Youtube Facebook Twitter

Sumpfzone

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von ralph_hh, 16. Sep. 2018.

Die Seite wird geladen...
  1. ralph_hh

    ralph_hh Mitglied

    Registriert seit:
    27. Aug. 2018
    Beiträge:
    14
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    12
    Teichtiefe (cm):
    120
    Teichvol. (l):
    4000
    Ich hab jetzt ziemlich viel über Teiche und die Anlage von Tiefenzonen gelesen und versteh es immer noch nicht.

    Die Sumpfzone... Die wird etwa 10cm tief bis 10cm über Wasser und da kommen Pflanzen rein, die gerne mit feuchten Füssen leben, aber doch über Wasser wachsen. So was wie Rohrschwengel z.B. Die brauchen nehmen ihr Nährstoffe nicht über die Blätter aus dem Wasser sondern über die Wurzeln. Wo drin stehen die? In Erde? Dann hab ich doch schnell die Nährstoffe aus der Erde im Teich. Oder bedeutet eine Sumpfzone, dass man die dann in jedem Fall vom Rest des Teiches trennt?
    Oder Sand rein und dann... die Pflanzen dünge??
     
  2. ThomasBiWo

    ThomasBiWo Mitglied

    Registriert seit:
    8. Sep. 2018
    Beiträge:
    29
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Ralph, eine Sumpfzone ist was tolles. Schön bepflanzt finden sich hier viele Tiere ein. Libellen.... Die Tiefe der Sumpfzone richtet sich nach dem Wurzelballen der gewünschten Pflanzen. Ich hatte nur Kies drin, da der Sumpf die Aufgabe hatte die Nährstoffe aus dem Teich zu holen. Zusätzlich habe ich freie Wasserflächen gelassen in denen sich Fadenalgen bildeten, die leicht zu ernten waren. Der Teich war weitestgehend Fadenalgenfrei. Sumpfzone, mein Tipp. Machen ;)
    Grüße Thomas

    Ps: Wenn in der Sumpfzone nix wächst gibt es nicht genug Nährstoffe im Wasser. Ich würde es ersteinmal ohne Zusatzdünger probieren und eine Weile (2-3 Jahre) beobachten.
     
    axel120470 gefällt das.
  3. Ida17

    Ida17 Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juni 2015
    Beiträge:
    964
    Galerie Fotos:
    0
    Teichfläche (m²):
    54
    Teichtiefe (cm):
    190
    Teichvol. (l):
    45000
    Moin,

    eine Sumpfzone kann getrennt vom Teich existieren, beispielsweise im Ufergraben gespeist von einer Ufermatte. So kann Wasser raus, aber die Nährstoffe nicht wieder rein.
    Wenn Du eine flache Zone im Teich selber haben möchtest, empfiehlt sich ein Sand-Lehm-Gemisch als Substrat und eventuell größere Steine zum befestigen, um ein Aufschwimmen der Pflanzen vorzubeugen (hab ich gemacht, allerdings eher wegen den Fischen und die hast Du ja nicht :))
    Große Findlinge, also etwa 10-30cm im Durchmesser, sehen meiner Ansicht nach sehr hübsch aus, wenn sie zum Teil auch aus dem Wasser ragen. Auch Frösche nutzen solche Gelegenheiten gerne, um Sonne zu tanken.
     
    ThomasBiWo und troll20 gefällt das.
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden