Grundreinigung eines Teiches im Frühjahr

Alexthefish

Mitglied
Dabei seit
11. März 2007
Beiträge
2
Ort
33***
Teichvol. (l)
450
Hallo leuts,
ich bin eigentlich passionierter Aquarist und habe Kenntnis über Wasserwerte etc. , was die Sache vll einfacher machen wird... ;-)
bin aber neu hier im Teich- Forum und habe folgendes Vorhaben:

Der nicht gerade kleine Teich eines bekannten soll mit meiner Hilfe im Frühjahr von Faulschlamm etc. befreit werden. Ein radikaler Pflanzenschnitt ist nicht vorgesehen sondern wie oben gesagt eher die Entsorgung angesammelten Schlamms etc.

Im Besatz sind Kois und Golfische. Genaue Angaben über Tiefe, Filterung und andere Beschaffenheiten und Bilder werden die Tage folgen, da ich sie selbst noch in Erfahrung bringen muss.

Meine Fragen vorab wären:

Wann sollte (wenn man es im Frühjahr macht) die Reinigung in den nächsten Monaten am besten gemacht werden?

Inwieweit darf Faulschlamm etc. entfernt werden, ohne die Mikroorganismen bzw. das Gleichgewicht im Teich zu sehr zu stören?
Reicht es, etwas Bodengrund nach der Reinigung wieder in den Teich zu geben?
Wieviel "Altwasser" sollte im Teich verbleiben?

Außerdem soll ein großteil der Fische (Goldfischflut) aussortiert werden und die Tiere aus dem Teich gefangen und praktisch selektiert werden. Wie geht man da am besten vor?

würde mich über viele tipps freuen

Alex
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.367
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Grundreinigung eines Teiches im Frühjahr

Hallo Axel,

zunächst Willkommen im Forum!
Ich habe gestern Deinen Beitrag mal in das passendere Forum verschoben und den doppelten gelöscht - also bitte nicht wundern.

Wann diese Tätigkeit vorgenommen werden sollte, hängt von den Temperaturen und dem "natürlichen Besatz" ab. Darunter verstehe ich Tiere wie Frösche, Kröten, Molche, Libellenlarven etc.
Diese sollten aus dem Winterschlaf/Starre erwacht sein, damit sie überhaupt eine Chance haben, Euch zu entkommen. ;)
Oftmals wird der Frühsommer empfohlen, da so die meisten Tiere aus dem Schlamm gekrabbelt sind (noch keine neuen eingezogen sind), der Teich aber noch genug Zeit zum Regenerieren hat. Außerdem bringt man so auch keinen Froschlaich usw. um die Ecke. :cool:
Ich habe normalerweise locker 20 Frösche am Teich. Gestern waren davon gerade mal 2 oder 3 unterwegs.
Am Besten wäre es, den Schlamm über ein grobes Sieb zu schicken, dann könnt Ihr alle Lebewesen aussortieren und getrennt von den Fischen aufbewahren.

Wenn Ihr den Schlamm beim Entfernen aufwühlt, dann könnt Ihr Euch auf eine entsprechende Algenblüte gefasst machen. Im Schlamm sind viele Nährstoffe eingelagert - wühlt Ihr sie auf, gehen sie wieder in Lösung und stellen bestes Futter für Algen und später wachsende Pflanzen. Es sei denn, Ihr entsorgt das dreckige Restwasser sowieso.
Da Ihr auch noch die Fische aussortieren wollte, wäre es am Besten ein möglichst großes Planschbecken zu kaufen, dieses auslüften zu lassen und dann darin soviel Teichwasser wie möglich aufzuheben.
Dort könnt Ihr auch gleich den Filter ohne große Unterbrechung anschließen und die Fische einquartieren und selektieren.
Bitte keine Goldfische in natürliche Gewässer einsetzen! Besser an Freunde verschenken oder in einer Zoohandlung gegen Futter oder Pflanzen eintauschen.

Was für Bodengrund habt Ihr denn da im Teich? Bilder wären wirklich auch nicht verkehrt. ;)
 

Michael K

Mitglied
Dabei seit
3. Nov. 2006
Beiträge
142
Ort
17139
Teichvol. (l)
32000
AW: Grundreinigung eines Teiches im Frühjahr

Hallo Alex, Anett hat in allen Punkten recht.
Ich möchte nur noch hinzufügen das bei den Fischen das Immunsystem noch nicht so richtig läuft.
Das heißt durch den Streß den diese dann bekommen, sind sie sehr anfällig gegen Parasiten.
Durch das fangen wird auch die Schleimhaut bei Deinen Fischen verletzt.
Den Teich würde ich erst ab 18 Grad reinigen.
 

Alexthefish

Mitglied
Dabei seit
11. März 2007
Beiträge
2
Ort
33***
Teichvol. (l)
450
AW: Grundreinigung eines Teiches im Frühjahr

Hey, erst mal Danke für die schnellen Antworten.

Also die Goldfische wollten wir eh dezimieren bzw. ganz entfernen. Würde die aber nie in natürliche Gewässer setzen (Aquarist ;-)). Finden aber schon Abnehmer.

Ein Filter ist wie gesagt !nicht! vorhanden. Allerdings gibt es die Möglichkeit des von dir schon angesprochenen Siebens des Wassers. Das mit dem Planschbecken ist auch ne Idee.

Als Bodengrund hat mein Bekannter lediglich eine sehr dünne Kiesschicht...

Ich dachte jetzt so an Anfang bis Mitte April als Datum für die Reinigung! Was meint ihr....

grüße

Alex
 
Oben