Bau eines Teich-Überlaufes

grafx

Mitglied
Dabei seit
25. Dez. 2004
Beiträge
17
Ort
*****
Hallo zusammen!

Nach meinem letzten Beitrag „Wasserverlust durch Ufermatte?“ möchte ich Euch mitteilen, das mein Teich seitdem kein Wasserverlust mehr hat (Ausser die „normale“ Verdunstung). Nun hatte ich das Problem, das ich an einen Teich-Ablauf bei zu starken Regen nicht beim Bau gedacht habe.
Dies habe ich am Wochenende nachgeholt!
Falls es euch interessiert wie ich dieses verbaut habe, könnt Ihr mich in meiner Homepage www.meinteich.de.ki besuchen, dort habe ich eine Bilddokumentation darüber eingefügt!
Das dieser Ablauf so funktioniert, habe ich vorher gewusst, da ich vor einem Jahr diese Idee In größeren Umfang umgesetzt habe (zur Ableitung des Regenwassers über die Regenwasserrohre am Haus und Versickerung in einer Sickergrube) , dazu habe ich vorne und hinten eine große Regentonne mit Deckel genommen und eingegraben, Löscher zum Austritt des Wassers am Boden und an den Seiten (ca. 10 cm hoch). im Graben selbst habe ich 2 Lagen Bruchstein verwendet und um die Tonne die ausseren Löcher mit einem Flies abgedeckt, damit keine Erde in die außeren Löcher nach innen drückt und damit das Wasser auch langsam seitlich austreten kann. Innerhalb des Regenfasses habe ich ein Sieb benutzt, das man auch für Teichpflanzen benutzt, damit Pollen abgefiltert werden und jederzeit, zum saubermachen, rausgenommen werden kann.
An dieses Sieb habe ich 3x 1mm dicke und 1m langes Zinkdraht rangemacht, da dieses Material sehr flexibel gebogen werden kann und in das Regenfass eingehängt. Dadurch kann man das Sieb wunderbar aus der Regentonne entfernen und muss sich nicht bücken.
Dies funktioniert und ich muss nicht mehr die Sickergrube aufbuddeln, da früher die Leitung zur Sickergrube durch die vielen verschiedenen Pollen dick verklumpt war und teilweise dadurch bei Starkregen aus dem Regenfallrohr am Einlauf oben wieder hervortrat und über die Regenrinne nach aussen gelangte. Das war nicht lustig!
Bei meinem jetzigen Teichablauf habe ich es genauso gemacht, nur eben in kleinerem Umfang und mit einem Asche-Eimer aus Blech, den es billig im Baumarkt gab (50cm hoch, Durchmesser 35cm).
Ausserdem habe ich in meiner Homepage eine neue Rubrik „Meine GartenPflanzenbilder“ eingefügt, wo ich nach und nach meine schönsten Fotos (Makros) meiner Pflanzen/Blumen und später auch Teichpflanzen einfügen werde (die Ersten sind bereits online).
Also viel Spaß beim schauen, und solltet Ihr noch Fragen haben werde ich diese versuchen zu beantworten!

Bis dann,

Viele Grüße grafx
 

reghei

Mitglied
Dabei seit
19. Sep. 2005
Beiträge
14
Ort
*****
Hallo grafx

Guter Tipp! der Überlauf (gute Bildanleitung). Habe diesen Punkt für meinen Teichneubau gar nicht bedacht...werde wohl noch einen Überlauf an die Schmutzwasserableitung einplanen müssen.
Danke

Gruss Heiri
 

grafx

Mitglied
Dabei seit
25. Dez. 2004
Beiträge
17
Ort
*****
Hallo Heiri,

schön das mein Tipp doch gelesen wird und auch umgesetzt wird.
Ich habe das schon 4 Monate im Einsatz und auch bei "Monsun-"
artigen Regenfällen funktioniert es, sowohl im großen als auch im
kleinen Maßstab für den Teich.

Viele Grüße in die Schweiz
:drunken:
grafx
 
Oben