Youtube Facebook Twitter

Zöglinge 2016

Dieses Thema im Forum "Haus und Garten" wurde erstellt von Tanny, 18. Mai 2016.

Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    3.006
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    ........es geht wieder los......:hallo

    Ich habe diese Überschrift gewählt, damit ich bei meinen Berichten, falls es
    mehr werden, nicht wieder alles auf verschiedene Threads aufteilen muss.

    Heute Vormittag fing es schon damit an, dass ich einen Anruf aus Rostock bekam:

    es ging um eine verunglückte Altschwalbe.

    Sie hat sich vermutlich einen Flügel geprellt.

    Wir hatten ein ca 1-stündiges Beratungsgespräch
    (rund 20 Gespräche habe ich seit Mitte April schon geführt)
    und ich habe ein gutes Gefühl, dass die ANruferin die Krankenpflege hinbekommt :jaja

    Dnn wollte ich mir, da wir endlich wieder Sonne haben, ein paar entspannte Fotostunden
    gönnen, als ein Auto auf den Hof fuhr:

    Aus dem Auto stieg eine junge Frau aus Elmshorn mit einem kleinen Karton in der Hand...
    ....ich ahnte was.....:wunder

    "Sie habe in dem Karton ein kleines Vogelküken, das sie noch so gerade eben vor einem
    Elsternangriff retten konnte.

    Sichtbare Verletzungen habe er keine, aber er kann nicht fliegen und sieht ganz elend aus."

    Das kleine Vögelchen entpuppte sich als Kohlmeisennestling im Übergang zum Ästling.

    Der Kleine machte einen kräftigen Eindruck und als ich ihn in die Hand nahm, protestierte
    er lautstark.

    Auch Füttern war überhaupt nicht seins - schon gar nicht in der Hand.

    Ich habe den Verdacht, dass er das Nesthäckchen in einem Gelege war.

    Vermutlich waren die Geschwister fertig zum Ausfliegen, während dieser Kleine
    noch gut ein bis zwei Tage hätte haben können.

    Aber wenn alle ausfliegen, muss er natürlich mit.

    Er kann etwas flatter und schafft ein paar Zentimeter in die Höhe und in die Weite und er
    kann problemlos von oben zu Boden fliegen.

    Das war es aber auch.

    Da er sehr kräftig und fit schien, vermute ich, dass er bis zum Schluss von den Eltern
    gefüttert und versorgt wurde, aber leider von der Elster entdeckt und als schwächstes
    Glied in der Gruppe als Beute auserkoren worden war. :boese

    Er war bei seiner Ankunft bei mir in einem Zustand, wo man hätte versuchen können,
    den Kleinen nach dem ANgriff aufzunehmen, in einen Busch zu setzen und das alles aus etwas
    Entfernung zu beobachten.

    Eventuell hätte er, wenn er sich sicher fühlt angefangen, die Eltern zu rufen und wenn die
    gekommen wären und weiter gefüttert hätten, wäre alles okay gewesen.

    Die wenigsten Leute wissen aber, dass das unter bestimmten Voraussetzungen geht.

    Die Finderin hatte meine Telefonnummer nicht, so dass sie hätte direkt vom
    Fundort anrufen können.

    (habe jetzt erstmal unsere Zeitung angerufen - die bringen einen Bericht zum Thema, erklären, wie man sich verhalten soll und veröffentlichen meine Tel. Nr.)

    So hat sie den Kleinen erstmal in einen gepolsterten Karton gesetzt und ist eine halbe Stunde
    später zu mir gefahren.

    Da sie leider einen wichtigen Termin hatte, war es nicht mehr möglich, einen Rückgabeversuch
    zu machen und der Kleine wurde bei mir einquartiert.

    Erstmal habe ich den Kleinen in einer Müslischale in die Küche gesetzt und das ganze dann
    in eine hohe Papiertüte (weil sonst wäre er zu Boden geflattert).

    Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2543.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2544.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2545.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2546.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2547.JPG_JPG

    Ein Heimchen konnte ich ihm unter heftigem Protest verabreichen - dann habe ich ihn
    erstmal allein gelassen.

    Meine Kohlmeisen brüten ja auch wieder und ich beschloß, mal in den Kasten zu schauen,
    ob die Kleinen eventuell genauso weit sind - dann hätte ich meinen kleinen Waisen
    dazu setzen können.

    Es war ein Glück, dass ich aufgemacht habe, denn im Nest an der Kante hatten die Eltern
    bereits zwei tote Küken aufgestapelt (die langsam anfingen zu stinken) :bruell
    und in der Mitte sassen noch 3 lebende Kücken.

    Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenküken tot aus dem Nest IMG_2540.JPG_JPG
    Jetzt konnte ich mir auch erklären, warum mir das so vorkam, als ob die Eltern die letzten
    2 Tage nur noch selten und halbherzig füttern.....

    Ihre Küken brauchen noch mindestens eine Woche, bis sie soweit sind - ich denke, so lange hätten
    sie mit den Leichen im Kasten nicht durchgehalten. :neinnein...und die Eltern wussten das wohl?

    ich habe also die Toten entsorgt und wieder zu gemacht.

    jetzt wird auch wieder normal im Sekundentakt gefüttert :oki

    Für meine kleine Waise war das natürlich nicht hilfreich.

    ich habe ihr dann im Vogelzimmer in der Dusche auf dem Sandfussboden eine
    Badewanne aufgestellt, diverse Futter und Grit - falls der Kleine anfängt, selbständig
    rumzulaufen und rumzupicken.

    Dann gabs den altbewährten CD Player, den Spatzi schon bis zum Get No gehört hat :lach

    ...und, da es noch ganz schön kalt ist, die künstliche Glucke.

    Diese Wärmeplatte habe ich in den Sand gestellt und ein Kaminholz drunter gelegt, so dass
    der Kleine selbst die Höhe, wo er sitzen und damit den Grad der Wärme bestimmen kann.

    Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2549.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2550.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2551.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2552.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2553.JPG_JPG Zöglinge 2016_526977_Kohlmeisenästling IMG_2554.JPG_JPG

    Er kann aber auch, wenn er will, ganz unter der Wärmeplatte raus und sogar in einen Erlenast
    klettern oder flattern.


    Anschließend das altbekannte Spiel: Fliegen klatschen, Heimchen abtauen und die Kids, die
    zum Glück heute zum Reiten da waren, haben dann gleich mal ein paar von den kleinen
    Spinnen von der Koppel gesammelt.

    Ca eine Stunde habe ich dann vor dem Kleinen auf dem Fußboden gesessen und
    ihm immer wieder mit der Pinzette und einem Futtertier vor dem Schnabel rumgewedelt.

    Diese "Zwangsfütterung", wie man sie bei echten Nestlingen ein bis zweimal macht, bevor sie von selbst betteln, war bei ihm schier unmöglich - der Kleine wurde immer widersetzlicher - da war der freie Fütterungsversuch besser.

    :oki...und es klappte: irgendwann sperrte er den Schnabel auf und schnappte nach dem Futtertier.

    Also er ist vom Fressverhalten tatsächlich genau am Übergang vom Nestling zum Ästling.

    Ab spätem Nachmittag konnte ich so alle halbe Stunde etwa ins Vogelzimmer gehen - der Kleine hockte immer unter der Wärmeplatte - und sowie ich die Platte anhob, sperrte sich das Schnäbelchen auf :lach

    Zum Schluss begann er sogar, nach mir zu rufen, bis das Futter vorm Schnabel erschien.

    Also alles in allem sieht es gut aus :)

    Heute abend habe ich den CD Player abgestellt, Platte angelassen und um 20 Uhr die letzte Fütterung vorgenommen.

    Nun bin ich mal gespannt, wie es ihm morgen früh geht und ob er den Elsternangriff wirklich
    schadlos überstanden hat.




    ....und ein Foto habe ich noch von einer meiner Brutkohlmeisen, wie sie sich vom Kaffeetisch ihren Snack abholt:

    Zöglinge 2016_526977_Kohlmeise IMG_2534.JPG_JPG

    LG
    Kirstin
     
    Turbo, lotta, RKurzhals und 17 anderen gefällt das.
  2. Goldkäferchen

    Goldkäferchen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2012
    Beiträge:
    927
    Galerie Fotos:
    56
    Teichfläche (m²):
    15
    Teichtiefe (cm):
    1m
    Teichvol. (l):
    15
    Hallo, Kirstin
    einfach nur toll!!! :like:like:like
    Viel Erfolg weiterhin und bitte weitere Berichte....
    LG
    Goldkäferchen
     
    Tanny gefällt das.
  3. Eriberto

    Eriberto Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    58
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    15000
    Hat der Meisenschlingel / die Meisenschlingelin denn schon einen Namen ? Oder gehst Du davon aus, dass sie / er bald ausfliegt und das nicht lohnt ?
    Lese immer gerne bei Dir mit :like.
    Gruß
    Florian
     
    Tanny gefällt das.
  4. jolantha

    jolantha Mitglied

    Registriert seit:
    5. Juli 2010
    Beiträge:
    3.768
    Galerie Fotos:
    11
    Beruf:
    Hobbyist
    Teichfläche (m²):
    96
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    70000
    Kirstin, Danke, daß du mit Deinen Berichten weiter machst
    Zöglinge 2016_526996_56.gif_gif
     
    bekamax, Tanny und Lyliana gefällt das.
  5. Ida17

    Ida17 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    1.171
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    54
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    45000
    Moin!

    Ganz großes Lob an Dich Kirstin! Hoffentlich bringt der Zeitungsartikel etwas mehr Klarheit in die Köpfe und man hilft nur dem Wildtier wenn es verletzt oder halb verhungert ist.
    Bitte weiter so! :super
     
    Tanny und Lyliana gefällt das.
  6. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    3.006
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    Hallo allerseits,

    :) ich danke Euch, dass ich hier meine Tagebücher weiter schreiben darf :)

    Nein, noch ist mir kein Name eingefallen - ich suche schon verzweifelt!

    Justy - für "Just in time" ?

    Meisi? Wednesday? ......oder habt Ihr eine Idee?

    LG
    Kirstin
     
    bekamax, Digicat und Lyliana gefällt das.
  7. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    12.255
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    :boese FALSCH! DU DARFST NICHT!






















    Du mußt - sonst würde uns etwas fehlen!:love
     
    laolamia, bekamax, Ida17 und 5 anderen gefällt das.
  8. Eriberto

    Eriberto Mitglied

    Registriert seit:
    24. Mai 2014
    Beiträge:
    58
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    15000
    Vorschlag: Sleepy.
    Auf den Fotos hat sie/er ja fast immer die Äuglein geschlossen und ist zudem geschlechtsneutral verwendbar...
    Gruß
    Florian
     
    Ida17 und Tanny gefällt das.
  9. Eva-Maria

    Eva-Maria Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    2.698
    Galerie Fotos:
    140
    Teichtiefe (cm):
    150cm
    Teichvol. (l):
    9000
    ach Kirstin, wenn wir Dich nicht hätten!
    Ich freue mich schon jetzt auf viele, weitere Berichte und Fotos!
     
    lotta und Tanny gefällt das.
  10. Tanny

    Tanny Mitglied

    Registriert seit:
    28. Aug. 2013
    Beiträge:
    3.006
    Galerie Fotos:
    57
    Teichtiefe (cm):
    60cm
    Heute Morgen kam ich ins Vogelzimmer, um den Kleinen zu versorgen.

    Als ich ihn rief, bekam ich keine Antwort - da er aber gestern auch meistens nicht verbal gebettelt
    hat, sondern nur den Schnabel aufsperrte und mit den Flügeln vibrierte, machte ich mir diesbezüglich
    keine Gedanken.

    Also hob ich die Wärmeplatte an...und.......:staun...kein Vogel!

    Ich suchte das gesamte Vogelzimmer ab und fand ihn nicht.

    Schließlich schaute ich nochmal hinter den Vorhang vor der alten Stahltür:
    da sass der kleine Wicht zusammengekauert, zitterte und sperrte kläglich das
    Schnäbelchen auf.

    Ich holte ihn erstmal aus der Ecke hervor und setzte ihn wieder unter die Wärmeplatte, bevor er
    seine erste Heimchenration bekam (so früh waren noch keine Fliegen da :neinnein)

    Unter der Wärmeplatte hörte er dann langsam auf zu zittern und als er satt war, wirkte er auch schon
    wieder etwas "fröhlicher".

    Also bin ich erstmal los und habe die anderen Tiere alle versorgt.

    Als ich anschließend mit der ersten Ladung Fliegen wieder kam, sass er schon wieder außerhalb der
    Dusche auf dem Fussboden.

    Ich prüfte nochmal die Temperatur unter der Wärmeplatte - es war definitiv nicht zu warm.

    Außerdem hatte er durch das schräge Kaminholz darunter und die schräge Einstellung der Platte die
    Möglichkeit, den Temperaturbereich von rund 28 Grad bis runter auf normale Raumtemperatur
    (die der Außentemperatur entspricht), frei zu wählen.

    Aber irgendwie hat er es noch nicht verstanden.

