Youtube Facebook Twitter

Zustand des Teiches...was verändern?

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von TrommelTom, 11. Sep. 2016.

Die Seite wird geladen...
  1. TrommelTom

    TrommelTom Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    10000
    Hallo,

    hier jetzt mal Bilder von unserem übernommenen Teich. Wie schon vorher geschrieben, habe ich nun die beiden Biotec 10 parallel angeschlossen. Als Starthilfe habe ich mal Brottrunk zugeführt. Zudem habe ich Bakterien zugeführt. Leider soll man bei der Benutzung der Bakterien die UVC ausschalten.

    Wie man sieht, ist das Wasser sehr grün und es scheint eine große Schlammschicht in der Tiefzone zu geben. Die Goldfische im Teich sind aktiv und fressen gut.

    Was mich wundert ist, dass der Vorbesitzer den Wasserfall genau über der Tiefzone platziert hat. Die Pumpe liegt ja dann normaler Weise in der Tiefzone direkt unter dem Wasserfall. So wird das Wasser aus den Filtern direkt wieder von der Pumpe aufgegriffen und in der Flachzone, welche ungefähr die andere Hälfte des Teiches einnimmt, gibt es keine Wasserbewegung. Die Flachzone ist dort, wo die Bepflanzung untergebracht ist.

    Wie wäre jetzt die korrekte Vorgehensweise eurer Meinung nach?

    Zustand des Teiches...was verändern?_539824_Teich 1.jpg_jpg Zustand des Teiches...was verändern?_539824_Teich 2.jpg_jpg Zustand des Teiches...was verändern?_539824_Teich 3.jpg_jpg Zustand des Teiches...was verändern?_539824_Teich 4.jpg_jpg Zustand des Teiches...was verändern?_539824_Teich 5.jpg_jpg Zustand des Teiches...was verändern?_539824_Teich 6.jpg_jpg
     
    FranzK gefällt das.
  2. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.760
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Tom,
    schön, dass Du Dich wieder bei uns gemeldet hast :)! Auch wenn Dein Teich recht grün aussieht, Dein erstes Bild von Anfang August sieht irgendwie schlimmer aus, oder war das nur die Perspektive?
    Wie hast Du die beiden Filter parallel geschaltet? Ich hoffe an dieser Stelle noch auf Optimierungspotenzial. Mit der "Wasserführung" hast Du recht. Eine Ansaugung an der tiefsten Stelle ist gar nicht mal schlecht, der Zulauf darüber dann nicht mehr optimal.
    Du wolltest doch eine zweite kleine Pumpe kaufen, die dauerhaft läuft. Das wäre ein Partner für Deine Bitron, der die aktuelle Pumpe stark im Durchfluß reduziert. Die kleine Pumpe könnte ja im Pflanzenbereich ansaugen.
    Die Filter würde ich ein wenig tiefer stellen, wenn das geht. Als zweite Pumpe empfehle ich Dir eine "no-name" mit 2500-4000 l/h, am besten die kleinste einer Serie (bei koi-company gab es mal "Aquaking EGP"), sun sun, jebao oder eine der anderen Marken tut es auch. Die verbraucht dann <40W dauerhaft, und es läuft nicht viel weniger aus Deinem Wasserfall als derzeit (so der Oase-Filter nicht blockt).
     
  3. TrommelTom

    TrommelTom Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    10000
    Ich denke, es war die Perspektive.

    Ich gehe momentan von der Aquamax 10000 in den Bitron 25. Dieser hat zwei Auslässe. Jeweils einer geht in einen Biotec 10.
    Der Aufbau ist jetzt nur provisorisch in der Hausumbauphase. Später werde ich es etwas besser verbauen, sollte die Filterung generell klappen mit dem vorhandenen Equipment.

    Das mit der kleineren Pumpe überlege ich noch einmal nach der Umbauphase. Also kleinere Pumpe zur Filterung und große nur für den Wasserfall zuschaltbar. Jetzt im Herbst wollte ich erstmal versuchen, das Wasser etwas klarer zu bekommen um sehen zu können, was sich im Teich abspielt.
     
  4. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.171
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Tom,

    ist net nur alleine das "grüne Wasser", da gibt es einiges am übernommenen Teich zu tun:lala5

    ich würde erst mal den ganzen Teich leerpumpem (und nach und nach neu aufbauen) da

    so das ganze grüne, nährstoffreiche Wasser draußen wäre

    die blanke Folie am Rand unbedingt wegen UV- /Schutz vor Eisgang bis in 40-50cm Wassertiefe z.B mit Ufermatten oder UV-stabilem Kunstrasen abgedeckt werden sollte, zudem kommen dann auf so ner "rauhen" Abdeckung auch reingefallene Kleintiere besser raus. Sieht zwar erst mal etwas "doof" aus so ein grüner Rand, aber nach 1-2 Jahren fällt so was kaum mehr auf da sich allerlei Flechten, Moose und auch höhere Pflanzen drauf breitmachen. Dazu müssten allerdings die ganzen großen Steinbrocken/-platten am Rand zum Teil aufgenommen werden um Ufermatten/Kunstrasen darunter festzuklemmen

    man dann auch mal das komplette Teichprofil sieht (ob und wo Pflanzstufen vorhanden sind, wie tief die liegen und ob/was als Bodensubstrat in der Tiefe auf der Folie liegt - wäre wichtig zu wissen wenn man nächstes Jahr neue Pflanzen einbringt da der Pflanzenbestand ja scheinbar ziemlich dürftig ist um den grünen Schwebealgen ordentlich Konkurenz zu machen. Ich gehe mal davon aus das da keinerlei echte Unterwasserpflanzen a la Hornblatt, Tausendblatt, Wasserpest, Wasserstern und Co. im Teich sind:puhh, so was sollte nächste Saison dann auf jeden Fall unbedingt eingebracht werden

    man so den ganzen Schlamm/Schmodder rausholen kann (man merkt dann auch wie viel sich angesammelt hat:))

    im Teich scheint nachdem was man auf den Bildern mit dem Pflanzenwuchs erkennen kann auch Schilf zu sein:nolike. Wenn sollte man das lieber komplett rauswerfen da die harten, spitzen Schilfrhizome die Folie durchstoßen können

    man weiß dann auch mal was da so alles an Fischen drin rumschwimmt und ob man die auch alle behalten will:D (die Fische kann man zur Not auch erst mal den ganzen Winter über in ein Planschbecken in der Garage/Keller parken und die Filteranlage dran hängen)

    MfG Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Sep. 2016
    Erin und ThorstenC gefällt das.
  5. TrommelTom

    TrommelTom Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    10000
    Hallo Frank,

    Danke für die guten Tipps.
    Leider klingt das fast nach Neuanlage. Das ist arbeitszeitmäßig dieses Jahr nicht drin, da wir das Haus komplett neu aufbauen und somit Vorrang hat.
    Und nur Wasserwechsel ohne den Schlamm raus zu holen und die restlichen Arbeiten zu machen lohnt IMHO nicht, oder?

    LG
    Thomas
     
  6. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.171
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Thomas,

    nur Wassertausch bringt erst mal net mehr so viel. Aus dem Schlamm werden bei gründeln der Fische ja auch wieder Nährstoffe freigesetzt. Wenns demnächst kalt wird und die Fische zur Ruhe kommen gehen die Schwebealgen ja auch zurück (und kommen im Frühjahr wieder:rolleyes:)

    daher sollte man wenn dann lieber gleich alles in einem Rutsch erledigen:like

    MfG Frank
     
  7. TrommelTom

    TrommelTom Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    10000
    Da gebe ich dir Recht Frank.
     
  8. TrommelTom

    TrommelTom Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    10000
    Hallo,

    melde mich wieder zurück. Jetzt ist die Zeit gekommen, an den Teich zu gehen, da das meiste im Bau erledigt ist :wand

    Die Flachzone wollte ich, wie ihr oben schon geschrieben habt, säubern und die Rohrkolben entfernen.
    Vielleicht ein paar schönere Pflanzen hinzufügen.
    Die Tiefzone vom Schlamm reinigen.

    Meint ihr, man sollte etwas vom alten Wasser aufbewahren? Ich kann einen 1000Literbehälter bekommen, wo ich die Fische während der Säuberungsaktion unter bringen kann.
    Oder lieber ganz neues Wasser nehmen. Aber dann dauert es bestimmt sehr lange, bis das neue Wasser eingefahren ist, oder?

    LG
    Thomas
     
  9. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.171
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Thomas,

    etwas von dem "alten Wasser" kann man für die Fischzwischenlagerung aufbewahren.

    Nach der Generalüberholung braucht ein Teich wieder ein paar Monate bis er richtig eingefahren ist (er muß dann ja wieder ganz von vorne Anfangen
     
  10. TrommelTom

    TrommelTom Mitglied

    Registriert seit:
    7. Aug. 2016
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    10000
    Wann würdest du dann die Fische wieder einsetzen?
     
    Goldfischline gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden