Youtube Facebook Twitter

Hinweis Infos und Auswirkungen durch den "Upload-Filter", Artikel 13

Dieses Thema im Forum "Support/Hilfe" wurde erstellt von Joachim, 21. Feb. 2019.

Die Seite wird geladen...
?

Der geplante "Uploadfilter", Artikel 13 ...

Diese Umfrage endet am 24. März 2019 um 17:22 Uhr.
  1. ... keine Ahnung ob mich das betrifft.

  2. ... interessiert mich einfach nicht.

  3. ... ist so wie geplant nicht hinnehmbar.

  4. ... ist untragbar, ich geh zur Demo und kämpf dagegen.

Das Ergebnis kann erst nach Abgabe einer Stimme betrachtet werden.
  1. Joachim

    Joachim Admin-Team

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    9.089
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    16
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    6000
    Hallo,

    wir werden uns an 2 Tagen, am 3. März und am 23. März, an einer Protestaktion gegen den "Upload-Filter" Artikel beteiligen. Das bedeutet, das du an diesen Tagen keine Fotos in den Beiträgen und der Galerie sehen wirst.


    Warum machen wir das?
    Weil mit dem derzeit geplanten Paragraphen 13 die Betreiber von Foren, Plattformen, online Märkten usw. in die Störer-Haftung für ihrer Nutzer, also dich und mich, genommen werden sollen. Da keiner vom Team hier, mit seinem Privat-Vermögen für Fehltritte unser Nutzer in Haftung genommen werden möchte, bliebe uns nach bisherigem Stand nur:
    • alle upload-Funktionen abstellen (also keine Fotos mehr hochladen)
    • oder den Betrieb des Forum komplett einzustellen
    Natürlich wollen wir beides nicht, natürlich beteiligen wir uns genau deshalb - auch für dich, an den Protesten!


    Videos:
    Versuch, den Artikel 13 Entwurf aus rechtlicher Sicht zu beleuchten:

    View: https://youtu.be/Ql9xCDJXnJc

    Wenig später, die Reaktion auf Aussagen von Axel Voss:


    View: https://www.youtube.com/watch?v=G2RdT5fQkXg


    Kurz erklärt:

    Um mal ein greifbares Beispiel zu nennen, was Artikel 13 im realen Leben bedeuten würde:
    Ich (Forum-Nutzer) baue mit meinem Auto einen Unfall (Urheberrechtsverstoß) und kann unentdeckt entkommen, weil dank DSGVO mein Auto keine Kennzeichen (IP-Adresse, Email, Name, ...) mehr haben muss. ;)
    Alles, was die Anwaltschaft nun weiß ist meine Automarke und auf welcher Straße (Forum) ich den Unfall begangen habe.
    Da man mich, auf Grund der fehlenden Kennzeichen nicht oder nur sehr schwer ermitteln kann, könnte man dank eines Artikel 13 nun den Straßennetzbetreiber belangen.
    Im Konkreten Fall würde das Bedeuten, das der Staat als Straßennetzbetreiber für meinen Unfall in Haftung genommen würde.

    Bekloppt, nicht war?! Verkehrte Welt und im realen Leben würde kaum einer auf so eine Idee kommen (außer bestimmte Politiker ohne IT-Wissen). Aber genau das, bezogen auf das Internet würde der aktuelle Entwurf zu Artikel 13 bedeuten.
    Man drückt also zuerst eine DSGVO durch, um den Nutzer zu schützen (soweit sicher noch ok und nachvollziehbar). Doch wenn man den Nutzer so wie aktuell schützt, ist dieser im Fall eines Falles als Störer auch schwerer greifbar. Blöde Situation... was also tun?
    Na klar! Von den Betreibern der Webseiten, Foren, Blogs, Plattformen, ... haben wir ja die genaue Adresse, Email, Telefonnummer und IP - also machen wir den nun verantwortlich, der ist schließlich leichte Beute für Anwälte.

    Man redet auch immer wieder über einen "Upload-Filter" - dieser existiert nicht und wäre, wenn er existieren würde niemals Fehlerfrei.

    Beispiel:
    Ich lade hier ein Foto hoch - woher soll man als Betreiber wissen, dass das Foto tatsächlich vom Nutzer stammt oder der die entsprechenden Rechte daran besitzt?
    Während das bei offensichtlichen Verstößen noch relativ leicht zu erkennen wäre, bei 0815 Fotos z.B. vom Urlaubsort, dem Teich, Auto, Haus ...z.B., kann jedoch kein Filter der Welt und auch kein Betreiber oder Moderator auch nur ansatzweise sicher sein, das das hoch geladene Foto wirklich dem Nutzer gehört, der dies gerade behauptet.


    Links zu Wissenswertem rund um Proteste gegen den geplanten Upload-Filter:
    https://foren-gegen-uploadfilter.eu/
    https://www.golem.de/news/eu-urhebe...verstaendnis-des-axel-voss-1902-139511-2.html
    Englische Original-Fassung und Deutsche inoffizielle Übersetzung:
    https://www.dropbox.com/s/569ecj9v5q9adaq/Tabelle_Englisch_Deutsch.docx?dl=0

    Was kannst du tun um selbst auch ein Zeichen zu setzen?
    Unterstütze die Pettition: https://www.change.org/p/stoppt-die...ernet-uploadfilter-artikel13-saveyourinternet mit (Stand 21.02.) über 4,8 Mio. Unterstützern.
    Rede mit deinen Freunden und Bekannten über die geplanten Gesetzesänderungen und deren Konsequenzen, bittet um Unterstützung der Proteste gegen den Artikel 13. Viele wissen noch immer nicht, worum es dabei geht und was dies am Ende für Konsequenzen haben kann.

