Sanierung Teichbecken

Sammy Kolon

Mitglied
Dabei seit
20. Juni 2021
Beiträge
3
Rufname
Sammy
Hallo zusammen,

wir haben vergangenes Jahr ein Haus gekauft, das bereits einen kleinen Teich neben dem Sitzbereich im Garten hat. Anfang des Jahres haben wir Nachwuchs bekommen und ich muss daher dieses Jahr Halterungen am Teich anbringen, um für die kommenden Jahre ein Schutzgitter über der Wasseroberfläche befestigen zu können.

Der Teich war schon recht zugewuchert und ich dachte mir wenn ich ohnehin Hand anlegen muss, kann ich den Teich gleich sanieren und neu anlegen. In diesem Zusammenhang stellen sich mir einige Fragen auf die ich hier hoffentlich kompetente Antworten finden werde :)

  • Bestimmung des Materials des Teichbeckens: Nach meinem Verständnis werden entweder PE oder GfK-Becken verbaut. Nach meinem Verständnis müsste es sich um ein GfK-Becken handeln (vgl. Fotos). Kann man das anhand von Bildern beurteilen? Wenn ja wäre es super, wenn ich bestätigt/korrigiert werden würde.
  • Sanierung des Beckens: Vorab, das Becken ist dicht, es verliert kein Wasser. Wenn ich jetzt aber sowieso einmal den Schlamm vom Grund entferne usw. dann würde ich gerne die Oberfläche sanieren. Es stellen sich mir die folgenden Fragen
- Darf das Becken mit dem Hochdruckreiniger gereinigt werden oder können sich hierdurch Haarrisse bilden?
- Wenn ich eine neue Schicht Versiegelung aufbringen möchte, zuerst das gesamte Becken anschleifen?
- Welches Material könnt ihr mir zur Versiegelung empfehlen (Epoxidharz/Topcoat)? Fische sollen den Teich am Ende nicht bevölkern.

20210620_153245.jpg 


Danke vorab für hilfreiche Antworten.

VG
Sammy
 

Zacky

Mitglied
Dabei seit
12. Nov. 2010
Beiträge
5.626
Ort
Deutschland Berlin
Teichfläche ()
50
Teichtiefe (cm)
175
Teichvol. (l)
40000
Hi. Das sieht nach Gfk aus. Bin aber kein Experte was Gfk-Sanierung angeht. Weiß nur, dass man es dann sauber anschleift, ggf. eine neue Lage und dann wieder Topcoat aufbringt. Da werden sich bestimmt noch richtig Wissende zu melden oder nutze die Suchfunktion hier im Forum. Da findest Du sicherlich hilfreiche Beiträge.
 

Joachim

Admin-Team
Dabei seit
19. März 2005
Beiträge
9.391
Ort
Wiedemar, Deutschland
Rufname
Joachim
Teichfläche ()
16
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
6000
Mit dem Kärcher muss man sich ran tasten, an unauffälliger Stelle und wenns schief geht, laminiert man das Loch oder die Beschädigung hinterher halt wieder zu.
Vielleicht hilft dir ein Modellbauer in der Nähe ja bei sowas oder gibt konkrete Tipps. Mit hat ein Modellbauer mal die Kotflügel vom Trabant repariert (Baumwolle + Phenolharz aber mit Glasfasern und Epoxydharz repariert) und hält nu locker schon 15 Jahre ;)
 

Sammy Kolon

Mitglied
Dabei seit
20. Juni 2021
Beiträge
3
Rufname
Sammy
Hallo ihr beiden,

vielen Dank für eure Antworten.

Dann werde ich mich mal lokal umschauen, ob ich jemanden finde, der sich das ganze einmal live ansehen kann.

VG
Sammy
 

supmo1969

Mitglied
Dabei seit
19. Mai 2012
Beiträge
95
Ort
Deutschland, 47239
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
12000
Hallo Sammy,
schleife die Oberfläche an und dann Epoxy und Glasfasergewebe (keine Glasfasermatten) drauf. Dann brauchst Du kein extra Topcoat. Epoxy kannst du mit Pigmenten nach deinem Geschmack einfärben. Vorteil Epoxy, keine Geruchsbelästigung.
Und vor allem Gesundheitsschutz beim Verarbeiten (Schleifen/laminieren) einhalten!!!

Gutes Gelingen
Guido
 

Sammy Kolon

Mitglied
Dabei seit
20. Juni 2021
Beiträge
3
Rufname
Sammy
Hallo Guido,

jetzt sind mir noch einige Dinge dazwischen gekommen aber die Sanierung wird das Projekt für den Herbst. Ich möchte daher natürlich nicht versäumen mich für deine Antwort zu bedanken :)

VG
Sammy
 
Oben