Benötige dringend Beratung wegen Teichfilter !!!

DerGärtner

Mitglied
Dabei seit
22. Apr. 2006
Beiträge
2
Ort
70
Teichvol. (l)
9000
Hallo Leute,

ich habe folgendes Problem und zwar. Mein Teich fasst so an die 9000 l. Ich habe ein paar Fische drinnen und nicht sehr viele Pflanzen. Einen Bachlauf hat er auch. So jetzt mein Problem. Er ist ständig trüb und algig. Was ich noch dazu sagen muss er ist sehr stark der Sonne ausgesetzt. Wenn ich Pflanzen reinstell, wachsen sie kaum. Ich denke mal das das an den Algen liegt, bin mir aber nicht sicher. Jetzt kommt auch noch ein Großer Busch neben den Teich, damit er etwas Schatten wirft. Ich bin mir jetzt nicht sicher ob ein Teichfilter besserung bringen würde und wenn was für einen bräuchte man da?

Gruß Der Gärtner
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
AW: Benötige dringend Beratung wegen Teichfilter !!!

Hallo gärtner,

erstmal Willkommen bei uns....

Etwas mehr Infos (Fischbesatz welche,wieviele-Pflanzen welche etc.) wären nicht schlecht, ein Foto würde das ganze noch krönen;)

Lese dir mal den Fachbeitrag im Bezug Filter durch, dieser beantwortet schon einige deiner Fragen!

Stelle doch mal 1-2 Fotos ein und mache ein paar Angaben mehr, dann sehen wir weiter........
 

DerGärtner

Mitglied
Dabei seit
22. Apr. 2006
Beiträge
2
Ort
70
Teichvol. (l)
9000
AW: Benötige dringend Beratung wegen Teichfilter !!!

also, ich habe ca. 4 Goldfische, 4 Rotfedern, 4 Bitterlinge, 4 Gründlinge. Pflanzen sind eine Seerose, Kalmus, Froschlöffel, Gemeine Hornblatt, Schilf. Foto hab ich jetzt grad keines, sorry.
 

Frei

Mitglied
Dabei seit
8. Apr. 2006
Beiträge
11
Ort
64***
Teichvol. (l)
9687
AW: Benötige dringend Beratung wegen Teichfilter !!!

Hi Gärtner,
mehr Info ist besser.
Wann hast du den Teich angelegt?
Wie hast du die Pflanzen (welche Pflanzen) im Teich gepflanzt, Teicherde oder die Pflanzen in Körben die du mit Kies/Sand gefüllt hast.
Wie groß sind die unterschiedlichen Teichzonen, Sprich die einzelnen Tiefenzonen 0-30 cm, 30-50 cm und > 50 cm.
Mir Persönlich viel als erstes bei meiner Teichplanung (oder Pflanzenplanung für den Teich) auf, dass ich mich von einigen vorstellung verabschieden muss die ich beim Nutzgarten habe.
Während ich für meinen Gartenplanzen einen Humus-, Nährstoffreichen Boden durch Kompost und Düngung schaffe ist das genau das mittel um den Gartenteich zum kippen zu bringen.
Sonne ist nicht immer erwünscht, hier scheinst du ja schon eingreifen zu wollen.
Seit wann hast du das Problem mit den Algen, bei einem "frischem" Teich ist das nich ungewöhnlich. (Ich glaube fast das ist "normal" weil irgend etwas übersieht man immer)
Also sei so gut und versuche deinen Teich so genau wie möglich zu beschreiben.

Gruß
FREI
 
Zuletzt bearbeitet:

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
AW: Benötige dringend Beratung wegen Teichfilter !!!

Hallo Gärtner,

bis auf den Umstand, dass die Pflanzen nicht gut wachsen, scheint mir alles bei Dir recht einleuchtend.

Fische produzieren durch ihre Ausscheidungen letztlich nichts anderes als Pflanzendünger. Verstärkt wird das noch massiv dadurch, wenn Du die Fische fütterst. Oder gedüngtes Substrat für die Pflanzen verwendet hast. Pflanzendünger im Wasser lässt Pflanzen gedeihen. Pflanzen sind entweder (eine ausreichende Anzahl von) Teichpflanzen, oder eben Algen. Zu wenig höhere Pflanzen = zu viele Algen.

Wenn Du gründelnde Fische einsetzt und lehmiges Substrat verwendest, wird das Wasser trüb. Bei Fischen würde ich grundsätzlich reinen, möglichst gewaschenen Sand verwenden.

Ein Filter unternimmt weder etwas gegen Algen noch gegen Trübstoffe. Ein Filter sorgt lediglich dafür, dass das aus den Fischexkrementen gebildete Nitrit in Nitrat umgewandelt wird. Nitrit ist giftig für die Fische, Nitrat nicht, dafür aber Pflanzendünger. Der Prozess läuft auch gut außerhalb eines Filters, nur eben mit deutlich geringerem Volumen. Bei geringem Fischbesatz ist ein Filter nicht besonders wichtig, ich würde mein Augenmerk auf andere Faktoren legen. Gegen Algen ist ein Filter machtlos: Fadenalgen werden naturgemäß gar nicht erst angesaugt, Schwebealgen sind zu fein und gehen problemlos durch jedes Filtermedium. Auch hat man eigentlich immer entweder Fadenalgen oder Schwebealgen (weil sich diese gegenseitig die Bedingungen streitig machen). Wenn Du also die Schwebealgen durch UVC an einem Filter killst, hast Du beste Chancen, Fadenalgen zu züchten, wenn es am Teich nicht stimmt (z.B. durch Überbesatz).

Mit anderen Worten: Bisher sieht es noch recht einfach aus; Du brauchst ausreichend (= deutlich mehr) Pflanzen und geeignetes Substrat.

Leider berichtest Du auch davon, dass die Pflanzen schlecht gedeihen. Das kann ich mir eigentlich kaum vorstellen, wenn sie sowohl auf der richtigen Wassertiefe im Teich ausgepflanzt sind als auch in geeigneten, (bis auf die Seerose) durchlässigen Gefäßen untergebracht sind. Seerosen sollten in lehmiges Substrat ohne organischen Dünger in geschlossene Gefäße gepflanzt – und dann mit Depotdünger (Osmocote) kräftig gedüngt werden. Wenn man die Düngekegel tief ins lehmige Substrat drückt, eutrophieren sie das Wasser nicht. Warum die Pflanzen schlecht wachsen sollen, ist mir eigentlich ein Rätsel. Mag sein, wenn der Teich frisch angelegt ist. Da müsstest Du noch etwas Aufklärungsarbeit betreiben.

Die Sache mit der Sonne halte ich für ein Gerücht. Ich lebe in Südfrankreich, hier kann man von Sonne sprechen, aber in Deutschland ? Und selbst hier habe ich keine Probleme mit Algen, von der jährlichen, kurzzeitigen Algenblüte einmal abgesehen. Meiner bescheidenen Meinung nach muss die Sonne immer wieder als Schuldige dafür herhalten, dass der Teichbesitzer sich keine Fehler eingestehen und diese abstellen muss… Man sollte sich wirklich klarmachen: Algen gedeihen auch prima im Schatten, die meisten Wasserpflanzen aber werden durch Schatten in ihrem Wachstum begrenzt. Ausserdem schadest Du dem Teich durch den Schatten spendenden Busch vermutlich mehr, als Du ihm hilfst: Da sind einmal die Wurzeln, die zur Gefahr werden können. Vor allem aber verfrachstest Du durch eingewehtes Herbstlaub immer mehr und mehr Dünger in den Teich. Ich würde mit dem Busch zuerst einmal abwarten und ihn nicht an den Teichrand setzen.

Beste Grüsse
Stefan
 

karsten.

Mod-Team
Dabei seit
16. Aug. 2004
Beiträge
4.301
Ort
Deutschland+Weimar/99427
Teichfläche ()
25
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
15432
AW: Benötige dringend Beratung wegen Teichfilter !!!

DerGärtner schrieb:
Hallo Leute,

............Mein Teich fasst so an die 9000 l.
............Ich habe ein paar Fische drinnen
............und nicht sehr viele Pflanzen.
............Einen Bachlauf hat er auch. .........
Gruß Der Gärtner

hallo
Fotos wären für eine qualifizierte Bilanz wirklich von Nutzen !

mit welcher Leistung wird denn Dein Bachlauf betrieben
und wie ist er angelegt ?
Vielleicht gibt es einen Zusammenhang von
-zu geringer wirksamen Oberfläche durch ungeeignetes Substrat oder Konstruktion vom Teich,
-des relativ geringen Volumens
-und permanentem CO2 Austreibens ....:rolleyes:

das Deine Pflanzen nicht in die Gänge kommen.

Vielleicht kannst Du einen RICHTIGEN Pflanzenfilter vor Deinen Bach vorschalten .
Der kann auch in bestimmten Grenzen Schwebstoffe zurückhalten und "verdauen"
Insgesammt könntest Du auf die Art das Wasservolumen etwas erhöhen
und auch interesante Biotop-details gestalten.

bis dann
 
Zuletzt bearbeitet:

StefanS

Mitglied
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
777
Ort
31470
Teichtiefe (cm)
1,10
Teichvol. (l)
ca. 60.000
AW: Benötige dringend Beratung wegen Teichfilter !!!

Hallo zusammen,

gerade noch einmal gesehen - ein Foto meines Teiches aus 2005. Ausreichend bepflanzt - nach Monaten wirklich extremer Sonneneinstrahlung. Wenn das nicht belegt, dass Algen nichts mit Sonne zu tun haben, weiss ich es nicht. Wer jetzt sagt "jaaaa, aber in einem Fischteich ist alles anders" schiebt das Problem der Überdüngung der Sonne zu - tatsächlich ist der Teich überbesetzt, es wird zusätzlich gefüttert etc. Niemand wird es tatsächlich beweisen können, aber: Ich behaupte, dass ein überdüngter Teich in schattiger Lage kein Stück weniger veralgt oder umgekehrt: Ein nicht überdüngter Teich mit ausreichender Bepflanzung veralgt auch in extremer Sonnenexposition nicht.

Beste Grüsse
Stefan
 

Anhänge

  • comp_Teich.jpg
    comp_Teich.jpg
    161,8 KB · Aufrufe: 40
Oben