Youtube Facebook Twitter

Nach drei Jahren Schweigen stelle ich mich vor....

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von Pianosue65, 29. Juni 2020 um 14:28 Uhr.

Die Seite wird geladen...
  1. Pianosue65

    Pianosue65 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo an alle,

    ich bin schon seit drei Jahren angemeldet, habe hier auch oft gelesen, was man so machen kann, wenn man Algenprobleme hat, wie man den Teich beschattet und so weiter. Ich hatte immer das Gefühl, dass ich mit meinem Teich hier nicht mithalten kann.

    Aber dieses Jahr gefällt er mir selber so gut, dass ich glaube, aus meinem Versteck kommen zu können.:)

    Also stelle ich mich und meinen Teich mal vor.

    Mein Name ist Susanne und ich wohne in Niederbayern. Ich habe hier einen kleinen Reihenhausgarten (ganze 60 qm...) und hatte schon lange einen kleinen Mini - mini - miniteich - eher eine Pfütze. Weil mein Rasen immer (sehr schattiger Garten) eher eine Moosfläche als ein Rasen war, egal, was wir gemacht haben, kam ich vor drei Jahren auf die Idee, aus der Rasenfläche einen Teich zu machen. Geplant war eine Fläche von ca. 4 m auf 2,5 m und die Hoffnung war, ihn mindestens 80 cm tief zu machen. Dies scheiterte an dem unglaublich festen, verwurzelten Boden und dem Schutt, der hier unter 30 cm Tiefe liegt. Ich habe mit Schaufel und Pickel geackert - mehr als 50 cm sind es leider nicht geworden.

    Pflanzen habe ich sofort viele rein - Schwertlilie, Wasserminze, Seerosen, ich weiß nicht, was alles. Hornkraut und Wasserfeder ohne Ende. Weil ich doch gerne Fische wollte, habe ich einen kleinen Schwarm Moderlieschen hineingesetzt. Ja - ich weiß, alle schreien hier jetzt auf - Wassertiefe reicht nicht...

    Ich habe bisher meine Moderlieschen wunderbar über den Winter gebracht - habe mehrere Eisfreihalter reingesetzt und habe sie so zusammengebunden, dass sie eine große Fläche abdeckten. Außerdem lasse ich den kleinen Bachlauf, den ich habe, den ganzen Winter über laufen. Hat gut geklappt - bis auf dieses Jahr. Da wurde ihnen allerdings nicht der Winter zum Verhängnis, sondern ein Eisvogel, der gemerkt hat, dass er hier fette Beute machen kann. Ich habe ihn ein paarmal in meinem Garten sehen können und wusste nicht, ob ich lachen oder weinen sollte. Er hat mir - bis auf ein paar Jungfische aus dem Vorjahr alles leer gefischt..:( Ich hatte dieses Jahr wohl den Fehler gemacht, die Eisfreihalter nicht zusammenzubinden. So sind sie im Teich herumgeschwommen und - da ich immer sehr klares Wasser habe - er konnte sich bedienen.
    Jetzt schwimmen wieder ca. 30 Stück drin herum und ich habe mir vorgenommen, das mit den Eisfreihaltern im nächsten Winter so zu machen, wie die beiden Winter zuvor.

    Die ersten beiden Jahre habe ich natürlich mit Algen gekämpft, neuer Teich und so warme Sommer - wäre ein Wunder gewesen, wenn es nicht so gekommen wäre. Ich habe geduldig gefischt und rausgezogen.

    Jetzt habe ich den Teich das dritte Jahr und dieses Jahr habe ich nur im Frühjahr ein wenig Algen gefischt. Seit dem Mai ist der Teich tatsächlich algenfrei und das Wasser ist ganz klar. Ich habe jede Menge Schwimmpflanzen drauf, die ihn gut beschatten (er ist sowieso eher schattig gelegen, ich habe im Sommer höchstens 22 Grad Teichtemperatur) und ich weiß nicht, ob es der viele Regen ist oder einfach die Tatsache, dass sich der Teich inzwischen "eingefahren" hat - dieses Jahr ist er einfach nur schön. Die Moderlieschen flitzen durch das Wasser, ist richtig lustig, denen zu zu sehen. Eine Erdkröte hat hier gelaicht (das hatte ich schon im ersten Jahr - die war auch schon in meinem Mini - Tümpel unterwegs), Libellenlarven und Schnecken tummeln sich - ich habe auch schon einen Rückenschwimmer gesehen. Da ich die Moderlieschen so gut wie gar nicht füttere, hält sich der Bestand von selber auf einem angemessenen Level - mehr als ca. 30 bis 40 habe ich nicht drin. Meistens habe ich ca. 5 - 8 Jungfische, die es über den Winter schaffen.

    Ich hänge noch ein paar Bilder an - wie gesagt, ich habe einen Reihenhausgarten und der Teich nimmt jetzt locker ein Drittel vom Garten ein...:)

    Viele Grüße,

    Susanne

    Nach drei Jahren Schweigen stelle ich mich vor...._605647_IMG_20200629_101056.jpeg_jpeg Nach drei Jahren Schweigen stelle ich mich vor...._605647_IMG_20200629_101050.jpeg_jpeg Nach drei Jahren Schweigen stelle ich mich vor...._605647_IMG_20200629_101458.jpeg_jpeg
     
    trampelkraut, ina1912, Ida17 und 10 anderen gefällt das.
  2. Kolja

    Kolja Mitglied

    Registriert seit:
    29. Apr. 2007
    Beiträge:
    931
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    65
    Teichvol. (l):
    2500
    Hallo Susanne,

    herzlich Willkommen.

    Du hättest Dich ruhig früher trauen können.
    Das sieht doch sehr schön aus bei dir, mit Pflanzen, Stegbrücke und Umfeld. Diesen kleinen Garten hast du doch gut genutzt.
     
  3. Turbochris

    Turbochris Mitglied

    Registriert seit:
    12. Aug. 2006
    Beiträge:
    149
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    1300
    Teichtiefe (cm):
    170
    Teichvol. (l):
    1400000
    Hallo Susanne,
    da hast Du doch eine wunderschöne Ruheoase!!! Klein aber fein!!!
    Und mit dem Besatz ein super Biotop!

    Viele Grüße
    Christian
     
  4. Turbo

    Turbo Mitglied

    Registriert seit:
    26. Dez. 2007
    Beiträge:
    307
    Galerie Fotos:
    42
    Teichtiefe (cm):
    1.20
    Teichvol. (l):
    10000 L.
    Salü Susanne

    Super schön, deine Anlage. Gefällt mir.
    Hier darf sich jeder melden, egal wie weit und schön der Teich ist.
    Wenn ich zurückdenke, welches Kiesgrubenflair mein Teich in der Anfangszeit hatte.
    Es haben sich alle lieb zurückgehalten. :hehe5
    Schön bist du da.
     
  5. Pianosue65

    Pianosue65 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Vielen Dank für eure netten Antworten. Wie gesagt - dieses Jahr bin ich auch wirklich sehr glücklich damit. Ich sitze manchmal, wenn ich von der Arbeit heim komme, einfach auf dem Steg und schaue ins Wasser - ich finde es immer faszinierend, was da alles los ist. Jedes Frühjahr haben wir hier ein Erdkrötenmännchen, der sich lauthals (und bisher immer erfolgreich) meldet und dann kommen die Libellen, die Insekten und Vögel kommen zum Trinken - ich finde es schön, einen kleinen Beitrag zu leisten, damit das Viechzeug einen Lebensraum hat. Sogar der Eisvogel...:hmm5 Leider war er immer zu schnell weg, ich konnte ihn nicht fotografieren. Aber andere Bewohner habe ich "erwischt"

    Nach drei Jahren Schweigen stelle ich mich vor...._605671_P6181458.jpeg_jpeg Nach drei Jahren Schweigen stelle ich mich vor...._605671_P4131099.jpeg_jpeg
     
    Kolja, Dothee, Kathrinvdm und 2 anderen gefällt das.
  6. Ida17

    Ida17 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    1.168
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    54
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    50000
    Hallo Susanne,

    Du traust Dich was den Teich so spät erst hier vorzustellen! :dudu2
    Wir sind doch so bildersüchtig und da ist Dein Teich ein richtiger Hingucker, super toll geworden! :love
     
    troll20 gefällt das.
  7. Marion412

    Marion412 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Okt. 2019
    Beiträge:
    74
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    60
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    50000m3
    Hallo
    Ich finde deine kleine Oase sehr schön.
    Nicht jeder hat den Platz um sich einen riesen Tümpel zu bauen Und doch ist es für unsere Insekten und Amphibien wichtig Lebensraum zu finden.
     
  8. ina1912

    ina1912 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2011
    Beiträge:
    1.997
    Galerie Fotos:
    352
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    12000
    Hallo Susanne,

    auch von mir ein herzliches Willkommen hier im Forum! Du hättest Dich ruhig schon früher aus der Deckung trauen können! Ein sehr hübscher Teich, den Du da angelegt hast! Und ganz offensichtlich erfüllt er gleich zwei gute Zwecke : Nutzen für Dich als Erholung und optisches Highlight sowie ein Habitat für Tiere und Pflanzen, womit Du selbst mit einem sehr kleinen Reihenhausgarten einen optimalen Beitrag zur Artenerhaltung geleistet hast!
    viel Spaß weiterhin mit Deinem kleinen Biotop und hier beim Mitlesen!

    P. S. Wie wäre es noch mit einem kleinen Insektenhotel mit Seeblick? Sicher würde es die Wildbienen, Schmetterlinge & Co. freuen, eine Wasserstelle vor der Hütte zu haben, und damit den Ort noch mehr beleben. Das lockt auch wieder andere Tiere wie Vögel, Eidechsen, Igel usw an.

    lg Ina
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Juni 2020 um 13:06 Uhr
  9. Pianosue65

    Pianosue65 Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2017
    Beiträge:
    3
    Galerie Fotos:
    0
    Danke für die vielen Komplimente...:rotwerd5

    Insektenhotel habe ich natürlich auch - hatte auch dieses Frühjahr jede Menge Wildbienen im Garten. Igel rennt bei uns fast täglich abends über die Terasse, Vögel kommen zum Baden, Trinken etc. Ist schon was geboten bei mir....:)

    Ich habe unter meiner Pumpe auch irgendeine Maus leben, die hört man immer, wenn man im Garten sitzt, denn die knabbert an den Nüssen, die vom Nussbaum in Nachbars Garten fallen - das hört sich immer irre an...:lol

    Gruß, Susanne
     
    ina1912, Marion412, Kolja und 2 anderen gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden