Youtube Facebook Twitter

Füttern ? Wenn ja, wie oft ?

Dieses Thema im Forum "Tiere im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 4. Aug. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo zusammen,

    habe in meinem 500 l Teich 4 kleine Goldfische. Möchte eigentlich das diese als "Ungezieferpolizei" dienen. Muss ich sie mit Trockenfutter füttern oder reicht das "natürliche" Futter was sich so im Teich herumbewegt.
    Es sind recht wenig Pflanzen vorhanden (2 Unterwasser- und 2 Sumpfplanzen).

    mfg
    Thomas
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    denke schon, dass die Fische etwas Zufutter benötigen. Erst recht im Hinblick auf den Winter.

    Polizei spielen sie trotzdem noch ausreichend. :wink:


    Gruß r.t.
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    ich würde mal sagen, das hängt vom Zustand des Teiches ab.
    In meinem alten Teich waren ausreichend Larven etc., die Fische sind 10 Jahre lang nicht gefüttert worden, verhungert ist da keiner. Die Fische im neuen Teich werde ich wohl erst füttern, bis zum Frühjahr ungefähr. Bis dahin sollte sich wieder ausreichend Getier eingefunden haben. :roll:

    viele Grüße
    Whoopy
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Grundsätzlich bin ich voll bei Euch.

    Der Teufelskreis ist ja bekannt:

    Kleiner Teich & Fische & Futter -> Algen
    Gegen Algen helfen Pflanzen.
    Fische & wenige Pflanzen -> Fische fressen die Pflanzen

    Am Anfang wenn nur wenige Pflanzen im Teich sind und trotzdem Fische drinnen sind, sollte schon gefüttert werden, aber wirklich nur so viel, wie die kleinen Racker binnen weniger Minuten wegfressen können. Sonst hat man einerseits eine Bevölkerungsexplosion im Teich bzw. zwangsläufig ein Algenproblem.

    Wenn sich der Pflanzenbewuchs im Teich stabilisiert hat und ausreichend vorhanden ist, kann man die Fütterung getrost einstellen. Es stellt sich selbst das richtige Gleichgewicht ein, vorausgesetzt, der Bestand ist beim Einstellen der Fütterung nicht erheblich zu hoch.
    Die Natur reguliert die Vermehrung der Fische schließlich nach dem Futterangebot im Teich.

    Ich glaube mit meinen Ansichten nicht grundlegend daneben zu liegen. In meinem Teich habe ich die Fütterung vor einigen Monaten eingestellt und noch keinen verhungerten Fisch entdeckt. Für Anregungen oder Korrekturen bin ich trotzdem dankbar.

    Viele Grüße, Gernot
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden