Youtube Facebook Twitter

Erfahrungen Schwerkraftpumpen

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Chrizzl, 30. Aug. 2019.

Die Seite wird geladen...
  1. Chrizzl

    Chrizzl Mitglied

    Registriert seit:
    27. Apr. 2016
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    38
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    40000
    Hallo zusammen,

    irgendwie habe ich kein Glück mit meinem System... im Frühjahr diesen Jahres musste ich feststellen, dass sich die Spülpumpe des Trommelfilters (Aquaforte M80) und die Pumpe des Wassersfalls (DM 6500LV) verabschiedet haben.
    Gestern reihte sich dann noch die „Hauptpumpe“ der Filterkammer (DM 12000 LV) ein. Als (wahrscheinlich kurzfristige) Alternative habe ich gestern Abend dann die Osaga OHE 19000 bestellt, wohlwissend wahrscheinlich nur 2 Jahre Ruhe zu haben.

    Mein Teich hat ca. 35000 Liter, am Boden ein DN110er Bodenablauf und als Oberflächenabsaugung einen DN110er Skimmer. Gefiltert wird mit dem Aquaforte ATF1 Trommler und einer 210 Liter Biostufe.
    Die Filterstrecke ist wie folgt:
    - 60 Liter Kunststoff Tonne zur Beruhigung des Wassers vor dem Filter
    - ATF1 Trommelfilter
    - 210 Liter Regentonne mit Helix
    - 210 Liter Regentonne mit Pumpe und UVC
    - 2 DN110er Ausläufe zurück in den Teich (10 cm und 50 cm unter der Wasseroberfläche)

    Die Osaga soll jetzt trocken aufgestellt werden, da diese eine Hochvolt Pumpe ist. An welcher Stelle der Filterkette würdet ihr diese positionieren? Des Weiteren würde ich gerne von euch wissen, was eurer Erfahrung nach dass standfesteste im Bereich der Schwerkraftpumpen ist.
    Mir missfällt es alle 2-3 Jahre Elektroschrott zu produzieren und würde nach der Osaga gerne etwas „vernünftiges“ installieren.

    Danke und Gruß Chris
     
  2. ThorstenC

    ThorstenC Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2011
    Beiträge:
    2.335
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    200
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    120000
    Wenn Du baust, was lange hält, verdienste damit kein Geld.:(
    Leider ist es oft so in diesem System..

    Spülpumpe Trommelfilter....da gibt es sicher Alternativen...Forensuche..
    Bei mir werkelt seit Jahren eine preiswerte TIP 6000 Tauchpumpe

    Teichpumpe
    Ich glaub ich wär so frech...und würde nach 2 Jahren die gleiche Pumpen nochmal kaufen und in 5 Monaten reklamieren:lala5:lala5

    Einige Pumpenhersteller wie Messner geben 5 Jahre Garantie.
    Kosten aber auch.:)
    Ansonsten Trockenläuferpumpen sind weniger anfällig:
    Flowfriend
    Wiremesh

    Da gibt es auch kleine Versionen glaub ich.

    Oder eine Pumpe, die im Wasser keinen Verschleiss hat:
    LH :)
     
  3. Olli.P

    Olli.P Mod-Team

    Registriert seit:
    30. Apr. 2006
    Beiträge:
    4.079
    Galerie Fotos:
    66
    Teichfläche (m²):
    24
    Teichtiefe (cm):
    180
    Teichvol. (l):
    30500
    Hi,

    bei mir laufen seit 2007 und 2009? zwei Oa.e Optimax 15.000 365/24, jetzt Oa.e Gravity am Teich.

    Und ich habe bislang "nur" bei jeder Pumpe einmal das Flügelrad wechseln müssen.
    Kann mich also nicht beschweren.
     
    DbSam und Zacky gefällt das.
  4. Chrizzl

    Chrizzl Mitglied

    Registriert seit:
    27. Apr. 2016
    Beiträge:
    25
    Galerie Fotos:
    38
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    40000
    Hallo zusammen,

    luftheber ist raus, da ich dafür zu viel umbauen müsste. Die Oase Gravity oder eine Genesis EVO stehen für mich im Moment am interessantesten dar. Allerdings wird das hoffe ich erst in 2 Jahren sein, da die Osaga OHE 19000 jetzt erstmal zeigen darf was sie kann.
    Gruß chris
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden