Ein neuer Frosch!

Conny

Mitglied
Dabei seit
13. Okt. 2006
Beiträge
1.612
Ort
413**
Teichtiefe (cm)
1
Teichvol. (l)
3500
Besatz
Goldfische, Edelkrebse, Schnecken
Hallo,
ich komme mal wieder nicht weiter mit der Bestimmung unserer Teichbewohner :kopfkratz . Wer kennt den? Frosch1.jpg 
 

Conny

Mitglied
Dabei seit
13. Okt. 2006
Beiträge
1.612
Ort
413**
Teichtiefe (cm)
1
Teichvol. (l)
3500
Besatz
Goldfische, Edelkrebse, Schnecken
AW: Ein neuer Frosch!

Hallo Karsten,

dann ist das unser allerester Frosch noch aus 2005! Anfang 2006 sah er noch so aus:
Frosch2.jpg 

Er ist 2007 viel dunkler, fast schwarz. Vielleicht werden Frösche nicht grau :kopfkratz , sondern dunkel.
 

sigfra

gesperrt
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
473
Besatz
koi
AW: Ein neuer Frosch!

Conny schrieb:
Er ist 2007 viel dunkler, fast schwarz. Vielleicht werden Frösche nicht grau :kopfkratz , sondern dunkel.

Hallo Conny...


... vielleich war er auch zu lange in der Sonne.... :jaja ...:smile...

nein im Ernst mal...

wenn ich keinen Koi Teich hätte, würde es mir auch nix ausmachen, wenn sich Frösche einfinden... :neinnein ...

nur kann ich sie wirklich nicht gebrauchen... wenn die Zeit ist, das die Frösche auf "Wanderschaft" gehen, dann gehen wir sie abends immer "einsammeln " ... :jaja ...

ich hatte auch schon mal den Fall, das sich 2 relativ große Frösche.. oder Kröten ... das weiß ich nicht.... bei mir im Filter ertränkt haben...
...wie die es geschafft haben, durch die oder an den Säcken mit dem Aquarock vorbei nach ganz unten in die Kammer zu gelangen... ist mir heute noch ein Rätsel...
Jedenfalls haben sie es nicht mehr geschafft, herauszu kommen...

Ansonsten find ich das schon interressante Tiere...:jaja
 

Knoblauchkröte

Experte / Lexikon
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.418
Ort
35041
Rufname
Frank
Teichfläche ()
134
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
Besatz
Astacus astacus
Leucaspius delineatus
Macropodus ocellatus
Scardinius erythrophthalmus
Gambusia affinis
AW: Ein neuer Frosch!

Hi Conny,

Frösche können ihre Färbung der Umgebung anpassen (aber näturlich nicht so extrem und schnell wie z.B. Chamäleons). Liegt in ihrem Wohngebiet viel Laub rum nehmen sie einen gescheckten Farbton an, bei mir im Moorbeet wurden sie alle schwarzbraun (ebenso am Teichgrund im dunklen Schlamm), auf Sandboden werden sie ockerfarben, einer bei mir im Garten hatte sich unter einem alten Teppichrest in der Teichgrube festgesetz, der saß da auf dem nackten Lehmboden, zwischen vergammelnden Unkrautresten, er hatte die Farbe des Lehmbodens angenommen, mitsamt den schwarzen Flecken der gammelnden Unkrautreste (tolles Leopardenmuster:beeten: ) ect. Schon mal einen Laubfrosch gesehen der rotbraun war:D . In irgendeiner Gartenzeitschrift war mal ein Foto von einem der in einer Spalte einer Buntsandsteinmauer daheim war:crazy:

MfG Frank
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten