Youtube Facebook Twitter

Unser Teich ist leer

Dieses Thema im Forum "Mein Teich und ich" wurde erstellt von Teichhexe, 22. Apr. 2019.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichhexe

    Teichhexe Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    24
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    12000
    Hallo,
    auf Grund gesundheitlicher Probleme konnten wir uns nicht so wie sonst ums unseren Teich kümmern, so durfte ich schon im vergangenen Sommer feststellen, dass sich der Reiher an unserem Koi bedient hat den wir über 8 Jahre im Teich hatten. eines Tages war er spurlos verschwunden. lag es vielleicht daran das wir einen 2. Koi eingesetzt haben, der allerdings auch weg ist, auch die Karauschen, Gründlinge und Co alle weg. Trotz einem schwer begehbaren Rand hat ein Räuber es geschafft den Teich zu leeren. In die Wildtierkamera tappte ein Reiher, aber so gründlich hat noch nie ein Reiher den Teich leer geräumt.
    Sonst hatten wir um diese Zeit schon eine menge Laich von Fröschen auf dem Teich, nichts oder kommen die noch die Kröten und Teichfrösche ? vereinzelt habe ich heute einen gesehen, sonst waren das aber viel mehr.
    So wurden nun um den Teich Drähte angebracht über die der Reiher nicht steigen kann, das ganze mit CD-Scheiben bestückt für reflektierendes Licht, was ein Reiher auch nicht möchte, um den Räuber fern zu halten.

    Schwieriger wird es Karauschen zu bekommen, außer ich lasse sie mir aus Bayern schicken. Hier im Norden habe ich keinen Anbieter gefunden, aber Fische schicken zwecks Spedition, ganz schöner Aufwand, nur wenn es nicht anders geht.

    Meinem Koi Max trauer ich schon nach, der war so zahm und kam auf klopfen angeschwommenen, war immer vorsichtig und erst die Karauschen, wie das passieren konnte ist mir ein Rätsel, auch weil unsere Hunde immer draußen sind oder meistens und wenn Krähen in der Nähe sind, sie den Reiher vertreiben, hat alles nichts genutzt, der Räuber fühlte sich wohl sicher.

    Nun ist der Teich leer bis auf Wasserläufer die sich wohl fühlen und 2 Kaulquappen habe ich gesehen, würde mir viel mehr wünschen :)

    Und nun wollen wir neue Fische einsetzen u.a. auch Karauschen, Koi, Gründlinge, Bitterlinge, Grünschleien. bei Moderlieschen schwanke ich noch, weil diese sich stark vermehren können, genau wie die Elritzen, will ja nicht den Eisvogel anfüttern ;-) Schnecken und Teichmuscheln sollen noch dazu kommen, also ungefähr das was wir vorher hatten.

    Kann es immer noch nicht glauben das wirklich alle Fische weg sein sollen, aber es regt sich nichts im Teich. Habt ihr eine Idee woher ich Karauschen bekommen kann, bevor ich sie mir aus Bayern schicken lasse :) Danke für eure Hilfe :)

    Achso, unser Teich ist ungefähr 60qm groß, fasst 12000 Liter und ist 2,20 Meter tief, Als Bewuchs haben wir eine sehr große Teichrose die im Sommer 2/3 des Teiches bedeckt, dazu noch an verschiedene Stellen 2 kleinere Teichrosen, als Unterwasserpflanze Tannenwedel, eine Art Wasserbambus, Schilf mit und ohne Rohrkolben, Hechtkraut, Sumpfdotterblumen, Vergissmeinnicht usw. Rundherum gut bewachsen, mit einigen Baumstämmen im Uferbereich für alles mögliche an Getier.

    :)
     
  2. senator20_2000

    senator20_2000 Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2009
    Beiträge:
    223
    Galerie Fotos:
    5
    Beruf:
    Berufskraftfahrer
    Teichtiefe (cm):
    175
    Teichvol. (l):
    5000
    Moin , könntest du auch noch ein paar Bilder deines Teiches einstellen? weil 60qm und 12.000L das passt nur bei 30cm wasserpegel (in etwa...:lala5), somit wäre es das ideale Reiher-Gebiet....
    mein Teich hat nur 5qm und 5.000L (1,8m tief) , oder fehlt da bei dir ne "0" oder auch "00" beim Volumen:p
     
  3. Teichhexe

    Teichhexe Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    24
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    12000
    Hallo,
    hier habe ich einen älteren Beitrag von mir gefunden mit Bildern und unserem ehemals Koi Max. Musste mich neu anmelden , weil meine Daten nicht auffindbar waren und ich auch den alten Nick nicht mehr wusste. manchmal lässt mich mein Gedächtnis im Stich.

    Der Teich ist Terrassenförmig angelegt worden, damit kein Reiher mal eben einsteigen kann und fällt nach der 2. Terrasse steil ab auf 2,20 Meter

    https://www.hobby-gartenteich.de/xf/threads/da-bin-ich-wieder.48358/#post-563997

    :)
     
  4. Teichhexe

    Teichhexe Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    24
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    12000
    Wir haben heute CD aufgehängt als Lichtspiegelungen was den Reiher von weiteren besuchen abhalten soll, dazu werde ich Chromagankugeln aufbringen die in Futterringen schwimmen werden, auch diese reflektieren das Licht, was den Reiher stört da dieser ungestört fischen möchte so ganz ohne Ablenkung ;-) versuchen kann man vieles, irgendwas wird bestimmt helfen oder hat noch wer einen anderen Tipp ;-)
     
  5. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.439
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    Zerspaner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    Hi Teichhexe,

    das mit 60qm2 und 2,2m Tiefe bei nur 12.000l kann net stimmen:kopfkratz

    bei 2,2m Tiefezone sind ja schon 2200 l/qm2 Wasserfläche vorhanden. Da dürfte der Teich bei so ner Tiefenzone keine 6qm2 haben - mein 2. Teich hatte 75qm2, war nur !!!1m tief und hatte schon fast das 5fache am Wasservolumen

    ein 8 Jahre alter gesunder Koi ist >60cm lang und wiegt dementsprechend einige kg. Das schaft kein Reiher mehr so einen Brocken in Stück runterzuschlucken und dann auch noch wegzufliegen

    PS: wenn Du an neue Fische denkst. und Angst vor ner starken Vermehrung hast. Karausche und Schleie vermehren sich auch extrem (die legen pro Laichsaison zehntausende Eier abo_O, ein Moderlieschen nur paarhundert:D
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Juni 2019
  6. Teichhexe

    Teichhexe Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    24
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    12000
    Hi Knoblauchkröte,

    der Teichumfang beträgt 28 Meter, die anderen Angaben wie Wassetiefe und Volumen haben sich in den letzten Jahren nicht geändert.

    Wir hatten ca. 12 Karauschen im Teich die waren auch immer zusammen, nur Laich oder Brut oder kleine Karauschen nie gesehen. Die einzigen Nachkömmlinge der Gründlinge waren ab und zu zu sehen, die blieben bei einer überschaubaren Menge von bis zu 10 Tieren. Bitterlinge blieben einige Zeit und waren dann weg. Kann natürlich sein, dass der große Koi viel Laich gefressen hat, da wir nicht zufüttern höchstens wäre das jetzt so um die Zeit gewesen um zu schauen ob noch alle da sind, nur da ist nichts.

    Wohin der große Koi ist ist mir ein Rätsel, das kann nur ein Reiher gewesen sein, denn den haben wir öfters mit der Wildtierkamera eingefangen. Hätte ich auch nicht gedacht das der Koi weggeschleppt werden kann. Wurde aber auch nichts am Teich gefunden, also so Mahlzeitreste,wenn es wer anders war, auch die WildT.kamera hat nichts anderes eingefangen an Räuber. Da die Fische meistens unter der großen Teichrose war, muss schon etwas langgestrecktes gefischt haben.Gerade die Karauschen waren sehr vorsichtig bevor sie ans Futter kamen.

    Wir haben ein Krähenpärchen in der Nähe auch am Teich, die werden doch aber kaum den Teich leerfischen, wie auch, schwimmen können die doch nicht, um in die Mitte des Teiches zu kommen ? Niedlich sind sie trotzdem.wenn wie zusammen im Gleichschritt über die Wiese maschieren ;-)
    Und einen Koi wegschleppen traue ich denen nicht zu ;-)

    Es wird ein Rätsel bleiben, wohin der Koi entschwunden ist.

    Der neue Besatz an 2 Koi vom letzten Sommerwurden vor 14 Tagen noch gesichtet, brav unter der Teichrose, die sind nun auch weg, auch die Gründlinge waren noch da, nun haben wir außer ein paar Wasserläufern nichts mehr im oder auf dem Teich.

    Nun haben wir noch mal die Ränder, die ja im Sommer sehr stark bewachsen sind mit starken Ästen belegt die vom letzten Schnitt der Obstbäume noch übrig waren, damit der Reiher nicht landen kann.

    Wüsste nicht was wir sonst noch machen können, um den Reiher zu vergraulen, will den ja nicht mit unseren Fischen füttern, wenn auch vielleicht leichter zu fangen gibt es hier genügend Seen die Reiher ernähren können, dafür muss er nicht die Gartenteiche leerfischern.

    :)
     
  7. Teichhexe

    Teichhexe Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    24
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    12000
    Wir versuchen nun um die Fische zu schützen und den Reiher fernzuhalten unseren Teich mit Cromagankugeln aufzurüsten deren Glitzern den Vogel ablenken sollen. Der neue Besatz an Fischen lässt sich langsam mit Futtere locken damit wir sehen können, ob noch alle da sind :)

    Hoffe es hilft mit den teils bunten Kugeln, die dazu noch schön aussehen. Drähte sind auch gespannt, noch mal viel Rand mit alten Stämmen und Ästen belegt. Dazu ist die Umrandung des Teiches wieder stark bewachsen. Sollte nicht einfach sein das der Vogel irgendwo zum stehen kommt und wenn ist es eher unangenehm ;-)

    So hoffen wir das Beste :)

    Bin mir immer noch unschlüssig ob wir nochmal Gründlinge nehmen sollen, 5 Karauschen oder Moderlieschen, nur die schwimmen meistens an der Oberfläche und sind somit wiederum als Futter für den Eisvogel anzusehen.

    Ich mag Eisvögel am Teich, aber nicht als Futterverwerter unserer Moderlieschen :)
     
  8. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.089
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    Fällt es den so schwer auf Fische zu verzichten. Ich würde mich an den Fröschen und Kröten, Molchen und Ringelnattern erfreuen.
    Wenn ich eh schon weiß das ein Räuber mir den Teich leergeräumt hat, probiere ich es nochmal ... kann ich nicht nachvollziehen.

    Die Bilder vom alten Thread zeigen einen Teich der sehr natürlich wirkt :oki.
    [​IMG]

    Die Sichttiefe ist nicht gerade für einen Fischteich förderlich oder willst du die Fische garnicht sehen ?
    [​IMG]

    Also laß die Fische weg und du hast Natur Pur ...

    Liebe Grüße
    Helmut

    Ps.: Ich habe Moderlieschen eingesetzt gerade wegen der Eisvögel ...
     
    troll20 gefällt das.
  9. Teichhexe

    Teichhexe Mitglied

    Registriert seit:
    22. Apr. 2019
    Beiträge:
    24
    Galerie Fotos:
    0
    Teichtiefe (cm):
    220
    Teichvol. (l):
    12000
    Ein Teich so ganz ohne Fische ist doch sehr leer und Molche, Blindschleiche habe ich noch nie gesehen. Kröten sind auch nur eine begrenzte Zeit im und am Teich, später sind die wieder alle im Garten unterwegs weniger im oder am Teich.
    Gut wir haben viele Vögel am Teich und um den Teich herum, wahrscheinlich auch den Eisvogel der sich in Nachbars Teich ab und zu etwas von der Brut holt oder wie sich auch immer die Brut bei ihm verringert.

    Natur belassen wollten wir den Teich auch haben, deswegen viele Pflanzen im Teich, dazu keine Pumpe, kein Filter nichts, dafür zur zeit wieder sehr grün bewachsen. Sichttiefe liegt so bei 30 cm Tiefe der 1. Terrasse. Meistens kommen die Fisch zum füttern mal vorbei, so können sie gezählt werden ob noch alle da sind.

    Fischteich würde ich den Teich nun nicht nennen, eher ein Teich in dem ein paar Fische schwimmen ;-)

    Vielleicht sollte ich doch mal neue Bilder hochladen, wie der Teich im Ganzen zur zeit so aussieht :)
     
  10. Digicat

    Digicat Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    27. Okt. 2004
    Beiträge:
    10.089
    Galerie Fotos:
    165
    Beruf:
    im Ruhestand
    Teichtiefe (cm):
    250
    Teichvol. (l):
    35000
    Das wäre super ....

    Liebe Grüße
    Helmut
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden