Fragen vor dem Umbau des Teiches

Capelle

Mitglied
Dabei seit
25. Sep. 2006
Beiträge
20
Ort
59***
Teichvol. (l)
1
Besatz
Kois
Hallo!!
Auch ich bin gerade dabei unseren Teich umzugestalten....
Da unsere Koppel hier nur Berg und Talfahrt hat, möchte ich den gesamten Teich vorher mit Rasenkantensteine einfassen um möglichst überall die gleiche Höhe zu erreichen....
Um den halben Teich soll dabei eine Pflanzzone laufen.... kann die Pflanzen ja nicht direkt in Teich setzen da mir die Koi ja sonst alles wieder ausbuddeln...
Aber nun zu meiner Frage, ( habe mal eine Skizze angehängt) nun weis ich nicht genau, wie es besser wäre die Kantensteine zu setzen??
Sollte ich die Pink und Ocker gekennzeichneten Kantensteine auf eine Höhe ausgleichen, die mit Gelb und Mint gekennzeichneten Kantensteine ca 2cm tiefer setzen und den Auskauf der Pumpe mit Richtung Strömung auf den Pflanzrand ausrichten so das die Oberfläche des Wassers immer im Umlauf ist?? Variante B
Oder wäre es besser, Die Kantensteine Ocker und Mint auf eine Höhe auszugleichen aber höher als Pink, und Gelb dann noch etwas tiefer als Pink zu setzen und den Rücklauf direkt durch die Pflanzzone zu leiten?? Variante A
Ich hoffe das ich es etwas verständlich beschrieben habe was ich vorhabe...
Wenn noch Fragen sind immer mal her damit :p

Schöne Grüße aus dem verregnten NRW
Detlev
 

Anhänge

  • Vorschlag.jpg
    Vorschlag.jpg
    53,9 KB · Aufrufe: 15

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.393
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Fragen vor dem Umbau des Teiches

Hallo Detlev,

wenn ich Dein Anliegen richtig verstehe, dann möchtest Du diese Pflanzenzone wie eine Art Pflanzenfilter nutzen?
Dann würde ich schon für eine gezielte Durchströmung sorgen, also die Abtrennung zwischen Teich und Pflanzenzone so hoch gestalten, dass das Wasser vom Filter her (links) reinläuft und dann rechts wieder in den Teich kommt. (Also Variante A)
Allerdings würde ich es so bauen, dass ich ab und an mal Pflanzen ausdünnen und den Dreck unter den Pflanzen entfernen kann.
Hast Du hier schon mal mit den Begriffen "Pflanzenfilter", "Pflanzfilter", "Bodenfilter" gesucht?
Das sollte zumindest den schematischen Aufbau klären.
 

Capelle

Mitglied
Dabei seit
25. Sep. 2006
Beiträge
20
Ort
59***
Teichvol. (l)
1
Besatz
Kois
AW: Fragen vor dem Umbau des Teiches

Hallo Annett

Erstmal Danke für deine Antwort....
Und ja, das hast Du richtig erkannt, es soll so eine Art Pflanzfilter werden.
Und nochmal ja, ich habe mir hier durch die Suchfunktion mehrere Beiträge wegen des Pflanzfilters durchgelesen.....
Also wegen dem sauber machen, da hätte ich keine Probleme.... denn der umlaufende Pflanzfilter würde maximal 60cm breit, aber dafür ca 10m lang werden.... würde das in dieser Dimension behaupt was an filterung bewirken??
Und zu guter letzt, das habe ich jetzt auch verstanden, das rückführende Wasser soll wohl die Wurzeln durchlaufen und nicht die Oberfläche :lol
Also wenn ich jetzt den Pflanzrand höher legen würde als den Teich, und bei den Gelb gekennzeichneten Kantenstein einen von halber Höhe nehmen würde, den in Folie einschlagen würde und diesen dann bündig mit der Oberkante des Pflanzteiches einkleben würde?? Dann bliebe unter dem gelben Kantenstein eine Fuge von 1m. Dann bliebe nur noch die Frage, wie hoch darf oder sollte diese Unterwasserfuge sein? Reichen da auf der geamten Breite 5cm Höhe?
Und noch eine letzte Frage, bei dieser Art des Pflanzteiches, sollte ich da behaupt Substrat in den Pflanzteich geben oder sollte ich da nur mit Kies arbeiten? sonst würden mir doch zu viele Nährstoffe in den Teich gespült oder?
Ich weis es sind viele Fragen, aber jetzt wollte ich den Teich zum letzten mal umbauen, und alle machbaren Fehler ausschließen (wenn das behaupt möglich ist) ;)

Schöne Grüße
Detlev
 
Oben Unten