Frage zu µ Angaben bei Siebe

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,
arbeite in der Papierindustrie, wo ich schon viele Materialien die nicht mehr gebraucht wurden im Teich verarbeitet habe, wie z.b. Nassfilze 1200gr/qm,Wasserfässer in allen grössen (120-1000l), nun habe ich hier Berichte gelesen wo es um Siebe geht.

Nun zu meiner Frage, da im nächsten Monat wieder ein großer Siebwechsel bei meiner Maschine ansteht und diese dann weggeworfen werden, wollte ich mal fragen ob man die gebrauchen kann.
Das Sieb besteht aus V4A und hat eine rechteckige Maschenweite von 160µ - 240µ. 2,3m breit und etwa 25m lang

Chemie wird kaum eingesetzt, kommt 1 Liter 33% Wasserstoffperoxid auf etwa 10000 Liter Wasser, das Papier wird für Nahrungsmittel benutzt, also dürfte das Sieb nicht mit Chemie belastet sein.

Habt Ihr eine Idee was man damit machen kann, oder ist es durch die Maschenweite für unsere Teiche nicht zu gebrauchen. (Filter,usw.)

Gruss Alexander
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hallo alexander,

die durchschnittlich in spaltsiebfiltern verwendete maschenweite beträgt 200 my -300 my seltener 300-800 (wie bekommt man denn auf der tastatur das my zeichen hin ??)

wie so ein sieb in der optik aussieht kannst du in meinem album sehen - meines wissens sind die siebe in der industrie genauso aufgebaut

bei http://www.lars-sebralla.de findest du eine sehr genaue beschreibung der siebe.

wieso werden solche siebe erneuert - die haben doch normalerweise keinen verschleiß ???

gruß jürgen
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo,
danke für die schnelle Antwort.

Das Zeichen geht [AltGr+M].

So Siebe laufen bei uns etwa 1 Jahr, Siebgeschwindigkeit so etwa nur 100m/min, da Spezialpapier, da kommt es immer wieder mal zu Löcher im Sieb die man nur unter einer Lupe sieht, am Anfang kommt noch ein Flicken (3x3cm) drauf aber mit der Zeit wird die Struktur von Blatt immer schlechter und das Sieb leiert am Rand aus. Da das Sieb ja auch mit einer enormen Vorspannung eingebaut wird. Das Sieb das eben läuft hat 3 Flicken und sieht eigentlich noch gut aus, aber wenn wir ganz dünnes Papier fahren 7µ-8gr/qm ist die Reisfestigkeit nicht mehr so gut, darum wird jedes Jahr ein neues Sieb eingebaut, hatten auch Siebe die nur 3 Monate gelaufen haben. Aber bei einem Kostenfaktor von etwa 20.000€, versucht man solange wie möglich zufahren.

Nachdem ich die Preise bei Ebay gesehen habe. :oops:

Gruss Alex
 
Oben