Fragen an die Filter- und Pumpenprofis

ralle259

Mitglied
Registriert
20. Aug. 2007
Beiträge
4
Ort
06774
Teichvol. (l)
8
Hallo in die Runde,

von diesem Forum bin ich bisher echt begeistert. Sehr viele interessante Beiträge, eine Menge nützliche Tipps, und trotzdem habe ich noch weitere offene Fragen.
Annett hat mich hier nun weiterdeligiert, in die "Ecke der Technik-Profis", nach diesen ersten Anfragen. http://www.hobby-gartenteich.de/forum/showthread.php?t=6337

Wie seht Ihr den Sachverhalt??

Vielen dank schon mal im voraus für Eure Hilfe
 

Annett

Teammitglied
Admin-Team
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
12.359
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Fragen an die Filter- und Pumpenprofis

Hallo Ralf,

ich denke, das Beste ist es, wenn man Deine Fragen nochmal kurz zusammenfaßt. ;)
ralle259 schrieb:
Momentan pumpt eine Pumpe, (sicher viel zu unter dimensioniert) das Waser aus dem großen Teich (ich schätze so 8000 l) in den kleineren Tech (ich schätze so 2500 l) und läuft über einen Bachlauf von ca. 20m wieder zurück. Die andere Pumpe (Uraltgeschoss von Gardena) pumpt Wasser durch den aussenstehenden Filter. (Aber auch da vermute ich, daß die Pumpleistung viel zu wenig ist.)

Im großen Teich leben so ca. 8 Goldfische.

Das Grundstück ist sehr bewaldet, und die Teiche liegen im Halbschatten.

In beiden Teichen haben sich die letzten 2 Monate Fadenalgen gebildet, aber was mich noch wesentlich mehr ärgert, auch jede Menge Wasserlinsen. Die Fadenalgen habe ich mit einem Rechen fast entfernen können und die Wasserlinsen mit Köcher und Schlammsauger größtenteils entfernt.

Im großen Teich hat sich nun die letzten drei Wochen wie ein Staubteppich gebildet. (kann bestimmt auch Pollen sein) Es sieht aber schlimm aus. Auch sieht das Wasser in beiden Teichen eher bräunlich aus, aber klar.


Ich habe mich dazu heute im Fachhandel informiert. Dieser empfiehlt, den vorhandenen Gardena (Aquamotion UVC Techfilter F6000 ) mit einer neuen Pumpe für den kleinen Teich (ohne Fische) zu benutzen.
Im grossen Teich schlägt er eine Pumpe Oase Aquamax 8000, den Skimer Oase Aquaskim 40 (für die Nadeln von den umstehenden Kiefern) und den Filter Sera Koi 12000 vor. Betrieben soll beides über die Oase-Pumpe.

Was empfielt die Werte Gemeinde in diesem Fall ??

Ich hatte Ralf das hier vorgeschlagen:
Wenn beide Teiche dauerhaft miteinander verbunden sind, dann kann man sie als ein System betrachten und auch nur ein Fitersystem benutzen...
Warum nicht die Pumpe in den großen Teich legen, damit in einen Filter oberhalb des kleinen Teiches pumpen und der Bachlauf läuft dann ganz von selbst??
Allerdings könnte die Wassermenge (normal sagt man Teichinhalt alle 2h einmal durch den Filter) für den kleineren Teich so etwas heftig werden.
8000Liter und 8 Goldfische sollten eigentlich keine Probleme bereiten, aber mal sehen, wie lange die nur zu acht bleiben.
Man könnte auch aus dem oberen Teich einen bewachsenen Bodenfilter bauen - dann hast Du vor Algen und Co. mit ziemlich großer Sicherheit Ruh
Allerdings hab ich z.B. keine Ahnung von der richtigen Pumpe (25m Schlauchlänge :shock: ). Höhenunterschied = Wasserlinie unterster Teich bis Oberkante Filter am oberen Teich müßte Ralf noch benennen.
Bilder findet Ihr unter dem oben angegebenen Link von Ralf.

Gibts im "werten Auditorium" :liebguck weitere Anmerkungen/Hinweise/Ideen? :beeten:
 

sabine71

Mitglied
Registriert
22. Mai 2006
Beiträge
321
Ort
Singapore 58784
Teichtiefe (cm)
180
Teichvol. (l)
19600
AW: Fragen an die Filter- und Pumpenprofis

Hallo Ralf,

kannst du mal ein Foto "von oben" oder mit einer besseren Übersicht deiner Teichanlage reinstellen? :lala:

Wie ist denn der Bachlauf beschaffen ? Sind da viele Pflanzen drin?
Wie groß ist der Höhenunterschied vom unteren großen Teich zum oberen kleineren?

Bzgl. der Wasserlinsen: gab es da nicht mal irgendwo einen Beitrag das die super nützlich sind? :kopfkraz

Ich denke von der Wassermenge her sollte man alles als ein System betrachten = 10.500 ltr.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben