Algenart erkennen

Nordstern

Mitglied
Dabei seit
4. Juli 2007
Beiträge
11
Ort
77855
Teichvol. (l)
6000
Hallo ich bin Nordstern und ganz neu bei euch, geholfen habt ihr mir aber schon lange durchs mitlesen. :oki
Als Unwissende, woran erkenne ich Fadenalgen und Schwebealgen :kopfkraz
Von wegen Fadenalgen wickeln, meine Algenart klebt wie s.a.u. an den Steinen. Könnt ihr mit helfen?
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
AW: Algenart erkennen

Hallo "Nordstern"!

Erst einmal: HERZLICH WILLKOMMEN bei uns im Hobby-Gartenteich-Forum!
Schön, daß Du zu uns gefunden hast!:oki

Zu Deinem Problem: Schwebealgen sind, wie der Name schon vermuten läßt, kleine Partikel, die das Wasser grün färben. Hast bestimmt schon mal so einen Tümpel gesehen, der total gras-grün war, oder? Die bekommst Du mit genügend Pflanzenbewuchs oder einem UVC-Klärer weg.

Fadenalgen sind eben diese langen Fäden, die sich jedoch leider auch festsetzen, nicht nur an Steinen, sondern auch an der Folie und und und.
Die bekommst Du abgefischt, auch "gewickelt" und die ganz hartnäckigen an Steinen mußt Du am besten mit einer Bürste behandeln.

Meine Fadenalgen befinden sich derzeit in "Auflösung", es werden immer weniger und es bildet sich eine schmutzig-graue Schicht, dort wo sie absterben.

Im Frühjahr gibt es vermehrt Algen.
Nur, wenn die Pflanzen im Teich dann genügend gewachsen sind, verschwindet das Problem mehr oder weniger.

Also, ich wünsche Dir hier im Forum viel Spaß - und stell doch bitte mal bei Gelegenheit Fotos von Deinem Teich ein!
Wir sind ja hier so gar nicht neugierig...;)

Ehe ich's vergesse: ein richtiger Name zum ansprechen wäre schön - ist einfach persönlicher...
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordstern

Mitglied
Dabei seit
4. Juli 2007
Beiträge
11
Ort
77855
Teichvol. (l)
6000
AW: Algenart erkennen

Guten Morgen,
tschuldigung ich heiße Christiane oder auch Jane.
Danke für die Auskünfte, die Fotos werden folgen. Manches von dem grünen Zeugs liegt ganz lose auf den Steinen hauptsächlich im Flachwasserbereich und entschwebt beim Eintauchen des Keschers ist aber ansonsten gut zu beseitigen. Die Klebenden sind es die mich zur Verzweiflung bringen, aber vielleicht benutze ich nicht das richtige Werkzeug ( Dreizackharke)?::kopfkraz
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Algenart erkennen

Hallo Christiane,

auch ich sage noch: Willkommen bei uns! :D

Ein Foto vom Teich wäre wirklich hilfreich.
Wie alt ist denn der Teich, wieviele Pflanzen hat er, was hast Du als Substrat drinnen? Evtl. liegt dort die Ursache der Algen, wobei ein paar davon völlig normal sind.
Bei einem jungen Teich auch mehr davon. ;)
 

Nordstern

Mitglied
Dabei seit
4. Juli 2007
Beiträge
11
Ort
77855
Teichvol. (l)
6000
AW: Algenart erkennen

Hallo Annett,
vielen Dank für die schnelle Antwort. Wie gesagt Fotos gibts mit dem nächsten Sonnenstrahl. Unser Teich ist ca. 7 Wochen alt, ich kann aber nichts zum Substrat sagen, da der Teich im Zuge einer Gartenneuanlage von einer Firma gebaut wurde, meine Wissenslücken muss ich erst noch schließen.
Inzwischen weiß ich von der Wichtigkeit der Bepflanzung und werde noch einiges Nachholen. Mein Gartenbauer war allerdings nicht sehr begeistert von Wasserpest, Hornkraut usw. Sie würden zu sehr wuchern. Ich denke aber schwimmende Pflanzen kann man sicher in den nächsten Jahren auf Wunsch auch wieder abfischen. Unser Teich ist nicht sehr tief, ca. 90 cm und ich kann super gut auf den Grund schauen.
Fischbesatz: 5 Saraza + 6 Shubunkin + 5 Nasen
Nicht schreien,::D ich weiß es ist zuviel, wir werden sie notfalls verschenken.
Teichgröße ist 6000l nicht 4000l
Grüße aus dem kalten Baden
Christiane
 
Oben