Oase Biotec18,große Enttäuschung.Welchen Filter nun testen ?

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Also, ich habe einen schönen Teich mit wenig Pflanzen und vielen Algen. (Teich wurde vor 1 Jahr komplett gereinigt ) Ich habe einen Wasserfall und einen Bachlauf von ca 12m länge. Das Volumen ist ca. 25.000 l Und Besatz sind 8 mittelgroße Koi und 20 Goldorfen.
Mein teurer Versuch mit einem Oase Biotec 18 plus Bitron 55 war bzw. ist ein großer Reinfall. Täglich mehrmals das Vorsieb reinigen, und auch die Schwämme so oft das ich nicht glaube dort jemals eine funktionierende Biokultur zu erhalten. Naja, genug gejammert...selber schuld...Ich hätte ja vorher in den Foren nach Biotec18 Screenex suchen können, dann wäre mir dieser Mist erspart geblieben.
Aber jetzt möchte ich es richtig machen, und bitte euch daher um Hilfe.
Was wäre jetzt der richtige Weg ? Bei Ebay habe ich z.B. Vortexfilter mit 4 weiteren Kammern gesehen...ist das was ? Als Pumpe verwende ich eine Aquamax 10.000. Ich möchte so gerne etwas klareres Wasser bekommen, aber der Biotec kommt gegen die vielen Schwebealgen nicht gegenan.
Wer kann mir weiter helfen ??
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Der Wasserfall speist den Bachlauf, der wiederum um den Teich herum fließt....Der Teich ist in 2 Teile unterteilt um auch andere Lebensformen zu beheimaten...aber es ist nur ein Steinwall, das Wasser kann ungehindert beide Bereiche passieren....
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hi...

und wo ist denn dein problem ???

tipps die ich so geben würde wären folgende: (wenn es nicht schon so gemacht wird)

das wasser sollte von deiner zweiten hälfte in den großen teil des teiches laufen. dann würde ich in diesem noch mehr pflanzen reinsetzen.
grünes wasser kommt meist durch einen nährstoffüberschuss. ergo müssen verbraucher rein. und das können nur pflanzen sein.
entnommen sollte das wasser aus der mitte des großen teil des teiches.

dann schadet ein regelmässiger teilwasserwechsel nie. 10 bis 20 %

dann denke ich wirst du wohl bald probleme mit deinen koi bekommen, weil wenn diese größer werden, werden die wahnsinns ausscheidungen haben :rolleyes:
wenn deine koi immer an der gleichen stelle kacken (das soll es geben) stell dort die pumpe hin.

du soltest du dein tägliche fütterungsmenge überprüfen, wer viel füttert der hat auch viele algen.

hast du denn das neue screenex für deinen biotec ?? denn ich habe (biotec 36) keinerlei probleme mit dem sieb !!!!

gruß lars
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hi Lars, erstmal danke für deine Antwort...

Lars schrieb:
Hi...

und wo ist denn dein problem ???

Naja, das tägliche reinigen des siebes....und das regelmäßige zerstören der Biokultur in den Schwämmen des Biotec der ansonsten überlaufen würde. Das ist eines meiner "Probleme"

Lars schrieb:
tipps die ich so geben würde wären folgende: (wenn es nicht schon so gemacht wird)
das wasser sollte von deiner zweiten hälfte in den großen teil des teiches laufen. dann würde ich in diesem noch mehr pflanzen reinsetzen.

Der Bachlauf mündet im großen Teil des Teiches, aber das kann man ändern. Aber wie gesagt, die Teiche sind eigentlich nur ein Teich mit Steinen abgeteilt. Pflanzen habe ich schon einiges gepflanzt, aber mir ist klar das da noch mehr rein muß. Mich stört aber der große Arbeitsaufwand am BioTec, da möchte ich einen Filter haben an dem ich nicht TÄGLICH reinigen muß.


Lars schrieb:
grünes wasser kommt meist durch einen nährstoffüberschuss. ergo müssen verbraucher rein. und das können nur pflanzen sein.
entnommen sollte das wasser aus der mitte des großen teil des teiches.

dann schadet ein regelmässiger teilwasserwechsel nie. 10 bis 20 %

dann denke ich wirst du wohl bald probleme mit deinen koi bekommen, weil wenn diese größer werden, werden die wahnsinns ausscheidungen haben :rolleyes:
wenn deine koi immer an der gleichen stelle kacken (das soll es geben) stell dort die pumpe hin.

OK, das ist soweit auch klar.....aber ich möchte eben ein anderes Filtersystem einsetzen, da ich von dem Biotec einfach nur sehr enttäuscht bin.

Lars schrieb:
du soltest du dein tägliche fütterungsmenge überprüfen, wer viel füttert der hat auch viele algen.

hast du denn das neue screenex für deinen biotec ?? denn ich habe (biotec 36) keinerlei probleme mit dem sieb !!!!

gruß lars

Ja, ist das neueste Sieb ;.(
Aber bei zu viel Algen ist es einfach zu schnell dicht :-(
Hole da alle 12 Std. 4 volle Hände raus....und alle 4 Wochen sind die Schwämme total zu :-(
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Sven,

ein paar Tipps von mir:

- die Filterschwämme sind nicht so schnell voll, verblocken aber bei den schleimigen Fadenalgen sehr schnell von außen, ich nehme eine größere aber flache Handbürste und ziehe die Algenschicht an den Schwämmen einfach im Filter ab, ein kurzer Schwung und die Algen sind im Eimer, die Schwämme laufen noch lange weiter

-kontrolliere mal die Bodenfiltergeflechte in den Kammern (im Biotec 10 sind zumindestens welche drin), wenn die dicht sind kannst Du Schwämme waschen soviel Du willst

-um der Verschmutzung dieser Geflechte vorzubeugen, sollte ein Überlaufen der Filterschwämme vermieden werden (Eindringen von Unfiltrat in den Filtratraum) und beim Schwammreinigen die Pumpe abschalten (bis zu 1h hält die Biologie ohne Wasserdurchfluß, besser ist aber sich ein paar Ersatzschwämme zuzulegen, um nicht in Zeitdruck zu geraten)

-um die Filterbiologie zu erhalten immer nur 2/3 der Schwämme wechseln und merken welche beim nächsten mal unbedingt dran sind, die verbleibenden Schwämme dienen dann als Starterkultur

Gruß
doc
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Sevn,
ich habe einen Biotec 18 und eigentlich keine Probleme damit.
Was ich noch gemacht habe ist, dass ich zwischen dem Screennex und den Filtern noch Filterwatte hingelegt habe. Es gibt von JBL eine feine und eine etwas gröbere Filterwatte. Diese hält zusätzlich noch einmal Schmutz und Algen vom den Schwämmen ab. Wenn sie voll ist werfe ich sie raus und tue eine neue rein. Vielleicht hilft die das ja und die Reinigungsintervalle der Schwäme zu erhöhen. Ausserdem findet ich entgegen der Herstellerangaben einen Biotec 18 für 25000 l zu klein.
Vielleicht kannst du irgendwie noch einen Vorfilter integrieren bevor es in den BIOtec geht.
Gruss
 
Oben Unten