    Dieser Artikel soll als Anregung dienen, sich mit dem Thema Artikel 13 zu beschäftigen. Meine Ausführungen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder gar Objektivität. Nutz den Beitrag als Startpunkt für die eigene Recherche und bilde dir deine Meinung. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Feb. 2019
    mitch, Ida17, Goldkäferchen und 5 anderen gefällt das.
  2. Dr.J

    Dr.J Pöser Admin Admin-Team

    Registriert seit:
    17. Aug. 2004
    Beiträge:
    6.697
    Galerie Fotos:
    31
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    60
    Teichvol. (l):
    3000
    Joachim gefällt das.
  3. Joachim

    Joachim Admin-Team

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    9.089
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    16
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    6000
    Zuletzt bearbeitet: 22. Feb. 2019
  4. Joachim

    Joachim Admin-Team

    Registriert seit:
    19. März 2005
    Beiträge:
    9.089
    Galerie Fotos:
    11
    Teichfläche (m²):
    16
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    6000
    Hier für alle mit Sicherheitsbedenken oder ohne MS Word die Aktuelle Entwurfsvorlage zum Artikel 13 als PDF in Englisch (offiziell) und Deutsch (inoffiziell):
    Artikel13_Entwurfsvorlage_de_en.pdf
     

    Anhänge:

  5. Küstensegler

    Küstensegler Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2014
    Beiträge:
    520
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Teichbaulehrling
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    38000
    Ich will das Problem ja nicht kleinreden. Aber wie ich das verstanden habe, zählt das für
    Unternehmen, mit einem Jahresumsatz von größer 10 Mio. EUR Umsatz oder 5 Mio. Besucher/Monat.
    Ich sehe eher das Problem der automatischen gewollten/ungewollten Zensur durch die
    automatischen Bots.

    Grüße
    Carlo
     
  6. meinereiner

    meinereiner Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2009
    Beiträge:
    377
    Galerie Fotos:
    36
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    5000
    Laut dem Quer-Video kommt aber noch die Bedingung mit den drei Jahren hinzu.
    Wenn eines der drei Bedingungen nicht zutrifft ist man schon draußen.
    Es ist auch immer die Rede von Unternehmen. Sind 'kleine' Foren immer rein privat betrieben, also keine Unternehmen?
    Wann ist es ein Unternehmen?
    Wie wird eigentlich die Qualität eines Upload-Filters bemessen?
    Was ist, wenn der Filter was durch lässt? Was sind die Konsequenzen?
    Man könnte wieder mal den Eindruck gewinnen, dass da Leute Entscheidungen getroffen haben, die wenig (oder gar keine?) Ahnung haben.

    Servus
    Robert
     
  7. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    4.413
    Galerie Fotos:
    26
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    Das sehe ich leider nicht so simpel mit den drei Kategorien.
    Den es ist ja nur ein Teil der DSGVO, welcher geändert wird.
    Aber angenommen ein anderer Teil trifft schon auf dich zu von den vielen Paragraphen. Hier bei insbesondere 11 und 13.
    Und im Gesetzentwurf wird erst einmal davon ausgegangen das jeder Raubkopien (und nicht eigene Bilder) hochlädt. Also muss der Website/ Forum Betreiber erstmal alle Daten von jedem speichern um dann alle Inhalte zu kontrollieren. Und erst wenn alles okay ist darf veröffentlicht werden :wand
    Dazu kommen dann das man nicht mal mehr einzelne Passage zitieren darf um dann den entsprechenden Link als Quelle hinzu zu fügen.
    Nein ich darf sagen schau mal dort https://www.google.com/amp/s/www.fu...idet-sich-fuer-Upload-Filter.html?service=amp
    du weißt ja was ich meine........
    Im übrigen interessante Seite zu diesen Thema :wand:wand

    Ich glaub damit töten wir dann mal jede Art von Meinungsäußerung mit einer Zensur auf alles .
    Soweit sind wir schon wieder gekommen.
     
  8. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.032
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Wie René schon schreibt: ... genau das ist ja alles nicht richtig geklärt.
    Und das Thema ist leider noch etwas komplexer ...

    EU-Copyright, die zwei Seiten davon, Beispiele der Funktionsfähigkeit von Uploadfiltern.
    Siehe dort jeweils auch weiterführende Links.

    Gruß Carsten
     
  9. Tottoabs

    Tottoabs Mitglied

    Registriert seit:
    18. Okt. 2013
    Beiträge:
    4.266
    Galerie Fotos:
    97
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Kann man da auch irgendwo gegen Stimmen, wenn twitter und facebook bis heute erfolgreich vermieden hat.
     
  10. DbSam

    DbSam Mitglied

    Registriert seit:
    31. Mai 2011
    Beiträge:
    2.032
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    10
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    13500
    Ja, hier:
    Den Hut für diese Petition hat diese Vereinigung auf: savetheinternet
    Dort findest Du auch die Zusammenfassung und auch die Auswirkungen der derzeitigen Fassung des Artikels 13 in allgemein verständlicher und vor allem in sachlicher Form: SaveTheInternet/About

    Wichtig zu wissen ist noch, dass dies eine Vorlage für eine EU-Richtlinie ist/wird, welche später in jedem EU-Land in ein nationales Gesetz gefasst werden muss.
    Das ist auch ein Grund, warum diese Texte sehr "schwammig" gehalten sind.
    In der aktuellen Fassung ist aber nun so gut wie jede Ausnahmeregelung verschwunden.
    Damit wäre ein "EU-Filter" definiert. - Auch für jede noch so kleinste Webseite, auf welcher User Daten hochladen können.
    Erläuterungen siehe u.a. auch hier auf Netzpolitik.org.


    Gruß Carsten
     
    Zuletzt bearbeitet: 24. Feb. 2019
    Joachim gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden