Youtube Facebook Twitter

Alles Neu! Pflanzfilter

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 14. Apr. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo....

    in den letzten tage hat es sich ergeben das der gesamte teich nochmals geändert wird :? nicht das er mir nicht gefällt oder das er nichts taugt. nein er soll größer und in der mitte als gartentrennung zu meiner schwester fungieren.

    nun eine frage zum pflanzenfilter. bisher hatte ich das wasser von unten nach oben in einem kiesbecken durchlaufen lassen. mit der gefahr das es sich wohl nach ein paar jahren zusetzen würde und dann wohl komplet gereinigt werden müsste.
    mitlerweile habe ich ja einen biotec 12 von oase.

    spricht etwas dagegen das wasser aus dem oase filter in den pflanzfilter laufen zu lassen. denn dann wäre das wasser ja vom grobschmutz definitiv bereingt. können die pflanzen dann das wasser noch weiter filtern oder würde es nur sinlos durchlaufen und die pflanzen verhungern :)
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Lars,

    das ist eine richtig gute Frage - ganz nach meinem Geschmack. Ich denke, die meisten Antworten würden lauten "selbstverständlich von unten nach oben !". Ich frage dagegen "Wieso - in einem geschlossenen System ??".

    Wem auch immer der Bachlauf schon einmal von seinen Pflanzen zugewuchert worden ist (so bei mir geschehen, so dass ich ihn im vergangenen Jahr komplett ausräumen musste, weil die Wurzeln das gesamte Bachbett ausgefüllt hatten und der Bach über die Ufer trat), wird es nicht mehr für möglich halten, dass seine Pflanzen nicht ausreichend ernährt werden, wenn das Wasser von oben eingeleitet wird. Die Pflanzen bekommen mehr Nährstoffe, als sie aufnehmen können.

    Die Forderung nach niedriger Fliessgeschwindigkeit, langer Verweildauer im Filterteich und Einleitung des Wassers unten verstehe ich überall da, wo das Wasser am Ausgang so sauber wie möglich sein muss - weil es nämlich abgeleitet wird ! Also bei Pflanzen-Kläranlagen zum Beispiel. Da, und auch nur da machen die genannten Forderungen Sinn.

    In einem geschlossenen System wie einem Teich holen sich die Pflanzen, was sie brauchen und kriegen können. Wenn nicht beim ersten Durchgang, dann beim zweiten oder tausendsten - das Wasser wird ja im Kreis gepumpt und alle gelösten Stoffe gleichmässig verteilt.

    Wichtig ist aus meiner Sicht nur ein ausreichender Wurzelraum und der Umstand, dass sich die Pflanzen im gesamten Filterteich ausbreiten können - er also an keiner Stelle zu tief ist. Wenn man eine Pflanze in einen Korb mit Kies stellt, diesen in ein Gefäss, bei dem das Wasser oben ein- und abfliesst, wird der gesamte Korb durchwurzelt. Und das macht nu dann Sinn für die Pflanze, wenn auch die tief gelegenen Wurzeln ihre Aufgabe, Nährstoffe aufzunehmen, erfüllen. Sonst gäbe es da nämlich keine Wurzeln, denn sie w¨ren für die Pflanze nur Energieverbraucher ohne Nutzen.

    Aber wie oben schon erwähnt: Ich werde mit dieser Auffassung ziemlich allein stehen - hoffe aber, dass mir dann wenigstens die Logik, die dahinter stecken soll, erklärt.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hi zusammen

    so ganz allein stehst du mit deiner Meinung nicht da , Stefan .
    Unser Bachlauf und Filterteich wird auch nur von oben durchströmt , das Wasser sickert allso auch nicht komplett durch , trotzdem wuchern die Pflanzen alle sehr stark , haben ein riesiges Wurzelwerk . Nährstoffe nehmen die Pflanzen in diesem geschlossenem System immer auf . Eine zu hohe Fliessgeschwindigkeit gibt es nur , wenn die Pflanzen mitgerissen werden , ansonsten nehmen sie sich , was sie brauchen .
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Oh Mann, Danke ! 8) Ich habe das nämlich noch nie gelesen und dachte, ich stehe mit dieser Meinung allein auf weiter Flur.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo stefan,

    warum solltest du alleine stehen - alle pflanzen die gut wachsen haben nährstoffe - und woher sollen die kommen - können ja nur vom wasser kommen !!!

    einzige einschränkung aus meiner sicht - sehr viele pflanzen mögen keine starke fliesgeschwindigkeit - deshalb tendiere ich noch immer zu der variante den pf-filter in einen bypass zu setzen und nicht alles wasser durchzujagen.

    was deinen durchwurzelten bachlauf betrifft - auch ich habe dieses jahr eine kpl. staustufe inkl. aller darin befindlichen steine (16/32) in einem stück herausgehieft ohne das nur ein einziger stein liegenblieb oder herunterfiel - eigentlich wollte ich nur einwenig ausdünnen :lol: aber dies ging nur unter massiver gewalt als gesamtes :evil: - ein einziger steinharter klotz aus wurzeln und steinen:

    jürgen
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Da kann ich nur beipflichten, obwohl ich genau das bei der Neuanlage des Bachlaufes tun werde: Pflanzen einsetzen, die keine grosse Fliessgeschwindigkeit mögen und deshalb gerade noch nicht krepieren. Ich hoffe so, ein erneutes Zuwuchern zu vermeiden. Aber wie gesagt: Es geht dabei um die optische Gestaltung des Bachlaufes - und nicht um einen Pflanzenfilter.

    Sorry, aber landauf, landab liest man das mit der geringen Fliessgeschwindigkeit und dem Einspeisen unten im Filterteich. Hier stosse ich eigentlich erstmals auf kompetente Menschen, die sich zum Einleiten des Wassers an der Oberfläche bekennen :) .

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    so um das thema kurz abzurunden.
    mein teich wird in etwa die abmaße von 6 x 10 metern haben. also deutlich größer als der alte. *freu*

    am ende vom teich soll ein ca. 3 x 3 großer bereich extra für den pflanzfilter kommen. rein kommen, an pflanzen soll rohrkolben, wasser irris, etc. das ganze wird eine tiefe von ca. 60-70 cm bekommen.
    welche pflanzen neben den rohkolben und der wasser irris im PF pflanzen ??denke das ich die pflanzen nicht in körbe setzen werde, sondern damit rechnen werde dies so alle 3-4 jahre mal gründlich rein machen zu müssen.
    die wasser zuführung soll von meinen oase biotec 12 kommen. (einen teil des wassers vom filter werde ich wohl direkt wieder in den teich geben, damit nicht zuviel wasser durch den pflanzfilter strömt)
    soweit ich hier die fachleute gehört habe spricht erstmal nix dagegen!!

    den randbereich will ich mit der naturagart matte auslegen und teilweise als sumpfzone ausführen. im teich selber in ca. 1,20 bis 1,40 breite werde ich in zwei treppen ausführen wollen. erste so in ca. 20 cm und die zweite so in 40-50 cm tiefe. der rest soll tiefzone werden bis ca. 1,40 m.

    so wer es bis hier geschaft hat: DANKE!!! hier wird ihnen geholfen :gut:

    wer hierzu noch anregungen hat bitte nur her damit, die sind mir sehr wichtig :lupe:
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo lars,

    lies auch mal hier
    http://forum.tommis-page.de/viewtop...er&PHPSESSID=b4db9aa9bc2d3ede7bbc263c815e2646

    nachwievor tendiere ich zu pflanzenfiltern ohne füllung und nur mit einem gitterrost und leichter kiesauflage - grund wartungsfreundlichkeit.

    @ hallo stefan,

    ich gehe sogar noch weiter in meiner aussage - es ist sogar schnurz egal wie und wo das wasser an den pflanzen vorbeigeführt wird - fakt ist einzig - wenn eine pflanze wächst verbraucht sie nährstoffe und die hat sie zwangsläufig dem teichwasser entnommen weil sonst kann es nirgendwo her sein in einem geschlossenen kreis.

    gruß jürgen
     
  9. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Jürgen,

    ich strahle 8) 8) 8) !

    Hallo Lars,

    Auf -40 bis 50 cm genauso breit wie die Sumpfzone ?? Das würde ich mir gründlich überlegen, ist nach meiner Vorstellung zu breit. Aber vielleicht habe ich Dich ja auch missverstanden.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden