Mutterboden aus dem Teich ?

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
Hallo,

Mache gerade Siesta vom Teichbau...:cool:

Ich habe ein Problem, wie schon mehrfach beschrieben überwinterte unser Teich mit blanker Folie, also ohne Substrat, momentan bin ich mitten in Bauphase 2.
Der Teichbau alleine wäre nicht so schlimm, die meiste Arbeit habe ich mit den ganzen Drummherum.
Ich habe den Steilhang jetzt auch an der Nordseite terassenförmig abgegraben und zwischen Hang und Trockenmauerufer eine Drainage gelegt.

Abgrabung an der Nordseite, Drainage liegt unter dem HT-Rohr
IMG_0530.JPG 

Dabei war nicht zu vermeiden das jede Menge Mutterboden (guter Humus) in den Teich gerutscht ist. Der Mutterboden bedeckt an manchen stellen 10 cm die Folie. Der Teich ist ca 1,5m tief wie es da Unten aussieht, kann ich nur erahnen....:?

Hier zwei Bilder vom Mutterboden auf der blanken Folie

IMG_0529.JPG  IMG_0526.JPG 

Meine Frage, was soll ich machen?

Wasser abpumpen, den ganzen Schlamm (Mutterboden plus Ablagerungen vom Herbst und Winter) so gut es geht herausnehmen, oder einfach das Substrat (Sand) über den Schlamm kippen und den Teich einfahren?

Aso wegen der Wassermenge ca. 8000ltr. wäre es nicht so schlimm, der Teich wird mit eigener Wasserader gespeißt.

Noch etwas fällt mir dazu ein, ich habe einen Miniteich als letzte Staustufe des Wasserfalles mit ca 200ltr. (ca 30cm tief) da hatte ich natürlich das selbe Problem.
Habe meinen Sohn damit beauftragt die Staustufe zu reinigen,:cool: geht ja bei dieser Größe relativ einfach.

Dieser Miniteich hatte so ca 15cm übelstriechenden Schlamm, in dem sich fette Würmer die Hand gaben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Hallo,
also ich an deiner Stelle würde so gut es geht den Mutterboden entfernen. Es haben sich bestimmt schon viele nährstoffe im wasser gelöst. Ob du dazu das ganze Wasser entfernen musst, weiß ich nicht. Du könntest den Schlamm ja absaugen. Danach würde ich den Nitratwert messen und entscheiden, ob und wieviel Wasser gewechselt wird.
 

graubart48

Mitglied
Dabei seit
14. Feb. 2005
Beiträge
109
Ort
49597
Teichtiefe (cm)
160cm
Teichvol. (l)
35000l
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Hallo Jochen,
wenn es möglich ist würde ich Wasser und Mutterboden entfernen, :)ich weiß,ist auch wieder viel Arbeit.
Aber ich denke das es wegen dem Mutterboden sonst noch lange Probleme geben wird. Also lieber jetzt etwas mehr arbeiten und anschließend etwas weniger an Problemen und Arbeit.! ( Ich halte mich aber meist auch nicht an dieseWeisheit)
Es werden bestimmt noch einige andere Meinungen kommen :D fang also nicht zu früh an :D
 

Kalle

Mitglied
Dabei seit
10. Apr. 2006
Beiträge
206
Ort
96167
Teichtiefe (cm)
1,00
Teichvol. (l)
6000
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Servus Jochen,

Aha. Noch einer. Da will sich einer von der Arbeit drücken... :D

Also wenn ein bischen Mutterboden im Teich wäre, würde ich ihn drin lassen, aber 10 cm sind viel Zeug.

Weisst doch Sand und Bakterien. Hat mir jemand letzten Sonntag erzählt. :D

Viel Spaß noch


gruß

morphantro
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Hallo,

Besten Dank für die raschen Antworten,

Ich denke jetzt auch das es das vernünftigste ist den Teich abzupumpen, den Schlamm so gut es geht herauszunehmen, Sand, Pumpen, Pflanzen samt Dekoration einzubringen und danach den Teich richtig einzufahren.
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Hallo,

habe mich nicht vor der Arbeit gedrückt, ;)
ich denke für 20 Mörteleimer Mutterboden die ich aus dem Teich geholt habe hat sich die Mühe gelohnt.

IMG_1071.JPG IMG_1075.JPG 
Anschließent konnte ich dann mein Substrat einbringen, und den Teich komplett neu bepflanzen und dekorieren.
Jetzt habe ich auch endlich einen richtigen Teich mit Substrat und Pflanzen die ihr Leben nicht nur in Kübeln fristen. :)

IMG_1087.JPG 

Momentan ist es noch eine schöne Suppe die im Teich ist, :( ich hoffe mit der Zeit sieht es dann etwas freundlicher aus.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.364
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Hallo Jochen,

da hast Du Dir ja viel Arbeit gemacht... aber mußte eine Grundreinigung mit Kärcher und Co. wirklich sein? Dadurch sind die Bakkis und die Teichbiologie wieder ko :( und Du fängst bei Null an.

Das trübe Wasser geht vorbei, hat man doch auch erst neulich bei Franks Teichbildern sehen können. Jetzt hilft wohl nur noch Geduld haben...
Ich wünsche Dir jedenfalls viel Freude mit Deinem Teich und Wasserfall.
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Hi Annett,

Die Grundreinigung hatte ich in diesen Thema zur Frage gestellt, ich war am überlegen ob ich es mache, aber wie sollte ich die 200ltr. Mutterboden aus den Teich bekommen ohne abzupumpen.
Ich habe mit den Kärcher gereinigt um die Steine die zwischen den Falten versteckt waren auszuspülen, ich wollte einfach sicher sein das auch der Mutterboden mit kleinen, sehr spitzen Steinen aus den Falten sind.
Ich habe 500 ltr. eingefahrenesTeichwasser in einer Regentonne zurückbehalten, meine Filter laufen auf kleinste Stufe weiter, und Filtern das Wasser in der Regentonne weiter.
Darin sind momentan auch die Stichlinge und der Döbel zu hause...;) In der Tonne hängt ein Aquariumsprudelstein.
Wenn ich das Wasser in den Filtern noch zurechne komme ich so auf etwa 800ltr. die ich vom alten Teichwasser noch habe. Vielleicht hilft das ja ein wenig für den Biostart im neuen Teich.:?
Zur Zeit fahre ich ohne Filterpumpe im Teich, der Wasserfall ist auch nicht im Betrieb.
Ich möchte den Sand erst setzen lassen bevor ich die Pumpen zuschalte.
Oder meinst du/ihr ich sollte die Filteranlage jetzt schon laufen lassen auch wenn sich die Sandteile noch nicht gesetzt haben?
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.364
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Moin Jochen,

ach ja.. da war ja das Problem "Mutterboden" :aua
Die 500l Teichwasser werden sicherlich gute Dienste leisten!

Den Sand aus dem Filter herausfummeln macht sicherlich keinen Spaß; einige Tage ohne Filter wird kein Problem für Deinen Teich sein. Zumal Du auch recht wenige Fische hast, oder irre ich da schon wieder :oops: :kopfkraz
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Mutterboden aus dem Teich ?

Hi Annett,

Also abwarten und Tee trinken,
neeeeeeeee du irrst nicht,momentan 5 Stichlinge und ein Mini-Döbel scheint kein Überbesatz zu sein...:lol
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben