Edelkrebsfeind in der Natur

Dabei seit
13. Jan. 2007
Beiträge
41
Ort
66839
Teichvol. (l)
5000m³
In der freien Natur ist der Edelkrebs natürlichen Fressfeinden ausgesetzt.
Zu diesen zählen:
Der Aal - dringt in die Verstecke ein und frißt den Krebs
Der Barsch verspeist die Jungkrebse bis ca. 8 cm größe)
Eigentlich fast alle größeren Raubfische sind Fressfeinde des Krebses
Raubvögel, Marder, Iltis
Bisam (vorwiegend im Winter)

Ratten - besonders die Schermaus.
In einem Edelkrebsteich in der Nähe eines größeren Gewässers siedelte sich innerhalb von 3 Monaten eine ganze Kolonie mit fast 50 Ratten an und vernichteten einen Großteil der Zuchtkrebse
Vor ca. 15 Höhleneingängen der Ratten fand ich Haufen von Scheren und Panzerresten der Edelkrebse. - Schmerzhafter Schaden!!!
Das Bild zeigt den Eingang einer Rattenbehausung.
Pro Eingang ca. 15 Krebse mal 15 = 225 Zuchttiere Verlust in 3 Monaten.

Gruß Winfried
Edelkrebsreste vor dem Rattenbau 002.jpg 
 
Oben