    Also habe ich umgebaut - hab ich ja noch Übung von Marco :zwinker

    Ich habe den Schreinerbock, den ich letztes Jahr für Sowi hatte wieder vorgeholt, in die Dusche gestellt,
    mit Ästen und Zweigen auf unterschiedlichen Höhen ausgestattet und dann Marco s Rotlichtwärmelampe
    und eine UV Lampe rangehängt, so dass er sich aussuchen konnte, wo und bei welcher Temperatur er dort auf den
    Zweigen sitzen wollte.

    Da verbrachte der kleine Kerl den Tag.

    Ich habe inzwischen für etwas Abwechselung auf dem Speiseplan gesorgt.
    Neben Fliegen und Heimchen habe ich ihm als kleine Zwischenmahlzeiten eine Raupe, ein paar Blattläuse, kleine Spinnen
    und einen Engerling gesammelt.

    Nach wie vor redete der Kleine selten, sperrte aber fleissig das Schnäbelchen auf und nahm eigenständig die
    Futtertiere von der Pinzette - und wenn ich sie festhielt, dann zog und zerrte er dran, als ginge es um sein Leben :smile

    Am frühen Nachmittag hatte ich den Eindruck, dass sein Schnabelwulst etwas blasser war und gegen Abend
    hatte er gelegentlich Durchfall :staun

    Ich bin mir nicht sicher, was die Ursache ist.

    Das Futter war eigentlich absolut perfekt abgestimmt und es war nichts dabei, was für Meisen unverträglich
    sein könnte.

    Ich hoffe, dass er sich bei seinem Ausflug letzte Nacht nicht erkältet hat.:krank

    Vielleicht war es aber auch Stress?

    Vielleicht war das ganze Abenteuer:
    einen Tick zu früh aus dem Nest, Elsterüberfall, Nacht in der Kälte und das immer
    noch vorhandene "Mißtrauen" gegen uns Menschen
    einfach etwas zu viel?

    Mir war jedenfalls das Risiko zu groß, dass er heute Nacht wieder unter der Wärmeplatte im
    Vogelzimmer raus hüpft.

    Darum habe ich ihm ein Schwalbennest ausgepolstert und mit einem "Dach" aus einer Wollsocke
    versehen, so dass nur noch ein 3 Finger breiter Spalt als GUckloch da ist und die ganze Sache in meinem
    Esszimmer unter die hochgestellte (damit es nicht zu warm wird) Wärmeplatte gestellt.

    Der Kleine hat sich sofort tief in das Nest gekuschelt und als ich eben nochmal im Esszimer war und ihm
    Futter anbot, da schaute er zumindest entspannter aus dem Nest und er frass gut - wenn es nach ihm gegangen
    wäre, hätte ich auch noch mehr Futter nachschieben können.

    Ob er noch Durchfall hat, weiss ich nicht.
    Ich wollte ihn nicht damit stressen, dass ich ihn jetzt nochmal aus dem Nest nehme - zumal ich viel mehr, als
    das, was ich schon gemacht habe, sowieso nicht machen könnte.

    Sein Schnabelwulst ist noch blass, aber ich fand, es war zumindest etwas Farbe zurück gekehrt.

    Ich habe das Gefühl, heute Nacht wird sich entscheiden, ob er durchkommt......:engel

    Einen "starken" Namen habe ich ihm heute Nachmittag schon gegeben :oki

    Der Kleine heisst "Tyri" - wenn es ein "er" ist, von Tyr, wenn es eine "Sie" ist, von Tyra :)

    Florian, "Sleepy" kam mir einfach nicht über die Lippen.
    Wenn ich davon ausgehe, dass "nomen est omen" ist (und die Erfahrung habe ich ja mit so Kandidaten wie
    Kami zur Genüge gemacht) war mir eine "verschlafene" Kohlmeise zu riskant:
    da wird sie ja sofort in Freiheit vom nächsten Greifvogel abgegriffen, wenn sie den verschläft :zwinker

    ...und hier Fotos von heute :)


    Zöglinge 2016_527102_Tyri IMG_2556.JPG_JPG Zöglinge 2016_527102_Tyri IMG_2558.JPG_JPG Zöglinge 2016_527102_Tyri IMG_2560.JPG_JPG Zöglinge 2016_527102_Tyri IMG_2562.JPG_JPG Zöglinge 2016_527102_Tyri IMG_2564.JPG_JPG Zöglinge 2016_527102_Tyri IMG_2566.JPG_JPG Zöglinge 2016_527102_Tyri IMG_2568.JPG_JPG Zöglinge 2016_527102_Tyri IMG_2571.JPG_JPG
     
    Eva-Maria, lotta, Digicat und 7 anderen gefällt das.
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden