Selbst ausgesäter Lotos ??

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo zusammen,

vielleicht zuerst einmal der Fakt: In meinem Teich kommen ein Lotosblatt und eine Knospe dort zum Vorschein, wo ich nie eine Pflanze platziert habe (Foto). Da ich natürlich kaum davon ausgehe, dass sich der Lotos bei mir im Teich durch Samen vermehrt haben könnte - wie kann ein Rhizomstück aus dem Pflanzkübel ausbüchsen ?? Waren alle meterweit entfernt, mit Draht fixiert und schon ein gutes Stück unter der Wasseroberfläche. Erstaunlich auch, dass der "Ausbrecher" bei ungünstigerer Wassertiefe viel freudiger zu wachsen scheint, als seine in Schalen verhätschelten Brüder.

Wenn das so weitergeht verkaufe ich mein Teichwasser flaschenweise für horrendes Geld als "Teichpflegemittel" - Zauberwasser suzusagen :D :D :D . Bisher haben sich schon die Wasserähre und selbst eine tropische Seerose von allein verbreitet und sogar den Winter überlebt ! Also, wer will 'ne 0.7 ltr. Flasche zum Vorzugspreis von 47 EUR zzgl. Versand ?? 8)

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
OK, fürchte nur, Du brauchst im winterlichen Deutschland 100 Flaschen. Gibt Rabatt und Mengenrabatt :D .

Aber im Ernst: kann mir nicht vorstellen, wie da ein Lotos hingeraten sein sollte...

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Stefan,

in Norditalien vermehrt sich der Lotos über Selbstaussaat, das kannst Du im Lago di Mantovo gut beobachten. Da es bei Dir auch nicht kälter ist, gehe ich mal von einem Sämling aus.

Werner
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Werner,

willst Du ein paar Flaschen Teichwasser :D ? Das wäre ja schon ein tolles Ding, Lotos-Sämling... Denn neben dem einzigen Blatt kommt gleich eine Blüte !

Beste Grüsse
Stefan
 
Oben