Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Hartmut

Mitglied
Dabei seit
22. Aug. 2007
Beiträge
10
Ort
65***
Teichvol. (l)
750l
Guten Morgen Teichlinge :)

unser Teich ist nicht besonders groß - ca. 750 L Fassungsvermögen. Mit welcher Wasserpumpe kann ich bei Bedarf den Teich leeren? Das Wasser ist ca. 4 Wochen im Teich, derzeit nicht ganz klar, es wurde bepflanzt, einige Wasserpflanzen kommen am Samstag dazu. Aber generell sollte doch auch der Teich 1-2 Mal im Jahr gesäubert werden. Mit welchen Pumpenart kann ich das Wasser abpumpen ?

Danke

Gruß

Hartmut
 

geecebird

Mitglied
Dabei seit
25. Juli 2007
Beiträge
310
Ort
52428
Teichtiefe (cm)
150
Teichvol. (l)
35000
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Hallo,

es kommt darauf an, was neben den Pflanzen noch im Teich ist. Wenn du keine Fischis drin hast, dann reicht doch eigentlich eine ganz normale Schmutzwassertauchpumpe, welche du hier und da für -20% im Baumarkt bekommt. Wenn du aber Fischis hast, dann solltest du auch einen Filter betreiben, wie auch immer der gestaltet wird. Dann würde ich diese Pumpe nehmen.
 

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Hallo,
wieso sollte der Teich gereinigt werden? Du hast ihn doch gerade erst befüllt. Da must du erstmal nix tun. Nur zum rauspumpen reicht irgendeine Pumpe aus dem Baumarkt, das muss nix besonderes sein.(auch nix Großes bei dem Volumen) Nur wenn du Dauerbetrieb möchtest, sollte es was besseres sein.
Ich säubere meinen Teich nie, d.h. ich sammle ab und zu abgestorbene Blätter und Schlamm raus, aber das Wasser bleibt immer drin.
 

jochen

Mitglied
Dabei seit
31. Aug. 2005
Beiträge
2.270
Ort
963**
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
8000
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Hallo Hartmut,

Hartmut schrieb:
Aber generell sollte doch auch der Teich 1-2 Mal im Jahr gesäubert werden.

wer hat dir denn das geraten...:kopfkraz

Das ist einer der gröbsten Fehler den du machen kannst.

Dein Teich entwickelt sich nach dem du Substrat und Pflanzen eingebracht hast.
Die Bakterien welche die Nährstoffe abbauen besiedeln so langsam deinen Teich, es entwickelt sich ein System das man auch das Teichgleichgewicht nennt.

Im Frühjahr wird wohl kaum zu vermeiden sein, das die Algen schneller wachsen als deine neu eingebrachten Pflanzen. Das nennt man Algenblüte.
Im Frühsommer wird der Teich langsam klar.
Das bedeutet die höheren Pflanzen die sich bis dahin entwickelt haben entziehen den Algen die Närstoffe.
Die Bakterien die sich bis dahin aufgebaut haben halten deine Wasserwerte in Ordnung (hat nichts mit klaren Wasser zu tun)

So erreichst du mit etwas Geduld (kann zwei drei Jahre dauern) einen Teich an den du deine Freude hast.

Wenn du das Wasser ablässt, den Teich reinigst, machst du die ganze Biologie und somit das Ziel einen Teich mit biologischen Gleichgewicht zu bekommen kaputt, und du fängst von vorne an.
 

Hartmut

Mitglied
Dabei seit
22. Aug. 2007
Beiträge
10
Ort
65***
Teichvol. (l)
750l
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Hallo Teichlinge,

leider macht mich das grün werdende Wasser etwas unruhig. Das hat sich seit 2 Tagen arg verschlimmert..

Gruß

Hartmut
 

herten04

Mitglied
Dabei seit
21. Juli 2006
Beiträge
375
Ort
45701
Teichfläche ()
12
Teichtiefe (cm)
170cm
Teichvol. (l)
18000l
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Hallo Hartmut.
Hartmut schrieb:
Hallo Teichlinge,

leider macht mich das grün werdende Wasser etwas unruhig. Das hat sich seit 2 Tagen arg verschlimmert..

Gruß

Hartmut
Wie ist es denn mit einem Bild damit man sich einen Überblick über Deine Pflanzen machen kann.
 

w-cl203

Mitglied
Dabei seit
28. Juni 2007
Beiträge
51
Ort
42117
Teichtiefe (cm)
1,4m
Teichvol. (l)
10000+1600
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Wenn das Schwebealgen sind, was bei einer Erstbefüllung mit Leitungswasser überaus normal ist, dann nützt es überhaupt nix, den Teich leer zu pumpen und wieder aufzufüllen. Die kommen wieder keine Frage.;) Auch unser Teich ,nur zu ca. 20% mit Leitungswasser gefüllt, wurde nach 3 Woche sehr grün, Fotobeweis eingebracht. Fischies wurden mit Zeitgleich mit UVC eingesetzt, da war das Wasser schon grün,keine Teicherde, nur Schmiersand und Substrat. Wir hofften, es würde auch ohne UVC dieses Jahr gehen, aber wir wurden eines besseren belehrt. :lala:
Wenn Du keine Fischies hast, kannst ein paar mehr Wasserflöhe einsetzen oder Dich einfach in Geduld fassen, wenn der Nährstoffüberschuß aufgebraucht ist, verschwinden die wieder. Was passieren kann, daß dann die Fadenalgen kommen, aber die lassen sich ja "ernten":lala:
 

Anhänge

  • IMG_0447_red.jpg
    IMG_0447_red.jpg
    32,5 KB · Aufrufe: 11

Silke

Mitglied
Dabei seit
27. Sep. 2004
Beiträge
539
Ort
24937
Teichtiefe (cm)
1,3
Teichvol. (l)
1+30 m3
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Hallo,
Tina hat recht. Völlig normal, dass dein wasser nach 4 Wochen grün wird. Deine eingesetzten Pflanzen müssen erstmal anwachsen, bevor sie sich um dein Wasser kümmern können. Das wird wohl erst nächstes Jahr sein.
Also sei geduldig, setze noch mehr Pflanzen ein, damit die im Frühjahr dann so richtig loslegen können. Du hast doch keine Teicherde drin, oder? Und Fische hoffentlich auch nicht...
Einer Bekannten von mir habe ich Fadenalgen in den Teich getan, damit diese die Schwebealgen aushungern. Funktioniert bei dir vielleicht auch.
 

Hartmut

Mitglied
Dabei seit
22. Aug. 2007
Beiträge
10
Ort
65***
Teichvol. (l)
750l
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Hallo,
vielen dank für das Feedback. Am We werde ich noch einige Pflanzen hinein setzen. Fische (wenige) erst im Frühjahr. Auf jeden Fall spannend..

Danke

Hartmut
 

w-cl203

Mitglied
Dabei seit
28. Juni 2007
Beiträge
51
Ort
42117
Teichtiefe (cm)
1,4m
Teichvol. (l)
10000+1600
AW: Teich abpumpen - welche Wasserpumpe

Nur damit kein Mißverständnis aufkommt, unser Teich ist dank UVC mittlerweile glasklar :D :D , trotz der gründelnden Fischies, die es lieben zwischenden Steinen im Lehm zu wühlen, aber das Risiko war einkalkuliert. Nun hoffen wir von Fadenalgen veschont zu bleiben :beeten: :beeten: , damit unser Ministör nicht hängenbleiben kann.

Hartmut, bitte auf keinen Fall Wasser tauschen, die Natur wird es schon richten und mit den Pflanzen so gut wie überhaupt keine Erde mit in den Teich bringen, denn die ist Gift. :box: ansonsten :haue2 :liebguck
 
Oben