Youtube Facebook Twitter

Teich zu warm

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von HansGlueck, 23. Juni 2020.

Die Seite wird geladen...
  1. HansGlueck

    HansGlueck Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2020
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo, mein Teich ist erst seit ein paar Wochen in "Betrieb". Leider habe ich ein massives Hitzeproblem. Ich habe jetzt schon laut der Temperatur am Filter 28 Grad. Ich glaube darunter leiden auch die Pflanzen bereits. Zu mindestens sehen die schwimmenden Kandidaten nicht so gesund aus.
    Leider haben wir auch keinen Baum auf dem Grundstück der vor der Sonne schützt, daher war die Standortwahl realtiv egal :-( Habt ihr Tipps was ich tun kann?
    Sauerstoffzuführer oder ähnliches?

    Als es noch nicht so warm war lief auch alles realtiv gut, auch bisher ist das Wasser sehr klar und kaum Algen. Aber seit dem es wärmer wird sieht man Schäden an den frischen Seerosen.

    Der Filterstandort ist auch noch nicht final es sind noch eine Randarbeiten zu erledigen.

    Teich zu warm_605376_img_1397.jpg_jpg Teich zu warm_605376_img_1399.jpg_jpg
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Juni 2020
  2. Lion

    Lion Mitglied

    Registriert seit:
    25. März 2016
    Beiträge:
    968
    Galerie Fotos:
    9
    Teichfläche (m²):
    45
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    24000
    Sonnenschutz durch ein Sonnensegel
     
    troll20 und Erik Rossow gefällt das.
  3. Plätscher

    Plätscher Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2006
    Beiträge:
    735
    Galerie Fotos:
    3
    Teichfläche (m²):
    30
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    16000
    Das Seerosenblatt ist nicht durch hitze geschädigt sondern wird angeknabert. Schau mal ob unter den Blättern Larven sitzen.
     
    RKurzhals gefällt das.
  4. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.894
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo HansGlueck,
    glaub' ja nicht, dass Schatten und Bäume einfach nur gut für einen Teich sind - sie haben Einfluß auf die Arbeiten, die Du mit ihm hast. Du hast eher ein Problem mit mangelnder Tiefe, das ist in der warmen Jahreszeit unschön, aber in einem "richtigen" Winter katastrophal.
    Wenn Du die Steine herausnimmst, passt mehr Wasser in den Teich und werden die Pflanzen weniger am Wachstum behindert. Mehr Wasser = mehr Wärmebedarf für die Sonne zum Aufheizen. Die Wärmeleitung in festen Stoffen ist um einiges schlechter als in Flüssigkeiten (noch dazu bei bewegten), die Steine kann man auch als eine Art Isolierschicht zu tiefer gelegenen Bodenschichten verstehen, die durch Sonnenlicht nur indirekt aufgeheizt werden, und diese sind wichtig für eine Pufferung von Temperaturspitzen im Teich.
    Pflanzen absorbieren Sonnenlicht und beschatten somit zusätzlich - diesen Punkt hast Du nicht erreicht (und mit großen Steinen als Substrat ist kein großer Zuwachs zu erwarten).
     
    samorai, Biko und troll20 gefällt das.
  5. HansGlueck

    HansGlueck Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2020
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,
    ich hatte gestern schon mal unter das Seerosenblatt geschaut aber nix entdecken können. Ich gucke heute nochmals genauer nach, aber ich war der Meinung da selbst ein neuwachsendes Seerosenblatt unter Wasser schon so aussieht :heul5

    Die Seerosenpflanzen die in der Mitte stehen sind in Pflanzenkörbe und nicht nur bodenlos zwischen den Steinen.

    Pflanzen als Ziel zum absorbieren von Sonnenlicht ist mein Ziel. Aber wie sollen diese das nach drei Wochenbestand schaffen einen kompletten Teich zu bewachsen wie ein Teich der schon mehrere Jahre exzisitiert ;) Ich könnte jetzt natürlich noch soviele Pflanzen kaufen das alles vollgepackt ist aber auch keine Pflanze mehr wachsen kann, da komplett schon zugepflanzt wurde mit jungen Pflanzen, mein letzter Stand ist das gerade Wasserpflanzen stark wachsen können oder?

    Tiefstestelle am Teich sind 1,20M (wirkt auf dem Foto evtl. nicht). Das Problem könnte hier eher sein das die tiefste Zone zu wenig ist.
     
  6. PeBo

    PeBo Mitglied

    Registriert seit:
    17. Feb. 2010
    Beiträge:
    671
    Galerie Fotos:
    1
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    145
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo HansGlück,
    als Sofortmaßnahme würde ich für die kommenden heißen Tage, wie oben schon von Leon @Lion vorgeschlagen, den Teich beschatten. Ob jetzt mit Sonnensegel oder Sonnenschirm bleibt dir und deinem Geschmack überlassen.
    Der Teich sieht noch sehr frisch aus. Wenn du die Mühe nicht scheust, kannst du auch deine Tiefzone noch vergrößern. Sofern du deine maximale Tiefe im Teich nicht vergrößerst, sollte deine Folie trotzdem ausreichen. Das habe ich bei meinem Teich auch schon mal so gemacht. Vorteil ist, wie schon von anderen erwähnt, der größere und damit auch trägere Wasserkörper.

    Gruß Peter
     
  7. HansGlueck

    HansGlueck Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2020
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Heute haben wir relativ wenig Sonne da liegt er bei 22 grad und 24 grad Außentemperatur. Ich werde mal mit Sonnenschutz versuchen im ersten Step.

    Bei den Seerosenblättern habe ich kleine Larvenwürmern entdeckt aber sehr vereinzelt. Jedoch sind tatsächlich auch die Blätter Unterwasser angefressen! Was kann ich jetzt tun? Alle abschneiden unter sowie über Wasser ?
     
  8. RKurzhals

    RKurzhals Mod-Team

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    2.894
    Galerie Fotos:
    182
    Beruf:
    Alchimist
    Teichfläche (m²):
    23
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    14000
    Hallo Hans,
    bei den Seerosen hat der "Seerosenblattkäfer" zugeschlagen. Es hilft, die Blattunterseiten zu kontrollieren, und bei Bedarf anhaftendes zu entfernen. Meist wird der vom restlichen Getier im Teich ganz gut im Zaum gehalten.
    Freut mich, wenn Dein teich tiefer ist, als ich befürchtet habe. Die Pflanzen würden sehr gut wachsen, wenn sie ein wenig Substrat kriegen. Und es gibt besonders anspruchslose (such' mal unter repositionspflanzen bzw. Repopflanzen). Schilf und Rohrkolben würde ich auf keinen Fall empfehlen, auch kein Rohrglanzgras - das ist nichts für kleinere Gartenteiche. Z. B. eine Schlanksegge, ein Kalmus oder auch eine (gelbe Sumpf-)Iris weiter in der oberen Zone stellen wenig Ansprüche.
     
  9. HansGlueck

    HansGlueck Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2020
    Beiträge:
    13
    Galerie Fotos:
    0
    Leider kann ich unter den Seerosen nix finden, das einzige sind wie in einem anderen Thread erwähnt so ganz kleine grüne Würmer
     
  10. troll20

    troll20 Mitglied

    Registriert seit:
    12. Apr. 2009
    Beiträge:
    5.544
    Galerie Fotos:
    28
    Teichfläche (m²):
    50
    Teichtiefe (cm):
    140
    Teichvol. (l):
    28000
    So ist halt die Natur.
    Lass sie doch einfach machen und genießt sie in ganzen Zügen.
    Die Zeit verrent viel zu schnell.
    :kaffee
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden