Ein riesengroßes Hallöchen an euch!

Tweetie

Mitglied
Dabei seit
28. Apr. 2008
Beiträge
10
Ort
31***
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
Hi,

ja wie mein Profil schon verrät, bin ich neu hier und habe (leider) noch keinen eigenen Teich. Meine Mutter hat einen, der ist recht flach und ca 20m² groß, mit schicker Brücke drüber und schon recht üppigem Pflanzenbewuchs, die wir ab und an rausreißen müssen *keuch*

Nun habe ich mein eigenes Häuschen und sehe in Gedanken auch meinen eigenen Teich vor mir... bis es aber soweit ist, muss noch viel passieren *seufz* und zunächst müssen auch die Rabatten gemacht werden, aber kurz zum Grundstück.
Es ist knapp 800m² groß, es steht ein Bungalow drauf, der Garten war komplett verwildert, teilweise war Müll, altes Gehölz, ne Menge Brennesseln und Disteln zu finden, die auch weiterhin lustig vor sich hin sprießen und vermutlich auch noch die nächsten Jahre mir zu schaffen machen werden. Es gab zahlreiche Bäume auf dem Grundstück, die Nordseite war ziemlich dunkel, die Bäume wuchsen bis aufs Dach, Südseite war durch riesige Tannen verdunkelt. Im letzten Herbst wurde alles radikal runter geschnitten - fast wie ein Neubau. Aber das Unkraut sprießt und ich hab die letzten Tage schon ordentlich umgegraben.
Es gibt eine große Terrasse, die erhöht zum Garten liegt und wo so ein Erdwall hinunter geht. Nun plane ich hier meinen Teich anzusetzen. Neben der Terrasse soll eine Art Quellstein hin (am liebsten sowas wie ein Männeken Piss, blos in Hundeform - also Rüde der sein Beinchen hebt... gibts sowas überhaupt?), dann soll den Hügel hinunter das Wasser in einen Teich geführt werden. Geplante Wasserfläche so 25-30qm, Tiefe maximal 1,50m, keine Fische, nur Pflanzen, Frösche und Molche und anderes Getier. Da nun keine großen Bäume den Teich beschatten möchte ich mir gerne einen hainwachsenden Bambus einsetzen, die Rhizomsperre muss aber vermutlich gleich mit dem Teichbau eingefügt werden? Hm, mit Bambus kenn ich mich im Prinzip noch nicht gut aus, finde ihn aber wahnsinnig schön!
Er wächst sehr schnell, wird also recht fix Schatten spenden und das Rascheln der Blätter im Wind find ich wahnsinnig toll.

Vielleicht kann der Zulauf des Teiches auch in Form von einem kleinen Wasserfall erfolgen? Nur reicht dann die Teichgröße? Was für eine Pumpe müsste man nehmen, die nicht alle paar Tage verstopft? Und das wichtigste... was kommen da für Kosten auf mich zu? Wird sicherlich nicht billig... wer hat Erfahrungen und kann mir da weiterhelfen?

Vielleicht bleibt der Teich auch nur ein Traum von mir, aber ich sehe ihn eigentlich schon vor meinem inneren Auge, vielleicht gibts ja auch günstige Alternativen zum Selberbauen?

So, das wärs erstmal über mich. Achja, bin 28 Jahre alt und habe noch zwei Hunde :)
LG Tweetie
 

ösiwilli

Mitglied
Dabei seit
6. Dez. 2006
Beiträge
91
Ort
2252
Teichtiefe (cm)
1,4
Teichvol. (l)
20 m3
AW: Ein riesengroßes Hallöchen an euch!

Servus Tweetie (ist aber kein Vorname, oder:kopfkraz )

Nachdem Dich anscheinend noch niemand entdeckt hat,vorerst einmal

:willkommen

bei uns Teichverrückten!

Also Deine Vorstellungen sollten wirklich nicht bloss ein Traum bleiben.
Alles ist möglich mit ein bisschen gutem Willen und einer Schaufel in der Hand:lala

Bevor Du aber weiterträumst solltest Du Dir vor allem aber die Fachbeträge hier anschauen um überhaupt eine Vorstellung von der Komplexität so eines Vorhabens zu bekommen.

Wenn Du danach Deine Planung hier vorstellts, wird Dir ganz bestimmt von allen Seiten weiter geholfen.


Bambus hab ich übrigens, mit eingebauter Rhyzomsperre, auch und mit einem Teil des Teichaushubes kannst Du auch einen hübschen Bachlauf gestalten. Schau mal unten bei meinem Teich und den anderen Bildern im Album, hier kannst Du viele Ideen sammeln.

Einen Überblick über die Kosten kannst Du Dir verschaffen indem Du von dort einen Katalog kommen lässt.
Hier hast Du fast alles drinnen, was Du für einen funktionierenden Teich brauchst.

Im Ernstfall, mit alternativen Bezugsmöglichkeiten und viel Selbstbau, kanns dann nur mehr billiger werden.

Also: zurst lesen und dann fragen, fragen, fragen........

Liebe Grüsse - Willi - der gerne miterleben möchte, wie Du Dir Deinen Traum erfüllst
 

Digicat

Mod-Team
Dabei seit
27. Okt. 2004
Beiträge
10.145
Ort
Niederösterreich; Grünbach am Schneeberg/2733
Rufname
Helmut
Teichfläche ()
75
Teichtiefe (cm)
250
Teichvol. (l)
35000
AW: Ein riesengroßes Hallöchen an euch!

Servus Tweetie

Mein Name ist Helmut und ein

riesengroßes Herzlich Willkommen :oki

Na da hast ja einiges vor :oki

Möchte mich bei dir bedanken das du dich vor dem Teichbau bei uns informierst :oki

Apropo Informieren: Möchte dir das "Basiswissen" unseres Forums stark ans Herz legen. Finden tust du es in meiner Signatur. Diese Fachbeiträge sind geradezu prädestiniert für Menschen die sich einen Teich bauen wollen.

Und nun viel Spaß beim schmöckern und das du viel davon auf deinem Weg zum Teich "Mitnehmen" kannst :oki, aber wenn doch Fragen auftauchen, nur her damit.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tweetie

Mitglied
Dabei seit
28. Apr. 2008
Beiträge
10
Ort
31***
Teichtiefe (cm)
0
Teichvol. (l)
0
AW: Ein riesengroßes Hallöchen an euch!

Hi Willi und Helmut,

danke für euer herzliches Willkommen!
Ich habe einem Garten- und Teichbauer in meiner Nähe einmal mein Vorhaben geschildert, um mal einen ersten Anhaltspunkt über die Kosten zu bekommen. Uhhh, 7000-10000 Euro wurde mir gesagt. Jaaaaaaaa, hätte ich mir vielleicht fast denken können, also muss ich jetzt sparen :)

Habe gestern erstmal den Vorgarten soweit fertig gemacht, meterweise umgegraben und alle Pflanzen gesetzt. Jetzt wirds schon richtig gemütlich.

Die Fachbeiträge habe ich mir kurz nach meiner Anmeldung schonmal durchgelesen. Demnach ist schonmal was gutes festzustellen: Es reicht wohl, wenn der Teich bis auf 1m Tiefe geplant wird... somit gibts weniger Erde auszuheben.
Meine Mutter hat einen naturbelassenen Teich, der ist ca 60cm tief und hat eine Wasserfläche von 25m², vielleicht sollte ich mich daran orientieren :)
Das mit dem Wasserfall oder Bachlauf... ich könnt mir vorstellen, das hier das größte Problem liegt. Also nochmal genau drüber nachdenken, ob ich sowas wirklich brauche :)

Gestern beim Buddeln (die Bambusse mussten ja auch Pflanzlöcher von ca 1m Tiefe bekommen) hab ich mir mal eine Vorstellung machen könnnen, wie schwierig es wohl sein wird, in die Erde zu kommen. An manchen Stellen komm ich gut rein, manche Stellen (wo die ganzen Wurzeln sitzen) sind aber fast unmöglich zum Bearbeiten (jedenfalls ohne Bagger).

Aber das mit den Kosten... sollten es tatsächlich für einen Teichbauer 5000 Euro werden, dann sind davon doch vermutlich 3000 Euro Lohn dabei. Also bleiben noch 2000 Euro fürs Material... da könnt ich dann ja im nächsten Jahr theoretisch mit allem Anfangen, spare ich jeden Monat eben 100 Euro oder sowas ;)

Ich halte euch auf dem Laufenden und werd mich weiter hier umsehen :)

Viele liebe Grüße
Dorina (das ist mein echter Name *g*)
 
Oben