Youtube Facebook Twitter

kleinster heimischer fisch

Dieses Thema im Forum "Fische (allgemein)" wurde erstellt von Teichforum.info, 29. März 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo,

    ich würde gerne ein par fische im gartenteich setzen. diese sollen aber sehr klein sein.

    ist das moderlieschen der kleinste oder gibt es noch kleinere?

    denke an ca. 4-5 cm :?
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hi Galrian.

    Der kleinste nicht ubedingt aber einer der kleinsten.


    Ich nenn dir mal ein paar kleine die von der Größe geeignet wären.

    Moderlieschen: 6-9 cm
    Elritze: 7-10 cm (max. 15 cm)
    Bitterling: 6-10 cm
    3-Stachliger Stichling: 5-8 cm (max. 11 cm)
    Zwergstichling: 4-7 cm
    Hundsfisch: 5-9 cm (max. 13cm)

    Beim Bitterling gibts noch verschiedene Arten. Meist gibts im Handel gar nicht den "normalen" Bitterling (Rhodeus amarus) sondern andere nicht einheimische Arten (z.B. den Japanischen Bitterling, Rhodeus artemius).
    Die Elritze ist auch nur bedingt geeignet, da sie sehr Sauerstoffbedürftig ist.
    Dann gibts auch noch Nordamerikanische klein bleibende Fische, die man aber im Winter besser raus nehmen sollte.
    Wenns dich interessiert kann ich dir ja noch mal ein paar nennen.



    Schöne Grüße
    Mirko
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hi Galrian!

    Ich hatte letztes Jahr 10 Guppies im Teich "ausgewildert".

    Die schwammen immer relativ gut sichtbar in den oberen Wasserschichten und hielten auch die sommerlichen Temperaturschwankungen von Ende Mai bis mitte September hervorragend aus.


    Dann habe ich sie mit einem flachen Teichkescher wieder herausgefangen, was bei denen sehr leicht ging ;)
    und an eine Bekannte weitervermittelt, die sie für mich überwintert hat.

    Sobald das Wasser wieder konstant warm genug ist ( ca. 18-20 Grad ) kommen sie wieder in die "freie Wildbahn"

    vom häufigen Nachwuchs waren übrigens nur 2 Jungtiere im Herbst dabei.


    liebe Grüße, Manuela
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hi.

    Ja, Guppies würden auch gehen oder auch Kardinalfische.
    Da hat man aber das Problem das man sie im Herbst rausfangen muss wenn sie überleben sollen.



    Schöne Grüße
    Mirko
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo!


    Ich wollte nur berichten, daß ich in meinem Teich gestern wieder einige Guppies ausgewildert habe.

    Und dabei bin ich auf eine Unmenge von Jungfischen von ca. 6mm Länge gestoßen.
    Bei näherer Betrachtung dürfte es sich um Nachwuchs der 3 Brokatbarben handeln ( 1 W, 2 M ) die ich vor ein paar Wochen wegen akuter Platznot im Aquarium in den Teich übersiedelt habe.

    Vermutlich wird mir da im Herbst ein großes Abfischen ins Haus stehen :)

    lg, Manuela
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden