Youtube Facebook Twitter

Hochbeet mal gemauert

Dieses Thema im Forum "Do it yourself!" wurde erstellt von RKurzhals, 23. Aug. 2017.

Die Seite wird geladen...
  1. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.770
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo,
    nachdem nun allerorten Hochbeet-Bausätze angeboten werden, möchte ich meine Umsetzung eines gemauerten Hochbeetes einbringen.
    Das macht natürlich mehr Arbeit, als eines aus Holz zu bauen (davon hab' ich schon mehrere zusammen gebaut, alles keine Bausätze). Andererseits ist die resultierende Optik und die "Haltbarkeit" eine ganz andere. Ich möchte daher als Anregung die Projektphasen kurz bildlich einstellen - ich hab' oftmals überlegt, wie ich es denn nun am besten mache, und ob der Aufwand oder die Kosten dem Ergebnis angemessen sind.
    Ein paar Überlegungen hatte ich vorangestellt:
    Ohne ein vernünftiges Fundament wird eine Mauer reißen. Andererseits gibt es keine große statische Last, also ist ein 80 cm tiefes Fundament eher nicht nötig. Die Mauer sollte oberhalb des Erdniveaus auf der Außenseite starten. Das Fundament sollte in diesem Bereich nicht "isoliert" werden (Bitumenanstrich, Buntsteinputz etc), um die Abgabe der "Erdfeuchte" nicht zu unterbinden. Das Mauerwerk ist mit einer Feuchtigkeitssperre vom Fundament und von der Innenseite des Beetes zu trennen. Ich hab' das in letzterem Falle mit einer "Noppenbahn" realisiert, weil's dafür schöne Leisten zum Festhalten von oben gab (die zudem das Eindringen von Erde zwischen Folie und Mauerwerk recht gut verhindern).
    So weit einige der wichtigen Gedanken dazu, für den Rest laß' ich mal Bilder sprechen:
    Hochbeet mal gemauert_564466__DSC4485.jpg_jpg Hochbeet mal gemauert_564466__DSC4830.jpg_jpg Hochbeet mal gemauert_564466__DSC7462.jpg_jpg Hochbeet mal gemauert_564466__DSC7667.jpg_jpg Hochbeet mal gemauert_564466__DSC7743.jpg_jpg Hochbeet mal gemauert_564466__DSC7755.jpg_jpg .
     
    Mathias2508, blackbird, Annett und 10 anderen gefällt das.
  2. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.770
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Wer genauer hinsieht und selber ein wenig von der Sache versteht, wird handwerkliche Mängel und Fehler finden - das ist mir klar. Ich bin kein Handwerker, und bin auch nicht in meiner Freizeit auf dem Bau. Genau darum hab' ich die Bilder eingestellt, um zu weniger gewöhnlichen Projekten zu ermutigen.
     
  3. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    836
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Rolf,
    ein sehr schönes Hochbeet hast Du Dir angelegt und ich wünsche Dir viel viel Freude an diesem Beet. :oki

    Betr.: Fundament würde ich gerne sagen:
    Ein Fundament von 90cm Tiefe ist nicht nur für eine große statische Last evtl. nötig sondern dient auch dazu, eine Frostfreie Tiefe zu haben, so dass der
    Frost das Fundament und die Mauern nicht hochdrückt und somit nicht reißen.

    VG. Léon
     
  4. muh.gp

    muh.gp Mod-Team

    Registriert seit:
    22. Juni 2012
    Beiträge:
    1.553
    Galerie Fotos:
    28
    Beruf:
    Underwriter
    Teichfläche (m²):
    21
    Teichtiefe (cm):
    165
    Teichvol. (l):
    24500
    Ehrlich gesagt, der Aufwand wäre mir zu groß. Ich habe mein Hochbett - 2 mal 2 Meter und rund 50 cm hoch - aus Holzbalken zusammengebaut und innen an der Seite mit billiger Teichfolie verkleidet. Hebt jetzt seit vier Sommern perfekt. Sollte das Holz irgendwann das Zeitliche segnen, würde ich eben neu bauen. Aber das geht binnen vier oder fünf Stunden...

    Aber keine Frage, Dein Hochbett sieht Klasse aus! Aber bei der Bauweise wäre das bei mir schnell mit Teichfolie ausgekleidet und würde als Quarantäne- oder Aufzuchtstation dienen... ;);););)
     
    troll20 gefällt das.
  5. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.770
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Holger,
    der Gedanke kam mir auch :kopfkratz.
    Hallo Leon,
    Dein Kommentar ist korrekt. Ich werd's überleben, wenn irgendwann mal wegen harten Frosts mal das Fundament und die Mauer reißt (es steht ja nicht mein Haus 'drauf).
     
    muh.gp und troll20 gefällt das.
  6. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    836
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    hallo Rolf,
    dann hätte ich mir die Verschalung und den Beton gesparrt und hätte die Steine sofort in Mörtel
    auf den Dreck gesetzt, hätte dann optisch keinen Betonrand, würde genau so gut halten und falls da etwas passiert, wird man das auch überleben.

    Soll nur ein Tipp sein, für welche die das nachbauen.

    Habe viel Freude an Deinem Hochbeet.
    VG. Léon
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden