Youtube Facebook Twitter

Seerosenbecken

Dieses Thema im Forum "Bau eines Teiches" wurde erstellt von Epalzeorhynchos, 25. Apr. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    Hi.

    Ich hatte vor mir dieses Jahr vielleicht größeres Behältnis für meine Seerosen auf der Terrasse zu bauen.
    Und zwar hatte ich mir vorgestellt ein ca. 200x60x60 großes Becken aus Naturstein zu mauern.

    Jetzt habe ich zwei Fragen.

    1. Hält das den Wasserdruck überhaupt stand? Denn der Wasserdruck könnte ja recht hoch werden. Es wären ja immerhin ca. 720 Liter.

    2. Hält der Zementmörtel dicht oder muss ich das Becken noch mit Teichfolie oder sonst was "auslegen" (mir fällt grad kein besserer Begriff ein).
     
  2. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.256
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: Seerosenbecken

    Hallo Mirko,

    also ich bin da überfragt... aber Thorsten hatte sich eins auf die Terrasse gesetzt...
    Leider fehlen hier die Bilder davon... aber ich geb ihm mal Bescheid. ;)
     
  3. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Seerosenbecken

    Hi Annett.

    Ja, danke. Mach das mal. Mal sehen was er dazu sagt.
     
  4. Frank

    Frank Mitglied

    Registriert seit:
    30. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.344
    Galerie Fotos:
    40
    Beruf:
    Technischer Produktdesigner
    Teichfläche (m²):
    25
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    12000
    AW: Seerosenbecken

    Hallo Mirko,

    also wegen dem Wasserdruck hätte ich eigentlich weniger bedenken.

    Und wegen der Dichtigkeit, da gibt es spezielle Dichtmittel, die man dem Wasser (zum Mörtel anmischen) beigeben kann.
    Ich habe damals folgendes verwendet:
    Das Mittel ist in einem roten Doppelbeutel verpackt. (flüssig 230 ml)

    KERTSCHER Bauchemie
    Dichtungsmittel conc.
    Dichtet Putz, Mörtel, Estrich, Beton, Fugmörtel, Waschbeton usw. = haftfeste wasserdichte Sperrmörtel, Ausblühungsverhindernd.

    Ich habe das Mittel bei uns im BauKing gekauft, falls dir das was sagt.

    Aber du musst auch bedenken, das es Natursteine gibt, die selbst Wassersaugend sein können.

    Aber warten wir mal noch auf den Fliesenverbieger. :lol: ;)
     
  5. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Seerosenbecken

    Hi Frank.

    Das ist schon mal ein guter Tip. Danke! Ist das Zeug sehr teuer?


    Hatte vielleicht vor Basalt (wenns welcher ist, ist jedenfalls dunkelgrau und ziehmlich kantig) zu verwenden. Das Zeug lieg hie haufenweise rum.
    Hab aber als Alternative noch solche Steine -> http://www.pauliland.ch/wallpaper/wp_steine1.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Sep. 2015
  6. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    AW: Seerosenbecken

    Hi Mirko,

    also ich besitze so ein Seerosenbecken.:D

    Bild von 2004-5
    Seerosenbecken_53042_DSCN6502.jpg_jpg

    Das Becken ist mit einem 11,5 er Stein gemauert und anschließend mit Zemetputz von mir verputzt worden.
    Den Wasserdruck, ca. 700l hat es locker überstanden.

    Das Becken hat fast drei jahre wunderbar gehalten,
    allerdings habe ich im letzten Winter nicht aufgepasst (Luftsprudler nicht reingehangen)
    und das Becken ist durch dem Eisdruck gesprungen/gerissen.

    Es ist zwar nichts weiter passiert, da das Becken mit einer Folie ausgekleidet ist, aber eine Kernsanierung steht trotzdem an.:?

    Empfehlen kann ich es nicht wirklich .....
     
  7. Epalzeorhynchos

    Epalzeorhynchos Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juni 2006
    Beiträge:
    711
    Galerie Fotos:
    32
    Beruf:
    Gärtner
    Teichfläche (m²):
    6
    Teichtiefe (cm):
    100
    Teichvol. (l):
    6000
    AW: Seerosenbecken

    Hi Thorsten.

    Das Wasser würde ich eh im Winter ablassen.


    Wie hast du denn die Folie befestigt?
     
  8. Thorsten

    Thorsten Mitglied

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    3.923
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    ca. 15000
    AW: Seerosenbecken

    Hi Mirko,

    die Folie habe ich "einfach" nur reingelegt.

    Wasser aufgefüllt, Falten geglättet-Substrat eingebracht.

    Den Folienrand habe ich anschließend mit den Naturstein befestigt,
    dieser liegt in Mörtel und hat recht gut gehalten bis zum Crash.

    Seerosenbecken_53149_DSCN6502.jpg_jpg

    Wenn Du im Winter das Wasser ablässt, sollte es ohne Probleme funktionieren!;)
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden