Youtube Facebook Twitter

Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

Dieses Thema im Forum "Tiere im und am Teich" wurde erstellt von TXLRudi, 26. Aug. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. TXLRudi

    TXLRudi Mitglied

    Registriert seit:
    10. Aug. 2007
    Beiträge:
    50
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    950 Liter
    Hallo,

    ich hätt da gern ein Problem ;-)

    Beim Ausschachten meines Moorbeetes bin ich heute auf eine kleine, ca. 2cm große Kröte gestoßen. Denke, es handelt sich um eine Erdkröte.

    Soweit so gut, hab damit schon gerechnet, kennt man ja.

    Aber:

    NICHT IN 60 CM TIEFE

    Haltet Ihr das für möglich, dass sich eine Kröte tatsächlich soooo tief einbuddeln kann bzw. buddeln sich Kröten überhaupt so tief ein?!

    Wir haben hier Kiesboden mit Mutterbodenschicht, beinahe steinfrei, aber doch relativ fest (Kies halt).

    Grundsätzlich kann ich mir die Frage eigentlich auch selbst beantworten, ich denke, dass die Kröte sich in einer Nacht dort eingegraben hat, habe das Beet ja nicht an einem Tag geschachtet.

    Auf der anderen Seite befand sie sich in einer sehr kompakten, unberührten Kiesschicht, Spuren an der Oberfläche waren keine zu sehen und Kröten habe ich schon sehr lange nicht mehr bei mir im Garten gesehen, weder tags noch nachts. Eventuell ist sie ins Loch gefallen und hat sich gedacht: Nöö, ich buddel mich erstmal ein, mal sehen was passiert ;-)

    Mit 2cm ist es ja noch eine recht kleine Kröte und ich hoffe nicht, dass die sich doch so tief einbuddeln, um den Winter zu überstehen. Dann hätte die kleine Kröte ein Problem - auch wenn sie hoffentlich noch Zeit hat.

    Also: Kann das möglich sein, so tief? Ich glaubs eigentlich nicht.

    Viele Grüße

    TXLRudi
     
  2. TXLRudi

    TXLRudi Mitglied

    Registriert seit:
    10. Aug. 2007
    Beiträge:
    50
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    950 Liter
    AW: Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

    Hallo nochmal,

    anbei noch ein Bild von dem Tierchen.

    Es handelt sich mit 99,9 % Wahrscheinlichkeit um eine Knoblauchkröte, keine Erdkröte.

    Finde ich super, denn eine Knoblauchkröte habe ich noch nie gesehen.

    Süßes Tierchen :)

    Viele Grüße

    TXLRudi

    PS: Glaub wirklich nicht, dass die schon vor Baubeginn da drin war!
     

    Anhänge:

  3. MikeCharly

    MikeCharly Mitglied

    Registriert seit:
    18. Apr. 2007
    Beiträge:
    98
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Malermeister in Rente
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    5
    AW: Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

    Tut mir Leid daß ich Dir nicht helfen kann, aber von Kröten habe ich keine Ahnung
     
  4. Ulumulu

    Ulumulu Mitglied

    Registriert seit:
    3. Mai 2006
    Beiträge:
    536
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca.9000 L
    AW: Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

    Hallo Rudi

    Ich habe zwar auch keine Ahnung von Kröten aber ich könnte mir vorstellen wie sie in diese Tiefe kam.

    Entweder war es so wie du schon vermutest, dass sie ins Loch gefallen ist und hat sich dann vergraben.
    Oder aber sie ist in einen verlassenen Maulwurf Tunnel oder in ein Mauseloch gekrochen und hat sich dort verschanzt.
    Möglich ist alles.:D
     
  5. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.715
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

    Hi Daniel,

    die Knoblauchkröten sind Meister im sich schnell und tief einbuddeln:D die brauchen keine Mauselöcher wie Erdkröten oder Grasfrösche

    MfG Frank
     
  6. Sternthaler13

    Sternthaler13 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Mai 2007
    Beiträge:
    236
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    0,80
    Teichvol. (l):
    16.000
    AW: Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

    Die Kröte ist einfach da... egal wie tief...Hauptsache da...sprich mit ihr...die findet das toll! :D Meine Erdkröte war neulich nur ein Bruchteil von Deiner- noch nichtmals Daumennagelgröße und hat mich völlig entrüstet angeschaut, als ich ihr Nest "entfernen" wollte. Dabei wollte ich einfach nur ein bißchen "aufräumen". Hab ich dann ja auch nicht gemacht und alles wieder so hingestapelt, wie es vorher war. Ich hoffe, sie lebt jetzt ungestört und friedlich vor sich hin...
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. Aug. 2007
  7. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.575
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    AW: Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

    Hallo,

    bei uns wohnen u.a. zwei Erdkröten, Junge aus diesem Jahr, die sich völlig krötenuntypisch verhalten - sie haben sich als Domizil das Gewächshaus ausgesucht. Bei uns der einzige Ort, der ständig warm und trocken ist. Habe sie schon ein paar mal rausgesetzt. Keine Chance - am nächsten Tag sind sie wieder da!:crazy:
     
  8. Gismochen

    Gismochen Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2007
    Beiträge:
    11
    Galerie Fotos:
    10
    Beruf:
    kaufm. Angestellter
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    5800
    AW: Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

    Hallöchen,

    also bis zu 60cm tiefe ist keine seltenheit bei den Tierchen.
    Habe auch schon einige fertig eingerichtete Wohnräume bei so 60 cm bei mir im Garten endeckt da ich hier eine ganze menge von 1cm bis zur größten 12 cm der kleinen Kröten von habe :)
    am niedlichsten ist das Nacht's wenn die auf streifzüge gehen :)


    mfg
    Harry
     
  9. mein-garten-online

    mein-garten-online Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juli 2007
    Beiträge:
    74
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    2
    Teichvol. (l):
    25000
    AW: Erdkröten - wie tief buddeln die sich ein?

    Hallo,
    können sogar noch tiefer.
    Sieh mal http://www.herpetofauna.at/amphibien/pelobates_fuscus.php
    Da schreiben sie von 1-1.5 m tiefe:wunder .
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Sep. 2015
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden