Youtube Facebook Twitter

Teichneuling erbittet Hilfe

Dieses Thema im Forum "Einsteiger-Fragen" wurde erstellt von Carsten33, 11. Mai 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. Carsten33

    Carsten33 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Mai 2007
    Beiträge:
    1
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    150 l
    Hallo liebe Forengemeinde! Seit heute nachmittag bin ich stolzer Besitzer eines
    kleinen PE-Teichbeckens 150 L von G+F. Meine Eltern hatten ihn schon vor längerer Zeit gekauft und nie "Eingebaut", also hab ich ihn mir schenken lassen.:lol: Nur ich habe leider nicht die geringste Ahnung von so einem Teich, und deshalb hoffe ich das ihr mir vielleicht ein paar Ratschläge geben könnt.
    Der Teich soll hinter einer Pergola mit Sichtschutzzaun eingebaut werden, und ich würde das Becken gerne bepflanzen. Nun die Frage, welche Pflanzen nimmt man, wie werden diese eingepflanzt, und was man sonst noch wissen sollte.
    Habe heut schon vergeblich im "Fachhandel" gefragt, aber man sagte mir, draußen stünde genug, kannst irgendwas reinknallen. Peng. Naja, darum bin ich jetzt hier, und ich hoffe auf Eure Tips.
    Vielen Dank schon mal, und mit freundlichen Grüssen
    Carsten
     
  2. Elibo

    Elibo Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2007
    Beiträge:
    9
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    5000 lt
    AW: Teichneuling erbittet Hilfe

    Hi, herzlich willkommen bei den Teichfans!
    Bei der Wahl der Pflanzen kommt es darauf an, wie tief dein Teich sein wird. Geh soch mal auf die Seite:http://www.gartenteich-bauen.de/html/gartenteich_pflanzen.html
    Da sind jede Menge Pflanzen aufgellistet für die verschiedenen Standorte.
    Viel Glück
    Elibo
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Sep. 2015
  3. zoe

    zoe Mitglied

    Registriert seit:
    3. Apr. 2007
    Beiträge:
    56
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    590l+2x50l
    AW: Teichneuling erbittet Hilfe

    Hallo Carsten 33
    falls du noch Fragen zu Einbau hast: http://www.obi.de/de/ideenwelt/garten/Gartenteich/Gartenteich_anleitung1.html ......... das fand ich damals (*gg* vor 2 Monaten ca) recht nützlich.
    Zu der Frage welche Pflanzen man nimmt........ ähm gute Frage :D. Ich kann dir nur sagen was ich genommen habe:-für die Sumpfzone: 3x Sumpfdotterblume, Minni Rohrkolben (Typha Minima), Gnadenkraut, einfacher Igelkolben, Korkenzieher Binse, Wasserminze, Iris / -auf der ersten Tiefenstufe 2x Tannenwedel / -auf der 2. Tiefenstufe Nadelkraut und freitreibend (noch) Wasserpest. Nächste Woche soll noch Wassersalat dazukommen als Schwimmpflanze. Das klingt vielleicht erstmal viel für so einen kleinen Teich (meiner hat ja auch nur 590l) aber ich hab da immer Annetts Worte im Kopf :D viele Pflanze rauben den Algen die Nährstoffe.

    Wie man die Pflanzen einpflanzt........ hmm du hast doch bestimmt auch so eine umlaufende Sumpfzone? Als Substrat ist wohl ein Sand-Lehm gemisch am besten, auf keinen Fall Teicherde verwenden....... aber das kannst du dort: http://www.hobby-gartenteich.de/forum/showthread.php?t=1018 nochmal nachlesen. Am besten wird sein du bepflanzt die Sumpfzone wenn das Wasser diese noch nicht erreicht hat. Die Pflanzen aus dem Verkaufsbehälter befreien, dass Substrat so gut wie möglich von den Wurzeln spülen und dann in die Sumpfzone setzen..... Mir kam die Sumpfzone zum Teichinneren recht niedrig vor darum hab ich auf diese "Einkerbungen" große, recht flache Steine (auch Froschsprungschanzen bei uns genannt ;) ) gelegt und nach der ersten Substratschicht diese auch nochmal mit kleineren Steinen belegt um dann wieder Sand (mit Steinen drin) aufzutragen. (Amsel und Grünfink kommen bei uns gerne baden wenn die Steine nicht wären hätte ich den Sand schon in der Tiefwasserzone)
    Den Tannenwedel und das Nadelkraut habe ich in große Pflanztöpfe gesetzt (bekommt man ja in jedem Baumarkt), auch mit Sand-Lehm und ein paar Steinen drauf.

    :kopfkraz ich glaub das wär es auch erstmal..... ein paar Bilder häng ich noch an.

    Noch eine bitte an die Experten hier :beeten: wenn irgendwas nich stimmt bitte unbedingt verbessern...... nich das der Carsten wegen mir noch was falsch macht. :oops:

    Liebe Grüße zoe

    ahhhhhh:crazy: beinahe vergessen........:D herzlich willkommen im Forum und viel spass beim gestalten deines Teichleins :)
     

    Anhänge:

  4. Silke

    Silke Mitglied

    Registriert seit:
    27. Sep. 2004
    Beiträge:
    539
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    1,3
    Teichvol. (l):
    1+30 m3
    AW: Teichneuling erbittet Hilfe

    Hallo,
    ich stimme Zoe zu, aber eins muss ich noch erwähnen. Ich würde keinen Tannenwedel einsetzen oder wenn, dann im geschlossenen Behälter. Ich bin mit einer einzigen Pflanze gestartet, hatte sie in so einem Pflanztopf schön mit Jute und Sand usw. Das Ding hat sich bei mir innerhalb eines Jahres dermassen ausgebreitet - ja, es ist durch den Topf und über den Topfrand gewachsen! - dass ich es letztes Jahr rausreißen musste, damit überhaupt noch Boden zu sehen war. Es wächst jetzt im großen Teich.
    Also damit wäre ich vorsichtig.
     
  5. sabo2706

    sabo2706 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    22
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    22000
    AW: Teichneuling erbittet Hilfe

    Bei einem 150 Liter Becken (hatte ich auch mal) würde ich nicht viel einsetzen. Die oben erwähnten Sumpfdotterblumen sind gut, der Rohrkolben aufgrund der Ausdehnung weniger. Nicht vergessen, dass Pflanzen auch wachsen! Ich hatte damals auch Sumpfpotterblumen und ein paar Gräser im "Teich" und das war es. Es handelt sich bei 150 Litern eher um eine Vogeltränke, als um einen Teich. Achte darauf, dass Vögel einen Zugang zum Wasser haben und nicht von der Kargen Plastikschale abrutschen. So kommst Du wenigstens in den Genuss, den Piepmätzen beim Trinken zuzusehen. Für Seerosen, oder ähnliches ist der Teich auf jeden Fall zu klein!
     
  6. niri

    niri Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2006
    Beiträge:
    420
    Galerie Fotos:
    85
    Teichtiefe (cm):
    56
    Teichvol. (l):
    500
    AW: Teichneuling erbittet Hilfe

    Hallo Carsten,

    Zoe hat Deine Fragen schon ganz gut beantwortet, ich wollte Dir nur Mut machen, es auch mit einem kleinen Teich zu versuchen :) . Habe selbst drei Miniteiche und eine kleine Sumplandschaft und möchte vor allem Sabo2706 widersprechen: auch in solch einem kleinen Teich kann man erfolgreich viele Wasserpflanzen pflegen und an ihnen Freude haben. Man muss nur häufiger einkürzen, Pflanzen teilen usw. Auch für eine Seerose ist dieser Teich keinesfalls zu klein :wehe: , es gibt Zwergseerosensorten, die auch in einer kleinen Schale gedeihen. Eine Nymphaea Pygmaea Helvola, Pygmaea alba, Graziella oder auch Laydekeri Hybriden finden im Teichlein ein gutes Plätzchen um zu gedeihen und zu blühen :cool: .

    Liebe Grüsse
    Ina
     
    Zuletzt bearbeitet: 13. Mai 2007
  7. jochen

    jochen Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2005
    Beiträge:
    2.270
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    8000
    AW: Teichneuling erbittet Hilfe

    Hallo Carsten,

    kann niri nur zustimmen, auch ein Miniteich kann viel Freude bringen...

    wir haben Miniseerosen und andere Teichpflanzen sogar in größeren Blumentöpfen gepflanzt, und das gefällt zumindest uns sehr gut...

    also ran an den Teich, schau dich ein wenig in der Pflanzdatenbank um, hier gibt es wertvolle Tipp`s, Pflanzen für kleine Teiche gibt es auch genug man muss halt mehr auslichten.
     
  8. sabo2706

    sabo2706 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2007
    Beiträge:
    22
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    22000
    AW: Teichneuling erbittet Hilfe

    Jedem seinen Standpunkt, aber bei 15 Schrubbeimern Wasser würde ich keine Höhenflüge starten. Wenn das "Auslichten" vergessen wird, oder - als Anfänger - man nicht mehr weiss, ob man das selber gesetzt hat, oder ob das angewehte Gräser sind, die da gerade spriessen und das falsche rausrupft, oder halt erst mal wartet, "ob da was blüht", findet sehr schnell heraus, dass von seinen eingebrachten Sachen nichts mehr da ist, Gräser aber üppig wuchern. :toll:
    Weniger ist oft mehr - gerade zum Anfang. Man muss doch erst lernen, die Pflanzen zu unterscheiden. Warum also viel Lehrgeld zahlen? Eins nach dem anderen.
    Aber ehrlich gesagt habe ich für diese Miniteiche nicht das meiste Verständnis, wie Ihr ja schon bemerkt habt. Mein Teichwerdegang war auch so ähnlich: 200 Liter, 850 Liter, 10.000 Liter, 22.000 Liter.
    Ich finde die kleinen Dinger aus Plastik einfach nur noch furchtbar und würde sie nie wieder einsetzen - aber das ist ja jedem selbst überlassen. Bei mir haben die Plastikwannen auf jeden Fall die Lust auf "mehr" geweckt - das war das einzig positive.
    Ansonsten: Jeder nach seinem gusto! :bussi1
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden