Eine Frage zu den Teichpumpen

Osselmann

Mitglied
Dabei seit
6. Jan. 2019
Beiträge
14
Ort
12157 Berlin
Rufname
Oliver
Teichfläche ()
30
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
14000
Besatz
Koi,
Ich habe mal eine Frage zu den Teichpumpen und dem verdrecken bzw. Verstopfen dieser durch Pflanzenresten etc.
Mein Teich hat vier Filter und somit auch vier Pumpen, die alle 14 Tage verstopfen bzw. Sich mit Pflanzenresten und anderen Dingen zusetzten und nicht mehr pumpen bzw. Mit weniger Leistung arbeiten. Ich hole alle 14 Tage eine Menge Dreck aus den Pumpen und dann laufen diese wieder normal.
Nun meine Frage an Euch bzw. Brauche ich Euer Schwarmwissen, was kann ich gegen das verstopfen tun?
Ich habe schon vieles versucht! Ich habe Kartoffelsäcke über die Pumpen gezogen - vergebens, die Pumpen höher gestellt - vergebens und ich habe die Pumpen in Edelstahlkäfige gelegt - ebenfalls vergebens. Das ich wirklich zum verzweifeln…………..
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
7.018
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Besatz
natürlich zugewanderte Wassertiere und Frösche
Zu viele Goldis, 2 Katzenwelse und eine Goldorfe und einige Koi
Moin.
Als erstes würde ich mal klären woher so viele Pflanzenreste und Modder kommen. Denn nur wenn man die Ursache kennt, kann man auch eine Lösung suchen.
 

Osselmann

Mitglied
Dabei seit
6. Jan. 2019
Beiträge
14
Ort
12157 Berlin
Rufname
Oliver
Teichfläche ()
30
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
14000
Besatz
Koi,
Das habe ich schon und es ist die Ufermatte bzw. Pflanzenreste der Teichrosen, so schlau war ich auch schon und wenn Du meine Frage richtig gelesen hättest, dann wüßtest Du das ich auch schon einiges dagegen getan habe bzw. versucht habe das verstopfen zu verhindern.
Sorry, aber Deine Antwort auf meine Frage ist nicht wirklich hilfreich!
 

troll20

Vorsicht, täuscht Schläue mit Likes vor!
Dabei seit
12. Apr. 2009
Beiträge
7.018
Ort
Berlin
Rufname
René
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
140
Teichvol. (l)
28000
Besatz
natürlich zugewanderte Wassertiere und Frösche
Zu viele Goldis, 2 Katzenwelse und eine Goldorfe und einige Koi
Tja, hättest meine Frage richtig gelesen/ verstanden, anstatt mich blöd anzusprechen auch noch versucht der Klärung des Problems etwas beizutragen, dann würde ich ja hier weiter helfen .....
 

Lohschneider

Mitglied
Dabei seit
26. Nov. 2019
Beiträge
16
Teichfläche ()
120
Teichtiefe (cm)
170
Also meine Pumpe saugt durch eine Art "Drainagerohr" an, das liegt in einem Kiesbett mit 16/32er Kies. Oben auf dem Kiesbett ist viel Mulm, Schmodder, den ich aber regelmäßig entferne. Aber durch den Kies und das "Drainagerohr" kommt der Dreck nicht zur Pumpe
 

Turbo

Mitglied
Dabei seit
26. Dez. 2007
Beiträge
1.348
Ort
1234
Rufname
Patrik
Teichfläche ()
32
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
10000
Besatz
Keine eingesetzt, nur selber eingewanderte. Molche, Frösche, Kröten, Libellenlarven und diverse Käfer. Ein ständiges kommen und gehen am Teich.

DbSam

Mitglied
Dabei seit
31. Mai 2011
Beiträge
3.746
Teichfläche ()
10
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
13500
Besatz
15 Goldfische
Hallo Oliver,

Du hast den Thread erstellt, um Hilfe zu einem bei Dir bestehenden Problem zu bekommen.
Um diese zu erhalten, musst Du uns auch mit den Dir bekannten Details zu diesem Problem füttern.

Genau so ist unter anderem auch der Hinweis von René zu verstehen.
Und wenn man diesen nicht versteht, dann ist dies noch lange kein Grund um pampig zu werden.


Um Dir überhaupt irgendwie antworten zu können, wäre es interessant zu wissen, welche Pumpen Du wie und wo einsetzt.


VG Carsten
 
Zuletzt bearbeitet:

Osselmann

Mitglied
Dabei seit
6. Jan. 2019
Beiträge
14
Ort
12157 Berlin
Rufname
Oliver
Teichfläche ()
30
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
14000
Besatz
Koi,
Kaufe hochwertige Pumpen. Bei meinen grossen Pumpen reicht eine jährliche Reinigung.
Nur die Bubi-Pumpe muss 14täglich gereinigt werden.

Bin ja gespannt, was jetzt für eine pampige Antwort kommt. :kopfkratz
Hey,
ich benutze ausschließlich OASE Pumpen wegen dem Service
Beiträge automatisch zusammengeführt:

Hallo Oliver,

Du hast den Thread erstellt, um Hilfe zu einem bei Dir bestehenden Problem zu bekommen.
Um diese zu erhalten, musst Du uns auch mit den Dir bekannten Details zu diesem Problem füttern.

Genau so ist unter anderem auch der Hinweis von René zu verstehen.
Und wenn man diesen nicht versteht, dann ist dies noch lange kein Grund um pampig zu werden.


Um Dir überhaupt irgendwie antworten zu können, wäre es interessant zu wissen, welche Pumpen Du wie und wo einsetzt.


VG Carsten
Hey,
ich benutze ausschließlich OASE Pumpen und die liegen am Boden. Ich hatte in anderen Foren gelesen, das Kartoffelsäcke und / oder Nylonstrümpfe helfen sollen - leider nicht!
Auch höher legen oder stellen hat nichts gebracht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten