Filtersterben

Phiobus

Mitglied
Dabei seit
16. Juni 2015
Beiträge
243
Ort
59075, deutschland
Teichfläche ()
4
Teichtiefe (cm)
70
Teichvol. (l)
2000
Hallo,

kurze Beschreibung meines Setups. Eine paar Bilder findet Ihr hier auch im Forum.

Teichbetonschale ca. 1400 L
CBF 350 (bis gestern betrieben mit 1500 L/h; als Basis also ähnlich "externer HMF"; ein paar Bioballs verstecken sich aber auch noch in dem Kübel)
Auslass mit Bypass
400 L/h in Richtung Absetzbecken und Bodenfilter (ca. 400...600 Liter Volumen)
Der Rest direkt in den Teich ohne UVC.

Nun zum Thema:
Mir ist vor 3 Wochen der Biofilter ins Nirvana gegangen und wahrscheinlich noch die Hälfte der Biologie in meinem Bodenfilter.
Komme morgens zum Teich zum Füttern und sehe das das Absatzbecken zur Hälfte leer ist. Pumpe war aus. Bei mir ist die Gartentechnik mit extra FI abgesichert. Der hat ausgelöst, aber einen Grund konnte ich nicht finden.
Nachdem ich die Biomedien im Filter gecheckt habe... Ernüchterung. Vorher waren die (leider schwarzen) Bioballs mit einem schönen Biofilm überzogen. Danach nada… Sauber wie aus dem Laden :argh
Habe danach 2 mal 50% Wasserwechsel, im Abstand von einer Woche gemacht und nach ein paar Tagen die WW kontrolliert.

Vor dem Ausfall Nitrit und komischerweise Nitrat nicht nachweisbar (JBL Tröpfchen)
Momentan Nitrit 0,025 bei 18g Futter je Tag.
Was ich nicht ganz abschätzen kann ist was mit dem Bodenfilter passiert sein könnte, nachdem er wohl ein paar Stunden stand.
Also her mit eurem Input.

VG Tom
 

teichinteressent

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2015
Beiträge
1.159
Ort
15370
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
18000
Da wird ein Teil der Biologie verschwunden sein. Mehr nicht.

Welcher Nitrattest zeigt denn 3 Stellen nach dem Komma an?
Mein Streifentest löst mit 0,5 auf, da ist 0,5 nur als Warnung angezeigt. Also für den Augenblick alles in Ordnung bei dir.

Wasserwechsel war ok. Warte einige Tage und die üblichen Werte stellen sich wieder ein.

Überlege, warum der FI ausgelöst hat.
Unerklärliche Auslösungen kenne ich fast keine, meist war es die angeschlossene Leitung oder das Gerät daran.
Die Pumpe kann also auch defekt sein.
Schließe doch zusätzlich eine Lampe an, dann hast du zusätzlich eine optische Kontrolle.
 

Phiobus

Mitglied
Dabei seit
16. Juni 2015
Beiträge
243
Ort
59075, deutschland
Teichfläche ()
4
Teichtiefe (cm)
70
Teichvol. (l)
2000
Hallo Teichi,

erste mal Dank für Dein Feedback. Ja, der FI löst normalerweise nicht ohne Grund aus. Ich tippte auf eine kleine AQ-Luftpumpe welche ich nachts zugeschaltet habe, da der Fehler vorher nie aufgetreten ist. Allerdings ist die ja schutzisoliert und hat einen Eurostecker. Insofern eigentlich nicht möglich. Die beiden Pumpen liefen danach übrigens wieder ohne weiteren Ausfall.
Am FI-Strompfad hängt auch der Rest vom Garten.

Die Skala von JBL gab beim Farbvergleich 0,025 Nitrit an.

Der Filter ist ja überschaubar. Tot, neu einfahren und gut.
Sorgen mache ich mir um die Veränderung der Biologie im Bodenfilter und ob dieser vielleicht deswegen kolmatieren könnte...
 
Zuletzt bearbeitet:

teichinteressent

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2015
Beiträge
1.159
Ort
15370
Teichtiefe (cm)
190
Teichvol. (l)
18000
Zum Bodenfilter kann ich nicht weiterhelfen, habe keine Erfahrungen damit. Ich bin nur der Elektriker.

Wenn der ganze Garten am FI hängt, kann so ziemlich alles die Ursache sein. Der Teich zieht immer den Kürzeren dabei.

Kannst du nicht für den Teich einen separaten FI bzw. FI-LS setzen?
Oder du nimmst die Teichleitung vom FI und setzt stattdessen am Teichen ein FI-Stecker.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben