Teichbau 2021 - Naturteich 18 m2 in Bayern

sony1970

Mitglied
Dabei seit
12. Apr. 2020
Beiträge
3
Teichfläche ()
24
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
Unklar
Liebe Teichspezialisten/Innen,

ich habe ähnliches Thema schonmal gepostet im letzten Jahr, jedoch haben wir auf guten Rat hier im Forum und von Naturagart hin nun umgedacht und etwas verändert und darum poste ich nun neu.

Zuerst die wichtigsten Parameter:

Planung:
- Naturteich, ca. 18 m2 Wasserfläche (inkl. Uferterrasse) ohne Fische, Filter
- Bachlauf geplant (siehe Skizze)

Gegebenheiten:
- Unser Boden ist sehr steinig und lehmig
- anbei ein Foto mit den Maßen. Die orangene Linie ist der geplante Teich inkl. Uferterrasse.
- geplant ist ein größerer Ufergraben rechts (siehe blau schraffierter Bereich auf Foto) und ein schmälerer an der Nordseite. Unterhalb der Terrasse (siehe rote Markierung) wollen wir einen Sitzplatz positionieren und keinen Ufergraben bauen
- Nordseite: ist das Ufer ziemlich schmal, da beim Hausbau leider zu nah ausgehoben wurde. Zudem haben wir um den Garten herum eine Trockenmauer gebaut mit ziemlich viel Granitschotter dahinter sodass wir da auch nicht tief graben können/dürfen ohne die Stabilität der Mauer zu gefähren.
- Die Uferterrasse müssen wir an einigen Steinen wieder dranbauen was ich mir schwierig vorstelle, da wir nur Handstampfer verwenden können wg. der Trockenmauer, aber von weglassen wurde mir abgeraten.
- Um auf die Tiefe von 1,20 zu kommen bei dem kleinen Teich müssen wir mit 60 Grad Hangneigung arbeiten, dann sind wir nach einem Meter bei der Teichsohle angelangt (inkl. Uferterrasse und Sicherheitsstufe)
- Bachlauf: - Wir haben von der Terrasse nach unten den Garten terrrassiert. Höhenunterschied ca. 1 m (auf 2 m verteilt nach unten). NG meinte, dass es schwierig wäre, diese Höhe zu bauen auf die Kürze der Strecke. Darum haben wir uns nun entschieden, den Quellstein auf halber Höhe zu bauen mit 1 Staubecken und Wasserfall in den Teich (siehe Zeichnung). Der Wasserfall in den Teich soll breiter gebaut werden mit eigentlich zwei Wasserfällen und zwei großen Granitsteinen links und rechts auf der Sicherheitsstufe.

Nun meine Fragen:
- Wie baue ich das Ufer ohne Ufergraben. Im NG-Buch bzw. Anleitung steht, dass man immer einen Ufergraben bauen soll, und diesen je breiter, je steiler die Hangneigung im Teich ist. Jedoch lese ich immer wieder, dass manche den Ufergraben nur an bestimmten Stellen bauen. Das müssen wir auch so machen, aber wie sieht dann die Version ohne Ufergraben aus? In der Bauanleitung kann ich diese Version nicht finden.
- Wir planen, den Uferwall mit Rechtecksteinen, die wir auf Mörtel setzen, zu bauen. Hier wäre ja die Folge Uferterrasse->Uferwall->Ufergraben-> Uferband. Wie sieht diese Version ohne Ufergraben aus. Dann habe ich ja auch den Wall, aber wo kommt dann mein Uferband hin, da muss doch auf jeden Fall nach dem Wall eine kleine Rinne/sprich Ufergraben folgen oder?
- Bzw frage ich mich, welche Alternativen wir auf der schmalen Nordseite haben, Aktuell wollen wir einen begehbaren Uferwall dort bauen plus Ufergraben mit ca. 20-30 cm und dann bräuchten wir dahinter noch eine Sichtschutzbepflanzung was aber mit verbleibendem Platz von 30 cm und dem Schotter drunter schwierig, eng und eigentlich unmachbar ist. Die Sichtschutzbepflanzung im Ufergraben anzulegen erscheint mir aber auch schwierig weil wir da tief graben müssten (ca. 40 cm) und das scheidet aus wg. der Trockenmauer.

- Mir erscheint es auch schwierig, den Uferwall ohne Rechtecksteine wirklich auf gleicher Höhe hinzubekommen, da man diesen ja bauen soll, wenn das Wasser bis auf 10 cm schon drin ist. Wenn ich da nur mit Mörtel arbeite bekomme ich ja rundherum nie eine ganz exakt gleiche Höhe hin oder? Zudem muss ich ja bei der Höhe des Walls (+5 cm über Wasserspiegel) noch hinzurechnen, dass ich da ja noch das Vlies+Folie+Ufermatte drüberlege, da ist ja auch nochmal ne Schicht (wie dick ist das?).

Mein Mann meint auch, dass es uns bei viel Ufergraben bei dem kleinen Teich plus Bachlauf auch enorm viel Wasser aus dem Teich zieht. Ist das so bzw. was müssen wir bei 18 m2 Teich rechnen mit täglicher Nachfüllung?

Ich hoffe, ihr könnt mir zumindest in einigen Punkten Rat geben, da übernächstes Wochenende der Minibagger kommt um den tiefen Teil auszuheben.

Liebe Grüße und schon mal besten Dank vorab!
Sony

Maße Teich.jpg  Skizze Teichprofil.jpeg  Skizze Bachlauf 3.jpeg  Position Bachlauf.jpeg  Skizze Bachlauf 2.jpeg 
 

Kolja

Mitglied
Dabei seit
29. Apr. 2007
Beiträge
1.056
Ort
58511 Lüdenscheid, Deutschland
Rufname
Andrea
Teichfläche ()
20
Teichtiefe (cm)
90
Teichvol. (l)
6000
Hallo Sony,

da hast du aber schon viel gezeichnet und geplant.:hehe5

Wie baue ich das Ufer ohne Ufergraben. Im NG-Buch bzw. Anleitung steht, dass man immer einen Ufergraben bauen soll, und diesen je breiter, je steiler die Hangneigung im Teich ist. Jedoch lese ich immer wieder, dass manche den Ufergraben nur an bestimmten Stellen bauen. Das müssen wir auch so machen, aber wie sieht dann die Version ohne Ufergraben aus? In der Bauanleitung kann ich diese Version nicht finden.

Das stimmt. Manche bauen ganz ohne Ufergraben, manche nur an einigen Stellen. Hier im Forum gibt es wenn du die Stichworte "Kapillarsperre" oder "Ufergestaltung" eingibst viele Beiträge. Es geht dann ja um die Folienbefestigung/-fixierung am Rand, so dass kein Wasser auslaufen und auch keins hineinlaufen kann.
Auch Naturagart baut an manchen Stellen ohne Ufergraben und bietet z.B, auch Wege- und Terrassenanschlussmaterial an. Ich kann mich auch an eine Empfehlung erinnern, immer einen kleinen Wall zu bauen. Kann mich aber nicht mehr erinnern, wofür der gut sein soll. Kannst du bitte schreiben, wie das aussehen soll laut NG.


- Wir planen, den Uferwall mit Rechtecksteinen, die wir auf Mörtel setzen, zu bauen. Hier wäre ja die Folge Uferterrasse->Uferwall->Ufergraben-> Uferband. Wie sieht diese Version ohne Ufergraben aus. Dann habe ich ja auch den Wall, aber wo kommt dann mein Uferband hin, da muss doch auf jeden Fall nach dem Wall eine kleine Rinne/sprich Ufergraben folgen oder?

Hier würde ich einfach den Wall und den Graben weglassen und nach der ersten Pflanzstufe (Uferterrasse) ans Uferband anschließen oder eine andere Randgestaltung einsetzen (s.o.).

- Bzw frage ich mich, welche Alternativen wir auf der schmalen Nordseite haben, Aktuell wollen wir einen begehbaren Uferwall dort bauen plus Ufergraben mit ca. 20-30 cm und dann bräuchten wir dahinter noch eine Sichtschutzbepflanzung was aber mit verbleibendem Platz von 30 cm und dem Schotter drunter schwierig, eng und eigentlich unmachbar ist. Die Sichtschutzbepflanzung im Ufergraben anzulegen erscheint mir aber auch schwierig weil wir da tief graben müssten (ca. 40 cm) und das scheidet aus wg. der Trockenmauer.

Auf der Nordseite würde ich den Ufergraben weglassen. Sichtschutz und schmaler Weg um an den Teich heranzukommen, braucht schon genug Platz.

- Mir erscheint es auch schwierig, den Uferwall ohne Rechtecksteine wirklich auf gleicher Höhe hinzubekommen, da man diesen ja bauen soll, wenn das Wasser bis auf 10 cm schon drin ist. Wenn ich da nur mit Mörtel arbeite bekomme ich ja rundherum nie eine ganz exakt gleiche Höhe hin oder? Zudem muss ich ja bei der Höhe des Walls (+5 cm über Wasserspiegel) noch hinzurechnen, dass ich da ja noch das Vlies+Folie+Ufermatte drüberlege, da ist ja auch nochmal ne Schicht (wie dick ist das?).

Ich habe bei meinem ersten Teich erst den Uferwall gebaut als das Wasser schon eingefüllt war. Das war sehr umständlich. Folie und Vlies im Weg und alles sehr eng. Ich würde vorher den Uferwall bauen. Dazu musst du natürlich einen festen Höhenbezug haben und genau arbeiten.
Vlies-Folie-Ufermatte ca. 1,5 cm ich denke das kannst du vernachlässigen.




Mein Mann meint auch, dass es uns bei viel Ufergraben bei dem kleinen Teich plus Bachlauf auch enorm viel Wasser aus dem Teich zieht. Ist das so bzw. was müssen wir bei 18 m2 Teich rechnen mit täglicher Nachfüllung?

Wo soll es denn hinziehen? Oder meinst du Verdunstung?
Mit Wasserfällen kenne ich mich nicht aus, da werden bestimmt noch andere Meinungen kommen. Wo soll er denn hin? (oder habe ich das überlesen?)
 

Rhz69

Mitglied
Dabei seit
26. Juli 2019
Beiträge
418
Ort
79589, Deutschland
Rufname
Rüdiger
Teichfläche ()
35
Teichtiefe (cm)
120
Teichvol. (l)
22000
Hallo Sony,

Du kannst aber schön zeichnen.
Wenn du mit Uferband arbeiten willst und keinen Ufergraben willst, kannst du auch das Uferband hinter der Uferterasse machen. Der Damm wäre dann ausserhalb vom Teich.
Alternativ dazu: Ich habe auch Pflaster senkrecht gestellt, so dass ich dann einen 5 cm Uferwall habe. Im Ufergraben liegen dann Trittsteine.
Mit Uferband kannst du überall hinter der Uferterasse den Teich abschliessen, es muss dann immer nur höher als das umliegende Gelände sein.
Ein Wasserfall von 1 m Höhe wird laut, vielleicht doch mehr Kaskaden. Am besten Freiraum lassen und wenn der Teich fertig ist, rumspielen bis Optik und Klang gefallen.
viele Grüsse

Rüdiger
 

PeBo

Mitglied
Dabei seit
17. Feb. 2010
Beiträge
1.112
Ort
35428 Langgöns
Rufname
Peter
Teichfläche ()
23
Teichtiefe (cm)
145
Teichvol. (l)
14000
Hallo Sony, wie sieht es aus, habt ihr euer Teich Traum Projekt inzwischen umgesetzt?
Wenn ja, dann warten wir hier auf Bilder! :)
 
Oben