Youtube Facebook Twitter

Woran erkennt man gutes Futter

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von krallowa, 20. Apr. 2015.

Die Seite wird geladen...
  1. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    915
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    849
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Hallo,

    ich möchte meinen Fischen was Gutes tun und gutes Futter kaufen.
    Da fangen aber die Probleme aber schon an, was ist gutes Futter, was sollte drin sein und ist teuer = besser?
    Habe immer diese billigen Futtersticks im Beutel gekauft.
    Glaube 10l für 7€.
    Da ist der größte Anteil Fischmehl, Rohprotein und Rohasche, was sollte zu welchen Anteilen in gutem Futter vorhanden sein?
    MfG
    Ralf
     
  2. Ansaj

    Ansaj Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    372
    Galerie Fotos:
    23
    Zustimmungen:
    338
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    45000
    Hi Ralf,
    was genau gutes Futter ausmacht ist oft subjektiv und kann daher kaum konkret beantwortet werden. Allerdings dürften sich die meisten einig sein, dass Billigfuttersticks Mist sind. Besser ist (meistens) Granulatfutter. Es muss nicht unbedingt teuer sein, aber mehr als 7 € für 10l sollte man schon ausgeben (vom Granulatfutter muss man im Vergleich auch weniger füttern, Sticks bestehen aus viel Luft).

    Versuche beim Koifutter mal auf die Zusammensetzung zu achten. Da unterscheidet man zwischen:
    1. Inhaltsstoffen: sollten größtenteils aus Fischereierzeugnissen bestehen und erst danach aus Getreide (Weizenmehl)
    Es gibt auch Zusatzstoffe wie Spirulina, Weizenkeime, Vitamine, Knoblauch, Pro- und Prebiotika etc.
    2. analytischen Bestandteilen in %: die wichtigsten sind Protein- und Fettgehalt, angegeben werden auch Rohfaser und Rohasche und meistens Phosphor. Über das richtige Protein-Fett-Verhältnis wird oft gestritten und es hängt auch von der Jahreszeit und dem Alter der Koi ab. Viel Protein fördert den Wachstum, sollte aber nicht dauerhaft verfüttert werden.

    Ich verfüttere im Sommer energiereiches Futter mit einem hohen Proteingehalt (40-50 %) und im Herbst mit hohem Fettgehalt (bis 20 %), aber nicht ausschließlich. Am Anfang/Ende der Saison füttere ich gutverdauliches Weizenkeimfutter. Außerdem füttere ich abwechsulngsreich und habe mehrere Futtersorten da. Zusätzlich bekommen meine Fische im Sommer Lebendfutter aus dem Garten und Anglershop (Würmer, Schnecken, Maden etc.), getrocknetes Futter (Seidenraupen, Bachflohkrebse etc.), Obst/Gemüse (Gurke, Zucchini, Paprika, Erdbeeren, Brokkoli etc.) und auch mal Haferflocken, gekochte Nudeln und Kartoffeln. Alles in Maßen natürlich und nur wenn die Temperaturen konstant hoch sind, da dann der Stoffwechsel der Fische optimal läuft.

    PS: Ich habe auch Koi und Goldfische im Teich, beide Arten bekommen Koifutter.

    Gruß
    Ansaj
     
    Ida17, Zacky, muh.gp und einer weiteren Person gefällt das.
  3. muh.gp

    muh.gp Mod-Team

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.586
    Galerie Fotos:
    28
    Zustimmungen:
    1.932
    Beruf:
    Underwriter
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    165
    Teichvol. (l):
    24500
    Den Worten von Ansaj ist eigentlich nichts hinzu zu fügen... Passt alles!

    Empfehlungen sind schwierig, da es eine Philosophie- und/oder fast schon Glaubensfrage ist.

    Grüße,
    Holger
     
  4. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    915
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    849
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Ok,
    das es hier keine absolute Empfehlung gibt ist mir schon klar.
    Gibt es denn Hersteller die ein besonders gutes Preis-Leistungsverhältnis haben?
    Wenn man sich im Netz mal umschaut gibt es da ja gewaltige Unterschiede bei den Preisen.
     
  5. Ansaj

    Ansaj Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    372
    Galerie Fotos:
    23
    Zustimmungen:
    338
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    45000
    Nach gutem und gleichzeitig günstigem Futter suche ich auch noch.
    Im Moment probiere ich Coppens aus. Das gibt es aber nur online zu kaufen.
    Alkote ist für den Anfang auch ganz passabel.
    Wichtig ist auch die Tagesration auf viele kleine Fütterungen aufzuteilen - jedenfalls wenn es wärmer wird. Wenn ich im Sommer Zeit habe, kriegen meine mitunter 10 x am Tag Futter.
    Gruß
    Ansaj
     
  6. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    915
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    849
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Wow,

    10 x am Tag würde bei mir nicht klappen, da ich berufstätig bin.
    Futterautomaten mag ich nicht.
    Bleibt also max. 2 x am Tag, morgens und abends.
    AL-KO-TE bekommt man online recht günstig, werde ich mal testen.
    Danke

    Edit: Bei Koi 25cm lieber 3 oder 6mm?
    6mm würden den Goldfischen schwer fallen, so bleibt mehr für die Koi, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Apr. 2015
  7. Ansaj

    Ansaj Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    372
    Galerie Fotos:
    23
    Zustimmungen:
    338
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    45000
    Ich persönlich versuche immer 3mm Futter zu kaufen, wenn vorhanden. Besonders wenn deine Koi erst 25 cm groß sind, können sie das kleinere Futter besser verdauen. Die Goldfische sind so gierig, die versuchen alles zu fressen und verschlucken sich dann noch an den großen Körnern. Sie werden es nicht liegen lassen, nur weil es kaum ins Maul passt ;)
     
  8. krallowa

    krallowa Mitglied

    Registriert seit:
    5. Feb. 2014
    Beiträge:
    915
    Galerie Fotos:
    7
    Zustimmungen:
    849
    Teichfläche (m²):
    49
    Teichtiefe (cm):
    178
    Teichvol. (l):
    35000
    Habe jetzt 3mm AL-KO-TE bestellt, sollte morgen kommen, werde dann mal berichten wie die Fische es angenommen haben.
    Meine Fische sind ganz verrückt nach Bratwurst, aber ohne Pelle.
    Ist das normal und auch gut für Fische?
     
  9. Ansaj

    Ansaj Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juli 2008
    Beiträge:
    372
    Galerie Fotos:
    23
    Zustimmungen:
    338
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    45000
    Karpfen sind Allesfresser, aber Warmblüter entsprechen nun wirklich nicht ihrer natürlichen Nahrung. Wirbellose und Fische dagegen schon. Daher rate ich sehr davon ab, deinen Koi weiterhin Bratwurst du geben. Ob das nun tatsächlich schädlich ist, kann ich aber nicht sagen.
    Auf Regenwürmer, Maden, Schnecken und Mückenlarven stehen Koi auch total und das kommt ihrer natürlichen Nahrung schon sehr nahe, ist also eine gute Alternative.
    Gruß
    Ansaj
     
    sugger1234 gefällt das.
  10. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.768
    Galerie Fotos:
    98
    Zustimmungen:
    3.541
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Mehr würde ich mich Interessieren was Ihr so für das Kilo / den Liter bezahlt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden