Youtube Facebook Twitter

Probleme mit Seerosen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Epalzeorhynchos, 25. Juni 2006.

Die Seite wird geladen...
  1. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    Hi.

    Bin dieses Jahr nicht so richtig zufrieden mit dem Wachstum meiner Seerosen.

    Meine Helvola hat zwar zu Beginn schön viele Blätter getrieben aber jetzt scheint sie etwas zu muckern. Einige Blätter werden jetzt gelb und es kommen kaum noch neue.

    Mit meiner Aurora bin ich überhaupt nicht zufrieden. Sie hat von Beginn an nur wenige verkrüppelte Blätter getrieben.

    Beide Seerosen sind im selben Kübel und stehen die meiste Zeit in der Sonne, wodurch sich das Wasser an warmen Tagen bist auf 30°C aufheitzt. Ist das evtl. zu warm?

    Die Helvola ist in einem ca. 20 cm großen Topf und die Aurora in einem ca. 15 cm großem, beide sind ca. 10 cm hoch.
    Sind ja beides Zwergseerosen, da müsste die Größe doch zureichen? Wenn nicht, reicht dann ein 25 cm Tropf mit 12 cm Höhe?

    Woran kann das liegen, dass die eine auf einmal spinnt und die andere nur verkrüppelte Blätter treibt?




    Gruß
    Mirko
     
  2. niri

    niri Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    420
    Galerie Fotos:
    85
    Zustimmungen:
    13
    Teichtiefe (cm):
    56
    Teichvol. (l):
    500
    AW: Probleme mit Seerosen

    Hallo Mirco,

    wie haben sich die Serosen in den vergangenen Sommern verhalten? Haben sie gut geblüht. Wie lange sind sie schon bei Dir und in diesen Töpfen, in was für einem Substrat? Hast Du die je gedüngt?

    Viele Grüße

    Niri
     
  3. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Probleme mit Seerosen

    Hi.

    Hab die Seerosen erst seit letztem Jahr. Die Helvola seit Anfang Mai und die Aurora erst seit September. Und seit dem sind sie auch in diesen Töpfen.

    Gedüngt hab ich sie letztes Jahr mit Blaukorn, was ich in das Substrat reingemischt habe. Die anderen Seerosen sind darurch regelrecht gewuchert.

    Hab sie in ein Gemisch aus lehmiger Erde und Sand/Kies gepflanzt.
     
  4. gabi

    gabi Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2004
    Beiträge:
    403
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    17
    Teichvol. (l):
    3000
    AW: Probleme mit Seerosen

    Hi Mirko,

    ich hab bei meiner Seerose auch schon die ersten gelben Blätter entfernt. Das ist normal. Aber verkrüppelte Blätter? Kannst du davon vielleicht mal ein Bild einstellen? Hatte diese Seerose letztes Jahr normale glatte Blätter?
     
  5. Elfriede

    Elfriede Mitglied

    Registriert seit:
    8. Nov. 2004
    Beiträge:
    1.885
    Galerie Fotos:
    58
    Zustimmungen:
    294
    Beruf:
    Architektur/Kunst
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    75000
    AW: Probleme mit Seerosen

    Hallo Gabi, hallo Mirco,

    ich muss auch laufend gelbe Seerosenblätter entfernen und bin jetzt etwas verunsichert, da ich gelesen habe, dass man die gelben Blätter und bereits abgeblühte Seerosen nicht abschneiden oder abreissen soll, weil sonst die Rhizome faulen. Man soll damit warten bis sie soweit verrottet sind, dass sie sich ganz leicht von der Pflanze lösen lassen.
    Mirco, bei mir blühen Helvola und Aurora auch noch nicht, obwohl alle anderen schon seit Ende April - Anfang Mai blühen. Die Helvola habe ich schon lange, sie ist jedes Jahr spät dran. Die Aurora habe ich erst heuer eingesetzt, sie hat viele, kleine Blätter aber noch keine Knospe. Verkrüppelte Blätter habe ich nicht, aber bei mir gibt es an vielen Seerosen Blätter die eine Art Steppmuster aufweisen und wohl von einem Schädling stammen, die Blätter werden aber dadurch nicht früher gelb und auch sonst habe ich keine Schädigung der Seerosenstöcke bemerkt. Ich stelle ein Foto ein, vielleicht kann mir jemand sagen, um welchen Schädling es sich handeln kann.

    Mit lieben Grüßen aus Griechenland
    Elfriede
     

    Anhänge:

  6. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.929
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    4.309
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    AW: Probleme mit Seerosen

    Hallo Mirko,

    wird ein Seerosenblatt gelb wenn das nächste erscheint? Wenn ja liegt es am Nährstoffmangel (bzw. weil die Wurzelmasse der Seerose zu klein um die benötigten Nahrstoffe aufzunehmen). Bei meiner Helvola hatte ich da ausgepflanzt im letzten Jahr einen fast 2qm großen Wurzelstock aus meinem Bachteich hiefen müssen (ist da gerade mal 3 Jahre alt gewesen). Ich selbst halte nichts davon Seerosen in Körbe zu quetschen. Ausgepflanzt entwickeln sie sich deutlich besser (wuchern zwar, bilden dafür aber auch viel mehr Blüten) und holen sich ihr Futter vom Teichgrund (verarbeiten alles an Nährstoffen was sich dort ansammelt). Für Zwergseerosen (beides sind eher Halbzwerge) sind Seerosenkübel von min. 40 x 40 x 20cm angebracht.

    MfG Frank
     
  7. gabi

    gabi Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2004
    Beiträge:
    403
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    17
    Teichvol. (l):
    3000
    AW: Probleme mit Seerosen

    Hi Elfriede,

    ja, ein Blatt sieht bei mir genauso gezeichnet aus.

    Das mit dem Abwarten bis zum Entfernen kann ich mir schon vorstellen. Aber da ich sowieso nur in unregelmäßigen Abständen diese Art Teichpflege betreibe müssen dann alle gelben Blätter und verblühten Blüten dran glauben. Im ersten Jahr haben sich viel zu viele Blüten beim zu späten Rausholen in alle Einzelteile aufgelöst und sind abgesunken :evil: .
     
  8. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Zustimmungen:
    34
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Probleme mit Seerosen

    Nee, hab leider kein Bild, da ich die verkrüppelten Blätter alle abgemacht habe, in der Hoffnung das sie jetzt normale treibt. Letztes Jahr hatte sie normale.


    Das sie später blühen weis ich. Nur hat die Helvola letztes jahr auch nicht geblüht, sie hatte nur haufenweise Blätter.



    Hab einige meiner Seerosen nicht im Teich sondern in Kübeln, da macht sich das schlecht sie nicht in Körbe/Pflanzen zu Pflanzen. Körbe sind sowie so schlecht, besser sind Töpfe.
    Ich halte es für besser sie in Töpfe zu pflanzen. Ich hab in meinem Teich 4 Seerosen, wenn ich die jetzt alle auspflanzen würde, wäre das früher oder später das Komplette Chaos. Zumal es auch wuchernde Seerosen sind. Die Marliacea Chromatella kann sich schon ziemlich breit machen.


    Halbzwerge??? Helvola und Aurora sind doch keine Halbzwerge.



    Werde meine Helvola noch mal düngen, kann sein das der DÜnger schon verbraucht ist. Die Aurora hab ich erst gedüngt als ich sie im September bekommen habe.




    Gruß
    Mirko
     
  9. gabi

    gabi Mitglied

    Registriert seit:
    13. Okt. 2004
    Beiträge:
    403
    Galerie Fotos:
    0
    Zustimmungen:
    17
    Teichvol. (l):
    3000
    AW: Probleme mit Seerosen

    Hi Mirko,

    Das Entfernen der verkrüppelten Blätter dürfte etwas vorschnell sein. Die Seerose braucht die Blätter ja um Licht zu tanken und für den Sauerstoffaustausch. Das klappt auch mit verkrüppelten Blättern. Wenn du die immer wieder abmachst, zwingst du sie, auf die Schnelle ein neues Blatt zu produzieren, was sie nur unnötig schwächt. Ich würde sie einfach in Ruhe lassen und abwarten ob sich die Blätter normalisieren. Geduld ist im Gartenteich angesagt.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden