Unterwasserbodendecker? - Bei StefanS

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Ersatzantwort

Hallo
da StefanS die Tage wohl nicht online ist ,
will ich mal auszugsweise
SEINE Antwort auf die gleiche Frage wiedergeben.
ich hoffe damit kein © zu brechen :french: :flehan:

"
Hallo Karsten,

........ Deinen Kommentar zu dem Foto vom Lotos gelesen, wo Du mich fragst, was ich da für Unterwasserpflanzen habe. Ehrliche Antwort ? Ich weiss es auch nicht ! Habe die Frage mal im Forum gestellt und zur Antwort bekommen: Wasserpest. Nein, Wasserpest ist es garantiert nicht, allerdings sieht die Pflanze aus wie Wasserpest - nur eben mit 1/4 des Durchmessers. Weitere Unterschiede zur Wasserpest: Bekommt winzige weisse, unscheinbare Blüten, die zur Wasseroberfläche aufsteigen. Ausserdem kommt das Zeugs ausgesprochen spät - jetzt ist es noch eine stumpf-grünliche Masse am Teichgrund. Das Zeugs wuchert gewaltig und kommt fast bis zur Oberfläche, wenn man es lässt. Ich "ernte" brutalst mit der Harke, indem ich sommers abreisse, was ich kriegen kann. Ergibt einen super Kompost !........
Beste Grüsse
Stefan"


letzer Stand der Erkenntnis .

mein Kommentar: wohl was "westfranzösisches"
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Karsten,

wenns was "westfranzösisches" ist, gibts dazu bestimmt auch einen passenden Wein im benachbarten Weinkeller. :lol:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
hmmm,

wenn dieses bis zur oberfläche wandert kann ich es nicht gebrauchen.

kennt jemand eine pflanze die ca. 2-6 cm hoch wird und den teichboden abdeckt?
mein ganzer teich ist mit lehm gefühlt. kann also überall wurzeln. suche einen bodendecker für unterwasser :!:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
re

google dich durch !

Eleocharis aciclaris,
CRASSULA recurva (wächst als UW- u. Sumpfpflanze !!!),



beides auch bei bei mir im Album,
muß sie nur finden ! :D 8)

beides mit Vorsicht ,wie Rasen zu schneiden !! :wink:
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
So, und dann bekomme ich diesen Thread ja auch endlich einmal (sorry) mit. Karsten, vielen Dank - das allermeiste ist damit wohl gesagt. Ich kann auch gut verstehen, dass man in Zierfischteichen mit dieser Unterwasserpflanze nicht glücklich wird.

Vielleicht aber noch zur Ergänzung: Die Pflanze produziert extrem viel Sauerstoff: Wenn man mit der Harke hineingeht, perlt unglublich viel davon aus und steigt an die Oberfläche. Weiter: Die bei mir im Teich ebenfalls eingesetzte Wasserpest kümmert und entwickelt sich extrem langsam - manchmal irre ich und glaube, sie ist vollends eingegangen. Entengrütze geht ebenfalls ein. Das Wasser kann also nicht eutrophiert sein. Weiter: Extrem viel Pflanzenmasse bindet eine entsprechende Menge an Nährstoffen - wenig Pflanzenmasse bindet auch weniger Nährstoffe, eine Binsenweisheit, die man aber nicht aus dem Auge verlieren sollte. Und mein "Grünzeugs" lässt sich sehr einfach abernten und aus dem Teich entfernen: Widerstand ist praktisch nicht zu überwinden, allenfalls die voll beladene Harke bedeutet erhebliches Gewicht, was man aus dem Teich hieven muss.

Nochmals: Ich kann gut nachvollziehen, wenn man sie bei Fischbesatz nicht im Teich haben will. Wer diese Unterwasserpflanze aber halten kann, ist ausserordentlich gut mit ihr bedient.

Beste Grüsse
Stefan
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
re

Hallo Stefan
dochda !

habe grad über Hydrilla verticillata gegoogelt
scheint leider doch mehr was für ne Weingegend zu sein
bei mir is eher ne Biergegend

schönen Tag
 

Teichforum.info

Importiertes Forum
Registriert
13. Aug. 2004
Beiträge
16.657
Ort
*****
Hallo Karsten,

ja, Hydrilla verticillata scheint Temperaturen von mehr als 18° zu bevorzugen, gilt andererseits als Kosmopolit, der vom Aquarium bis zum Gartenteich alles besiedelt.

Ich war mir noch nie bei einer Pflanze so unsicher: Jetzt, wo ich einige wenige Fotos gesehen habe, bin ich mir immer noch nicht klar darüber, ob es sich um H.v. handelt. Grundsätzlich ja, aber irgendwie doch nicht wieder so ganz... die Blattkränze scheinen bei mir dichter zusammenzustehen... andererseits stimmen die weissen, unscheinbaren Blüten.

Bei uns herrscht schon wieder sibirische Kälte (in Madrid hatten sie 10°, am wärmsten ist es zur Zeit in Lappland !!!), Regen, Dunkelheit - die Unterwasserpflanzen haben noch nicht wieder losgelegt. Ich werde mich bemühen, die Sache nicht wieder zu vergessen und etwas später im Jahr ein Foto dieser Unterwasserpflanze zusammen mit Wasserpest einzustellen. So allmählich wird das Thema ja spannend.

Beste Grüsse
Stefan
 
Oben