Youtube Facebook Twitter

Goldfisch benimmt sich merkwürdig

Dieses Thema im Forum "Fische (allgemein)" wurde erstellt von flower 1711, 26. Sep. 2019.

Die Seite wird geladen...
  1. flower 1711

    flower 1711 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    16
    Galerie Fotos:
    11
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    2500
    hallo,

    ich hab eine Frage wie ich herausfinden kann ob es meinem fisch grade schlecht geht.
    Es handelt sich um einen Goldfisch, der in eher edlem grau daherkommt und im Sonnenlicht aber golden schimmert und dazu der Lieblingsfisch meiner Frau ist.
    In letzter Zeit sondert er sich von der restlichen Meute ab, erscheint nicht zu den Mahlzeiten und dümpelt lustlos in der Flachwasserrinne und wirkt z.T. desorientiert. Scheint mir auch abzunehmen. Wenn ich ihn (oder Sie?) etwas mit einem Stöckchen nerve, dann taucht er auch mal ab.
    So auf den ersten Blick kann ich keine Schäden sehen kann aber auch an dem grauen Outfit liegen.
    Herausgeholt hab ich ihn noch nicht auch mangels einer Quarantänemöglichkeit.

    Die anderen sind zur Zeit tagsüber auch eher träge sind aber am Abend dann agil.

    Wasserwerte sind lt. Tröpfchen im Normbereich.

    Reiner
     
  2. Eva-Maria

    Eva-Maria Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    2.219
    Galerie Fotos:
    140
    Teichtiefe (cm):
    150cm
    Teichvol. (l):
    9000
    Moin Reiner,
    kannst Du denn bitte mal versuchen einige, gute Bilder von dem Kandidaten zu machen?
    Aufgrund Deines obigen Posts... kann das alles mögliche sein, Bilder wären da wirklich hilfreich.
     
  3. flower 1711

    flower 1711 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    16
    Galerie Fotos:
    11
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    2500
    Hallo Eva-Maria,

    das mit den Fotos gestaltet sich schwierig. In meinem Teich sind viele Pflanzen und Verstecke. Leider liegt der Teich auch im Schatten des Hauses, so dass bis auf ganz früh morgens im Sommer kein direktes Sonnenlicht einfällt, damit spiegelt sich der Himmel im Teich sehr stark. Trotz klaren Wassers gibt es da keine sinnvollen Fotos wenn die Fische nicht ganz oben sind. Nachts mit heller LED Taschenlampe seh ich mehr und besser, für Fotos aber auch ungünstig.
    Vielleicht ist das aber auch günstig, weil so die sommerliche Aufheizung gebremst wird.
    Der graue Fisch zeigt sich die letzten Tage gar nicht mehr. Entweder er kauert im einem Versteck oder hat sein Leben schon ausgehaucht.
    Alle anderen Fische sind morgens und abends sehr lebhaft, den restlichen Tag im unteren Drittel eher träge, also Siesta.
    Was passiert eigentlich mit verstorbenen Fischen ? Kommen die irgendwann an die Oberfläche oder werden die gar von den Kollegen kanibalisiert ?

    Grüße aus Baden

    Reiner
     
  4. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.839
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Reiner,
    es tut mir leid um Deinen Fisch. Auch mir passiert es ab und zu mal, dass ich einen toten Fisch aus dem Teich hole (zwei meiner gern fotografierten Sonnenbarsch-Männer brauchte ich nicht herauszuholen, die haben im Teich Abnehmer gefunden, beide hatten lange Kratzer an der Seite - Pech, wenn Katzen Zugriff auf den Bereich der Brutfläche haben).
    Von meinen Rotfedern gibt es mittlerweile auch einige betagte Exemplare, und es sind auch nicht mehr alle vom Start dabei.
    Es gibt im Teich viele "Abnehmer" für tote Fische, daher würde ich mir wenig Sorgen machen. Wenn Du ihn siehst, dann nimm' ihn 'raus. Anderenfalls haben wir noch Temperaturen, bei der die Teichbiologie noch gut arbeitet.
     
  5. flower 1711

    flower 1711 Mitglied

    Registriert seit:
    21. Juli 2013
    Beiträge:
    16
    Galerie Fotos:
    11
    Teichtiefe (cm):
    80
    Teichvol. (l):
    2500
    hallo Rolf,

    ich hab den Fisch heut abend wieder gesehen mit der Taschenlampe. Am Boden versteckt unter Hornblatt. Der sah erbärmlich aus, mehr tot als lebendig. Hat sich aber noch bewegt. Ich werd mir einen kleinen Käscher besorgen um ihn herauszuholen. Mit dem großen komm ich da bei den Pflanzen , Töpfen und rundem Rand nicht richtig ran. Wahrscheinlich werd ich ihn erlösen müssen. Das gehört wohl auch dazu. Die anderen sind zumindest abends munter und scheinen sich von dem Reihererlebniss im Frühjahr erholt zu haben.

    Reiner
     
    trampelkraut und samorai gefällt das.
  6. center

    center Mitglied

    Registriert seit:
    3. Feb. 2015
    Beiträge:
    240
    Galerie Fotos:
    0
    Ich häng mich mal hier ran:
    Ich habe einen Junggoldfisch von diesem Jahr. Dieser verhält sich auch eigenartig.
    Er liegt (schwimmt) nur am Boden rum. Ist aber recht agil. Er kann schon hoch schwimmen, aber sobald er aufhört fällt er runter wie ein Stein.
    Er wird wohl etwas an der Schwimmblase haben.
    Aber gibts sich das wieder?
     
  7. samorai

    samorai Mitglied

    Registriert seit:
    6. Okt. 2012
    Beiträge:
    3.248
    Galerie Fotos:
    67
    Beruf:
    Dachklempner
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    130cm
    Teichvol. (l):
    27000
    Denke ich auch.
    Man kann sie punktieren lassen, das muß ständig wiederholt werden.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden