Youtube Facebook Twitter
  1. Wir führen aktuell einige wichtige Server-Arbeiten durch, bedingt durch den Umzug auf einen neuen Server:
    1. Vorbereitungen und Tests - laufen
    2. Umzug auf einen neuen Server - in Vorbereitung
    3. Software Aktualisierungen - in Vorbereitung
    4. Email Konfiguration und andere Optimierungen - in Vorbereitung
    Wir werden die möglichen Ausfallzeiten für die restlichen Arbeiten so gering als möglich halten. Danke für Dein Verständnis.
    Dein Hobby-Gartenteich-Team
    Information ausblenden

Fast alle Fische in meinem Teich sind nach Ostern eingegangen. Was tun?

Dieses Thema im Forum "Fische (allgemein)" wurde erstellt von RWS, 16. Apr. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. RWS

    RWS Mitglied

    Registriert seit:
    16. Apr. 2018
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Hilfe! In den letzten beiden Wochen sind fast alle Goldfische in meinem Gartenteich in Angeln gestorben. Der Teich hat ca. 30.000 l Inhalt incl. Sumpfzone. Er hat Tauchpumpe mit Filter und UV-Filter sowie Belüfterpumpe. Oberflächenwasser fließt nicht in den Teich. Er war in den letzten Wochen vor Ostern mehrfach zugefroren. Belüftung mit Pumpe über den Winter sorgte stets für freie Flächen und Belüftung. Plötzlich fingen die Fische an zu sterben. Sie schwammen auf der Seite liegend an der Oberfläche. Ich sah kaum äußeren Auffälligkeiten. Die Wasserqualität wurde von mir mit Teststreifen und Testlab mehrfach kontrolliert. Mit Leitungswasser wurde nachgefüllt. Alles im grünen Bereich. Trotzdem sind immer mehr Fische gestorben.
    Was kann die Ursache sein?
    Fast alle Fische in meinem Teich sind nach Ostern eingegangen. Was tun?_573760_IMG_3131.JPG_JPG Fast alle Fische in meinem Teich sind nach Ostern eingegangen. Was tun?_573760_IMG_3127.JPG_JPG
     
  2. rollikoi

    rollikoi Mitglied

    Registriert seit:
    6. Nov. 2013
    Beiträge:
    317
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    28000
    Hallo RWS,

    meine Vermutung wäre das du dich an die unsinnige Regel gehalten hast ab 10°C das Füttern einzustellen und erst wieder zu beginnen wenn das Wasser wieder über 10°C hat.
    Damit hättest du ihnen wohl das Energiemangel Syndrom (EMS) beschert was sehr oft im Frühjahr zu Verlusten führt.

    Das beste ist die Fische entscheiden zu lassen und solange zu füttern wie sie aufnehmen und nach der Winterpause das Füttern wieder zu beginnen wenn sie wieder Futter aufnehmen.
    So mache ich das seit 14 Jahren und fahre damit gut.

    LG Bernd
     
  3. sugger1234

    sugger1234 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2014
    Beiträge:
    166
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    21000l
    Goldfische sind eigentlich sehr robust,Wassertest würde ich nur mit Tröpfchen Test messen oder in die Zoohandlung bringen
    alles andere zu ungenau
    bei 1,50 tiefe denke ich solltest du keine Probleme mit Goldfische haben im Winter auch wenn die der Teich mal nee Woche zufriert
     
  4. RWS

    RWS Mitglied

    Registriert seit:
    16. Apr. 2018
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Danke für Eure Ratschläge, aber ich habe durchaus auch im Winter gefüttert, sofern sie was haben wollten. Nach der Winterpause ware sie auch sehr aktiv, verloren aber plötzlich ihre Aktivität. Zuerst habe ich mit Teststreifen gemessen, bin aber mit einer Wasserprobe in die Tierhandlung und habe mir ein Testlab mit Fläschen zugelegt. Kein Erfolg. Der Verkäufer tippte auf eine Krankheit und gab mir ein antibakterielles Mittel für Kois. Brachte auch nichts. Der Aufenthalt in einem Frischwasserbasin half auch nicht viel.
     
  5. sugger1234

    sugger1234 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2014
    Beiträge:
    166
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    21000l
    war dein Filter aus ? im Winter
     
  6. center

    center Mitglied

    Registriert seit:
    3. Feb. 2015
    Beiträge:
    218
    Galerie Fotos:
    0
    Fehlen bei einigen Fischen an manchen Stellen die Schuppen?
     
  7. RWS

    RWS Mitglied

    Registriert seit:
    16. Apr. 2018
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Hallo! Ja der Filter war aus über Winter. Schuppen fehlten eigenlich nicht, ich weiß aber nicht genau, ob die hellen Flecken auf den Bildern zum Muster gehören oder eine Krankheit zeigen.
    LG RWS
     
  8. RWS

    RWS Mitglied

    Registriert seit:
    16. Apr. 2018
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Übrigens fast zeitgleich erschienen 2 bis 3 Wild-(Stock-)enten, die den Teich mehrfach am Tag besuchen. Spielt das eine Rolle? LG RWS
     
  9. sugger1234

    sugger1234 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Sep. 2014
    Beiträge:
    166
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    20
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    21000l
    wenn Filter aus sollte auch die Fütterung eingestellt sein, ich füttere bis 8 Grad ab ca 0 Grad in der Nacht ist mein Filter aus man muss das Wetter beobachten
    Wasserwechsel auch im Winter wenn Filter aus ist
     
  10. RWS

    RWS Mitglied

    Registriert seit:
    16. Apr. 2018
    Beiträge:
    6
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    30000
    Danke für den Tip. Ich hatte aber noch nie Probleme in den letzten 9 Jahren...
    Das war vor Ostern
    Fast alle Fische in meinem Teich sind nach Ostern eingegangen. Was tun?_573782_IMG_3053.JPG_JPG
    LG RWS
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden