Hornkraut wuchert in Dorfteich

torsten80

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
45
Ort
38***
Teichvol. (l)
ca. 4000
Besatz
einige Moderlieschen
Hallo,

am vergangenen Wochenende stellte ich zu meiner Überraschung fest, dass unser gesamter Dorfteich(ca. 150 m²) fast komplett mit Hornkraut zugewuchert war... :schreck hab mich jetzt gefragt, ob das ein gutes oder schlechtes Zeichen ist. :kopfkratz

Der Teich wurde jahrzehntelang mit Abwässern verschmutzt und war eigentlich immer hoffnungslos eutrophiert(Gestank, starke Verschlammung, sommerliche Wasserlinsen-Explosion). Fische könnten dort nie überleben, so lange ich denken kann, nur Frösche, Wasserflöhe und -insekten trotzten den Bedingungen. :kotz

Dank endlich gebauter neuer Abwasser-Entsorgung gibt es endlich wieder Hoffnung für den Teich. Habe dieses Jahr erstmal das Hornkraut gesehen und dann gleich in solchen Massen....

Liege ich jetzt falsch, wenn ich das als positives Zeichen sehe??? Klar zeigt es an, dass noch extrem viele Nährstoffe im Wasser sind(sonst würde es wohl nicht so wuchern).... aber andererseits bindet es doch die Nährstoffe und produziert Sauerstoff, wodurch die Wasserqualität verbessert wird und womöglich Lebensbedingungen für neue Arten geschaffen werden??? :kopfkratz

Ich hoffe wirklich, dass der Teich auf dem Wege der "Gesundung" ist :beeten: , das Wasser war diese Jahr auch erstmals auffällig klar(was natürlich nichts über die Wasserwerte aussagt). Vielleicht hatte auch der viele Regen dieses Jahr positiven Einfluss(Teich hat Regenwasserzulauf) gehabt.

Bin mal auf eure Meinung gespannt, hab mir vorgenommen, demnächst mal die Wasserwerte zu messen und ein Foto zu machen!


Achja: kann es schaden, wenn ich mir jetzt noch was vom überreichen Hornkraut in meinen Gartenteich setzte??? Bisher hat es eher gemickert(war aber aus dem Baumarkt und auch eher braun als grün)... mein Wasser ist sehr klar und auch Wasserpest und Laichkraut sind eher auf dem Rückzug bzw. in Auflösung begriffen)... Vielleicht ist es auch nicht so günstig, jetzt vor dem Herbst noch "Biomasse" in den Teich zu geben, die sich zum Winter hin eh bald zersetzt???

Viele Grüße,
Torsten
 
Zuletzt bearbeitet:

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
Besatz
4 Goldfische
AW: Hornkraut wuchert in Dorfteich

Hallo Torsten,

du solltest ab und an die Pflanzen aus euren Teich ernten...;)

Nur so wird den Teich die schädlichen Stoffe entzogen.
Das Hornkraut wird so lange nachwachsen bis es keine Nährstoffe mehr findet, regelmäßiges ausdüngen fördert den Weg zum klaren Wasser.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.393
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Hornkraut wuchert in Dorfteich

Hallo Torsten,

ich schließe mich Jochen an... wenn Du einen von der Gemeinde/Freiwilligen FW etc. kennst, dann erzähl denen Mal davon, dass man einen Großteil des Hornkrautes jetzt rausholen müßte.
Es zersetzt sich sonst über Winter und sorgt damit für neue Nährstoffe, die es nur durch erneutes Wuchern im nächsten Jahr wieder beseitigen könnte - ein netter Kreislauf.... aber es bleibt halt kaum Platz für andere Lebewesen in dem Teich. :?

Vielleicht haben die Jungs der FW oder der Stadtgärtner etc. die Zeit, dem Teich etwas unter die Arme zu greifen, damit sich bald alle daran erfreuen können.

Wasserpflanzen ergeben in kurzer Zeit einen guten Kompost - das sollte also auch kein Problem darstellen.
 

torsten80

Mitglied
Dabei seit
20. Apr. 2007
Beiträge
45
Ort
38***
Teichvol. (l)
ca. 4000
Besatz
einige Moderlieschen
AW: Hornkraut wuchert in Dorfteich

Danke für eure Tipps... :oki

das Feuerwehrhaus liegt übrigens gleich nebenan, ich denke, das lässt sich mit ein wenig Überzeugungsarbeit und Improvisationstalent sicher was machen...

Werd versuchen, euch auf dem Laufenden zu halten! :)
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten