutschland
Rufname
Olaf
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
Besatz
18 Koi
AW: Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

Hi Helmut,


eine andere Möglichkeit wäre noch, die eingefallene Erde am Teichgrund zu Beregnen, so dass Sie gut feucht ist und dann ab in die Grube und fest trampeln....:engel

Zur Not kannste dir dann ja noch einen gut beschwerten Rucksack über die Schultern werfen........:lala

Das wäre vielleicht einen Versuch wert.........:smoki
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.705
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
200
Teichvol. (l)
35000
Besatz
Moderlieschen, mittlerweile sehr sehr viele, vielleicht 100 Stück oder mehr
AW: Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

Du meinst durchs "Wässern" verdichtet sich die Erde besser ?

Wenn sich das Bewahrheitet, wärs die Lösung, denn dort bleibt das Regenwasser fast immer paar Tage stehen, bis es versickert/verdunstet, ist nehmlich Lehm (siehe auch auf Seite 3 in dem eingebauten Link oder in der Signatur "neuer Teich am entstehen")

Danke für den Tipp.
 

simon

Mitglied
Dabei seit
9. Aug. 2007
Beiträge
338
Ort
68799
Teichtiefe (cm)
170
Teichvol. (l)
9500
Besatz
5 goldfische 15-5cm
5 goldorfen 6cm
4 gründlinge
AW: Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

hallo helmut
eine wirklich unglückliche lage in der du da steckst
vieleicht kannst du die bröselnden wände irgentwie stabilisieren so in der art wie spritzbeton was es da genau gibt kann ich auch nicht sagen.
aber eine der 2 dinge müssen eben sein
entweder schüpp schüpp hurra
oder stabilisieren und rütteln/verdichten wobei es wohl schwer wird das so zu verdichten das es nicht weitereinsackt 2,85 wasserspiegel bringt auch den entsprechenden wasserdruck/verdichtung mit
also doch am besten raus mit dem zeug kannste nicht irgentwie mit dem bagger den sand raufholen und wenns nur mit nem kübel den du mit ketten dranhängst is??
gruss simon
 

Olli.P

Mod-Team
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
4.099
Ort
48268 Deutschland
Rufname
Olaf
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
30500
Besatz
18 Koi
AW: Winterschäden der Teich-Rohbau-Grube

Hi Helmut,


M.M.n. ja.


Das sieht man doch auch immer wieder mal an einem Erdhaufen, den man mal aufgeworfen hat. Wenns mal öfters geregnet hat und man will den Erdhaufen wieder abschaufeln, ist er meistens kleiner und die Erde ist viel fester.......:lala


Wie sich das mit dem Lehmboden verhält.....:ka


Da solltest du am besten mal bei Wolfgang aus Dülmen nachfragen. Der hat jahrelange Erfahrung im Tiefbau:oki
 
Oben Unten