Youtube Facebook Twitter

UV-C Wasserklärer kaputt

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von Teichforum.info, 14. Sep. 2004.

Die Seite wird geladen...
  1. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hi.

    Habe mal eine Ganz dringende Frage.
    Ich habe mir vor ca. 3 Jahren einen 9 Watt UV-C Wasserklärer bei Zoo-Zajac gekauft. Jetzt nach 3 Jahren ist in der Außenhülle ein 1 cm (!) großes Loch und im Umkreis von ca. 3 cm des Loches ist das Material ganz weich.
    Also habe ich heute da angerufen und gefragt wieso und warum das passiert ist. Da wurde mir gesagt das das nach 3 Jahren normal ist, weil zu viel Wasser durchgelaufen ist. Ich hätte den Durchlauf verringern müssen.
    Und im Katalog steht: „Enorm lange Lebensdauer“ !!!


    Jetzt meine Frage.
    Stimmt das oder hat man mir da Mist erzählt?
    Ich finde das klingt sehr unglaubwürdig und das es nur eine Ausrede ist.
    Was sagt ihr dazu.


    Schöne Grüße
    Mirko
     
  2. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Mirko,
    das mit dem Vielen Wasser kann meiner Meinung nach nicht stimmen..

    Man erneuert ja auch nicht alle 3 Jahre oderso das Komplette Abflusssystem usw. im Haus.

    Und sooo eine Abreibungskraft wird das Wasser, was da durchfliest auch nicht haben....
     
  3. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hallo Mirko,

    sicher, dass das kein Gewaltschaden ist ? Ist auch egal. Gehen wir einmal zu Deinen Gunsten von einer zweijährigen Garantie aus, so ist auch diese abgelaufen, wenn es da keine weitergehende Herstellergarantie gibt. Es wird sich auch nicht um einen Konstruktionsfehler handeln, sondern allenfalls um einen Produktionsfehler (Rohmaterial nicht ausreichend durchmischt). Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft kommt auch nicht in Betracht, da "enorm lange Lebensdauer" nur eine werbliche Aussage ist.

    Auf der anderen Seite halte ich die Aussage des Händlers für schlichten Unfug, wer auch immer Zoo-Zajac ist. Kannst ihm ja einmal stecken, dass seine überragende Kompetenz jetzt halb Deutschland bekannt ist...

    Wenn Du noch etwas Geld riskieren willst, kannst Du das defekte Teil an den Hersteller mit der Bitte um eine kulante Regulierung schicken. Wenn es sich wirklich nicht um einen Gewaltschaden handelt und die Ränder weich sind, solltest Du einen Austausch oder zumindest ein Top-Angebot für ein Neuteil herausholen können: Etwas jammern, sagen, dass sich in einem bekannten Teichforum auch niemand die Ursache erklären konnte...

    Wenn die sich stur stellen, ist das Porto natürlich ebenfalls futsch. Dann kannst Du ja einmal den Hersteller im Forum nennen.

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  4. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hi,

    Ist das ein Markengerät oder war das eher ein Billigteil? UV-Licht hat auf die meisten Kunststoffe einen zerstörerischen Einfluss. Je nach Material und Strahlung kann der Kunststoff spröde oder weich werden oder auch vergilben. Deshalb gibt es beispielsweise extra eine Norm für die Glühlampen in Halogenscheinwerfern beim Auto. Die Lampen müssen "UV-Cut" sein, da sonst z.B. die Streulichtscheibe (mittlerweile meist aus Kunststoff) leiden würde.

    Wenn es ein Billigteil war, so könnte einfach ein ungeeigneter Billig-Kunststoff die Ursache sein. Optisch sieht der Schaden allerdings eher nach Gewalt- oder Frosteinwirkung aus. Wie die Durchflussmenge einen nennenswerten Einfluss auf den Kunststoff haben soll, ist mir physikalisch vollkommen unklar. Vielleicht gibt es einen chemischen Zusammenhang?

    Ansonsten fällt mir ehrlich gesagt für den Einsatz von UV-Klärer kaum ein sinnvoller Grund ein. Die helfen vor allem der Bilanz des Herstellers und beseitigen garantiert nicht die Ursachen von Algen. Bezüglich der Keimreduzierung bei Fischbesatz bin ich nicht so der Fachmann, sehe das aber tendeziell eher kritisch, weil sehr unnatürlich. Beim Menschen ist es erweisenermaßen ja auch so: Wenn im Haushalt durch übertriebene Hygiene/Desinfektion permanent alle Bakterien/Keime beseitigt werden, so führt das letztlich nicht zu besserer Gesundheit sondern nur zu einer geschwächten Immunabwehr.
     
  5. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Hi.

    @ Stefan:
    Also ein gewaltschaden ist es nicht. Der Anbiter (Zoo-Zajac) kann doch aber nicht "enorm lange Lebensdauer" angeben wenn das Ding nur 3 Jahre hält!
    Hier mal zur Info wer Zoo-Zajac ist: www.zajac.de

    @ Datenschleuder:#
    Ob es ein Markengerät ist weis ich jetzt nicht.
    Hier das ist er:
    http://www1-dug.websale.net/cgi/websale5.cgi?Ctx={m/websale/m}{s/zoo-zajac/s}{l/03-AA/l}{g/2/g}{g/1c/g}{g/0/g}{gr/021c/gr}{p/2/p}{any/head.htm/any}{i/2/i}{ctx/ffe697c8/ctx}{st/2/st}{cmd/10/cmd}{ver/2/ver}{md5/258d5368b27bbd3421e600c2366b5271/md5}

    Hast schon recht mit der UV-Strahlung und Kunststoff. Ich weis aber jetzt nicht wie das mit der UV-C Strahlung ist, ob die den Kunststoff auch so kaputt macht.
    Aber wenns wirklich an der Strahlung liegt müsste doch nicht nur die eine Stelle kaputt sein, sondern noch an mehreren Stellen?!
    Mit der geschwächten Immunabwehr hast du auch irgendwie recht aber ob das wirklichso ist weis ich auch nicht, es könnte aber schon sein.



    Schöne Grüße
    Mirko
     
  6. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    Tja, verkrustete Herdplatten mit Küchekrepp zu reinigen ist ebens wenig realistisch. Werbung halt. "Enorm" = werbliche Aussage, für eine zugesicherte Eigenschaft brauchst Du eine sehr viel präzisere Beschreibung und vor allem eine "Zusicherung", also den erkennbaren Willen, dafür einstehen zu wollen. Glaub' es ruhig, rechtlich ist nichts zu machen...

    Beste Grüsse
    Stefan
     
  7. Teichforum.info

    Teichforum.info Importiertes Forum

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    16.657
    Galerie Fotos:
    0
    hallo mirco,

    ob nun gewaltschaden oder versprödung wird die frage bleiben ?

    denke genauso wie stefan - garantie rum - futsch !!! :cry:

    versuche mal ob sich das material kleben lässt - z.b. mit tangit ?

    falls nicht rundum gummi auflegen - anrauhen,mit pu kleber ankleben und mit zwei schlauchbindern eine bandage fertigen.

    wenn du glück hast hält es nochmal drei jahre für wenig geld :)

    gruß jürgen
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden