Youtube Facebook Twitter

tropische Seerosen und Dünger

Dieses Thema im Forum "Pflanzen im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 3. Juni 2005.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    heute kam meine Panama Pacific an, als ich das Paket geöffnet habe, habe ich mich erschrocken das sie so klein ist, aber sie wird schon wachsen, denke ich mir.
    Dann habe ich sie eingepflanzt und mit Wasser aufgefüllt, da ich keine Zeit mehr hatte konnte ich nur drei Zentimeter über den Austrieb mit Wasser auffüllen und dachte es wird schon reichen, hat es aber nicht. Die Blattstiele von den vorhandenen Blättern sind von der Sonne eingetrocknet.
    Macht das was, soll ich die Blätter alle entfernen ?

    Die Seerosen soll man monatlich nachdüngen, ich habe jetzt drei Osmocote-Kegel in die Erde gesteckt, werden von nun an bis August jeden Monat drei Kegel in die Erde gesteckt oder weniger?

    Gruß
    Christian
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Christian,

    wenn die Pflanze im warmen Wasser steht, sollte es eigentlich nichts machen, wenn einige Blätter durch die Pflanzaktion absterben. Bei kühlen Temperaturen (also deutlich unter 20°C), könnte es passieren, dass die Pflanze nicht weiter wächst.

    Selbst wenn die Pflanze nun einziehen sollte, nicht wegwerfen, treibt sie i. d. R. im nächsten Fj. wieder aus (eigene Erfahrung mit bereits mehreren trop. Seerosen, die alle! wieder im Fj. ausgetrieben haben).

    Die Düngekegel werden nach Gebrauchsanweisung verwendet (nicht monatlich). Wenn die Pflanze keinen Neutrieb zeigt, ist eine Düngung nicht notwendig, da sie dann wahrscheinlich in einen Ruhezustand verfallen ist und keine Nährstoffe aufnehmen wird, bis sie wieder von selber zu wachsen beginnt.


    Beste Grüße

    Stefan
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    danke für die Antwort.

    Da es zur Zeit kalt ist habe ich meine Seerose im Haus mit zusätzlicher Beleuchtung stehen, ich hoffe das es warm genug ist und sie nicht jetzt schon einen Kälteschock bekommt. Wie ist es eigentlich bei Werner in den Foliengewächshäuser da müßte es jetzt auch ziemlich kalt sein oder?
    Von den Blättern sind nicht mehr viele über, zwei hatten den Transport nicht überstanden und zwei sind von meine Pflanzaktion hinüber jetzt hat sie nur noch eins, aber von unten kommt langsam ein neues.

    Ich habe auch eine Pistia bestellt und diese in den Teich gesetzt, nur bleibt diese nicht gerade stehen, sie fällt immer zur einer Seite um.
    Bleibt das so oder richtet sie sich noch irgendwann auf?


    Gruß
    Christian
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    die Pistia sollte sich eigentlich binnen wenigen Tagen normal aufgerichtet haben. Die momentane Kälte könnte ihr allerdings etwas schaden, da sie vermutlich aus einem warmen Gewächshaus stammen wird.

    Ist aber alles kein Problem, da ich meine Pistia, aus der Gewächshausüberwinterung, auch schon sehr früh (Anfang Mai) ins Freie gebe, auch auf die Gefahr hin, dass evtl. auftretender Frost die Pflanze schädigt. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass in unserem Kilma kultivierte und angepasste Pistia wesentlich robuster sind, als billige Importware. Auch die Lichtansprüche von Pistia sind bei weitem nicht so hoch, wie in der einschlägigen Fachliteratur immer angebeben wird. Bei mir überwintern meine Pistia im Gewächshaus ohne Zusatzbeleuchtung, wo sie zwar etwas zurückgehen, aber bereits im März wieder zu wuchern beginnen und als lästiges Unkraut ausgedünnt werden müssen.


    Soviel ich weiß, beheizt Werner seine Becken in den Folienhäusern nicht, man kann soetwas aber nicht mit normalen Kleingewächshäusern für den Privatgebrauch vergleichen, wo ja alles wesentlich kleiner ausfällt und daher auch viel schneller auskühlt, als in Werners Großgewächshäusern, wo viel mehr Wasservolumen vorherrscht, dass sich natürlich viel langsamer abkühlt.

    Beste Grüße

    Stefan
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo,

    die Pistia hat sich nicht aufgerichtet, nun habe ich sie zwischen Froschbiss "eingeklemmt". Die Panama Pacific macht auch Probleme, sie bildet nur kleine Blätter die sich kurz über den Boden aufrollen und nicht bis zur Wasseroberfläche hoch wachsen.Woran liegt das ?

    Ich habe mir auch noch eine Panama Pacific von Oldehoff bestellt und ich muß sagen, dass diese besser aussieht als die von Werner.
    Die Oldehoff Seerose war sicherer Verpackt und die neuen Blätter wachsen bis zur Wasseroberfläche, nun bildet sie schon die erste Knospe, aber was mit Werners Panama Pacific los ist weiß ich nicht, die haben beide die gleiche Temperatur, Erde und Dünger bekommen.

    Gruß
    Christian
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Christian,
    dass die von Werner nicht richtig wachsen will ,wundert mich nicht, wenn du sie erst halb vertrocknen lässt.
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Christian,

    dass sich deine Pistia nach so langer Zeit noch nicht aufgerichtet hat ist eigentlich nicht normal. Wächst sie denn? Normalerweise müßte sie schon Kindel bekommen haben, v. a. bei den Tempteraturen, müsste ein deutlicher Wachstumsschub stattgefunden haben.

    Das mit deiner PP von Werner, liegt silcherlich daran, dass du sie am Anfang etwas vernachlässigt hast und es da auch vom Wetter her ungünstig war. Allein an der evtl. besseren Verpackung liegt es nicht, dass die PP von Oldehoff besser wächst, bei ihr hast halt von Anfang an bessere Voraussetzungen geschaffen, deswegen das bessere Wachstum.

    So wie du es beschreibst, kann es sein, dass bei der PP von Werner sich die Pflanze völlig neu zu bilden beginnt, also erst die submersen Jugendblätter (die aber, wie ich finde auch ihren reiz haben können) und anschließend, wenn die Wurzeln nachgewachsen sind bilden sich dann die eigentlichen Schwimmblätter, dass kann u. U. durchaus sehr schnell gehen, wenn der Sommer nun endlich mal von Dauer ist.

    Sollte die Pistia in nächster Zeit sich nicht etablieren, bleibt nur ein Neukauf, evtl von einer anderen Bezugsquelle.


    Beste Grüße

    Stefan
     
  8. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo zusammen,

    auch wir hatten in diesem jahr unheimliche probleme mit pp, denn sie waren nicht nur recht klein, sondern auch das wetter war beim anwachsen nicht von vorteil. Nun haben sich ein paar blätter gebildet und wir hoffen, dass sich da demnächst auch etwas in sachen blüte tut.

    Ich muss dazu sagen, dass pp aber fast die einzige sorte ist, die in diesem jahr nicht funktioniert hat. Alle anderen haben schon blüten und wachsen kräftig.

    Man steckt halt doch nicht in den pflanzen drin. :roll:

    christian
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden