Wintervorbereitungen???

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo zusammen.

Da der Winter ja vor der Tür steht und dies für mich der erste Winter mit Fischen ist, möchte ich gerne alles richtig machen. Daher habe ich ein paar Fragen an Euch.

1. Wie sieht das mit der Fütterung aus? Irgendwie gibt es immer recht unterschiedliche Meinungen dazu. Mein Nachbar z.B. füttert nicht mehr. Bei welcher Außentemperatur sollte man das Füttern einstellen? Außerdem schwanken zurzeit ja die Temperaturen sehr stark. Nachts ist es schon bis ca. 5°C kalt und tagsüber steigt das Thermometer teilweise auf über 12°C. Mal ganz abgesehen, dass die Sonne ja noch recht intensiv ist und das Wasser aufheizt. Oder sollte man lieber die Wassertemperatur messen und davon ausgehen? Ich möchte den Fischen ja nicht schaden, sprich weder hungern lassen, noch zu lange füttern, dass die die Nahrung nicht mehr verarbreiten können. Ich komme übrigens aus Duisburg (NRW) falls das zur Wettereinschätzung behilflich ist.

2. Ist es richtig, dass man den Filter im Winter ausschaltet? Was ist mit den Bakterien im Filter? Überleben die das? Immerhin ist es doch für die wichtig immer den gleichen Durchstrom des Wassers zu haben. Schade ich dann nicht im Frühjahr den Fischen, wenn ich den Filter dann gereinigt wieder anschalte, weil abgestorbene Bakterien ins Wasser gelangen (falls die das Abschalten nicht überleben sollten)? Müssen dann im Frühjahr wieder Starterbakterien in den Filter?

3. Vielleicht ne doofe Frage, aber ich frage sie trotzdem mal. Ist das normal, dass die Seerosenblätter alle eingehen? Kommen die dann im Frühjar wieder? Alle restlichen Pflanzen werde ich zurück schneiden. Bei den Hänge- und Schwimmkörben haben sich Unmengen an Wurzeln gebildet. Soll ich die auch alle abschneiden bzw. kürzen? Denn ich bin immer davon ausgegangen, dass man garnicht genug Wurzeln haben kann (als natürlicher Wasserfilter).

Die vierte Frage bezüglich des Eisfreihaltens ist in einem anderen Thread hier bereits behandelt worden. Einen Eisfreihalter habe ich bereits in der Garage bereit liegen und die Sprudelsteine liefen, zur besseren Sauerstoffversorgung im Sommer, eh schon das ganze Jahr.

Ich freue mich auf Eure Tips und Beiträge.

Viele Grüße vom


(Noch-)Neuling
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

Neuling schrieb:
1. Wie sieht das mit der Fütterung aus? Irgendwie gibt es immer recht unterschiedliche Meinungen dazu. Mein Nachbar z.B. füttert nicht mehr. Bei welcher Außentemperatur sollte man das Füttern einstellen? Außerdem schwanken zurzeit ja die Temperaturen sehr stark. Nachts ist es schon bis ca. 5°C kalt und tagsüber steigt das Thermometer teilweise auf über 12°C. Mal ganz abgesehen, dass die Sonne ja noch recht intensiv ist und das Wasser aufheizt. Oder sollte man lieber die Wassertemperatur messen und davon ausgehen? Ich möchte den Fischen ja nicht schaden, sprich weder hungern lassen, noch zu lange füttern, dass die die Nahrung nicht mehr verarbreiten können. Ich komme übrigens aus Duisburg (NRW) falls das zur Wettereinschätzung behilflich ist.
Ich gehe nun von einem Koi-Teich aus, der nicht bepflanzt ist und keinen Bodengrund hat.
Ich würde die Fütterung nicht unbedingt an der WT festmachen, sondern solange Sinkfutter füttern, wie die Fische aktiv nach Futter suchen.




2. Ist es richtig, dass man den Filter im Winter ausschaltet? Was ist mit den Bakterien im Filter? Überleben die das? Immerhin ist es doch für die wichtig immer den gleichen Durchstrom des Wassers zu haben. Schade ich dann nicht im Frühjahr den Fischen, wenn ich den Filter dann gereinigt wieder anschalte, weil abgestorbene Bakterien ins Wasser gelangen (falls die das Abschalten nicht überleben sollten)? Müssen dann im Frühjahr wieder Starterbakterien in den Filter?
Wenn der Filter gut winterfest gemacht wird, würde ich den Filter auch nicht ganz abstellen. Auf halbe Kraft durchlaufen lassen und die Skimmerleitung abstellen. Zusätzlich den Teich abdecken.

3. Vielleicht ne doofe Frage, aber ich frage sie trotzdem mal. Ist das normal, dass die Seerosenblätter alle eingehen? Kommen die dann im Frühjar wieder? Alle restlichen Pflanzen werde ich zurück schneiden. Bei den Hänge- und Schwimmkörben haben sich Unmengen an Wurzeln gebildet. Soll ich die auch alle abschneiden bzw. kürzen? Denn ich bin immer davon ausgegangen, dass man garnicht genug Wurzeln haben kann (als natürlicher Wasserfilter).
Keine Ahnung von Pflanzen im Teich. Schade, das hebelt nun meine Atwort zu Frage 1 vollkommen aus. :rolleyes:

Die vierte Frage bezüglich des Eisfreihaltens ist in einem anderen Thread hier bereits behandelt worden. Einen Eisfreihalter habe ich bereits in der Garage bereit liegen und die Sprudelsteine liefen, zur besseren Sauerstoffversorgung im Sommer, eh schon das ganze Jahr.
Wenn du die obigen Antworten ausser Acht lasst, dann hängst du einen Blubber 10-20cm unter die Wasseroberfläche und achtest im Winter darauf, dass der Blubber im Winter eine Stelle eisfrei hält.

Wie du siehst, kann ich dir eigentlich nicht richtig weiter helfen, weil ich nicht weiß, wie dein Teich beschaffen ist und so muß jeder selbst seine Wintererfahrungen machen und seine eigene Lösung finden. :D

Gruß Rainer

Viele Grüße vom


(Noch-)Neuling
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Rainer.

Zunächst vielen Dank für Deine Antworten.

Der Teich ist in ovales Becken mit steilen Wänden, ist etwa 1 Meter tief (überall) und fasst ca. 10.000 Liter. In diesem sind 3 relativ große Koi, einige Goldfische, 3 schon recht große Shubunkin und viel zu viele Stichlinge (siehe dazu auch den Thread "Überbevölkerung" im Bereich "Tiere" :evil: ). Bei Gelegenheit werde ich mal mein Album bearbeiten. Das wird aber erst nächstes Jahr sinnvoll.

Die Fische vertragen sich mit den Pflanzen aber recht gut und futtern die bisher nicht weg (auch wenn ich dass hier immer gelesen habe). Munter durch das Becken schwimmen die Tiere auch noch. Also doch noch besser fütttern? Immerhin musste ich morgens schon die Scheiben frei kratzen (wird Zeit dass ich die Garage aufräume ;) ).

Bezüglich des Filters habe ich nur Bedenken, dass die Zuleitungen zufrieren und dadurch was beschädigt wird (überirdisch). Und beim Abschalten weiß ich halt nicht was mit den Bakterien passiert... :rolleyes:

Grüße


Neuling
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,

nicht übertreiben, mit der Fütterung und die Fische dabei beobachten, ob das Futter auch noch komplett sicher aufgenommen wird.

Wegen der Zuleitung mußt du dir weniger Sorgen machen. Bewegtes Wasser friert nicht so schnell. Aber auch die Zuleitung sollte isoliert sein.
Also auch alle Leitungen gut verpacken, dann kann nichts einfrieren, oder unnötig auskühlen.

Gruß Rainer
 
Oben