Youtube Facebook Twitter

UVC PL oder PPL

Dieses Thema im Forum "Technik im und am Teich" wurde erstellt von SteppenWolf, 22. Apr. 2007.

Die Seite wird geladen...
  1. SteppenWolf

    SteppenWolf Mitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    15
    Hallo zusammen, habe einen kleinen Koi - Teich, der ca. halbtags im Schatten liegt, und jetzt bin ich auf der Suche nach einer UV-Lampe...

    Mein Filter besteht aus 3x 200L Tonnen
    1. Vortex+Bürsten
    2. Japanmatte
    3. "Absetzkammer+Partikelfilter+Eiweißabschäumer" Plastik-PVC-Band ca. 1Km + Japanmatte

    (Pumpe: Aquamax 10 000)

    Fragen:

    1. Würdet Ihr mir zu der Pl (alte Technik), oder zur neuen PPL Technik (soll 50% mehr Leistung haben) raten.

    2. Soll ich mit einer weiteren Pumpe aus der letzten Filterkammer durch die UV Lampe wieder in die 1. Filterkammer pumpen, um die effizienz zu erhöhen?

    Danke...
    Gruß Sebastian
     
  2. Annett

    Annett Admin-Team

    Registriert seit:
    13. Aug. 2004
    Beiträge:
    12.256
    Galerie Fotos:
    92
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    7000
    AW: UVC PL oder PPL

    Hallo Sebastian,

    ich habe leider gar keine Ahnung von dieser neuen Technik.
    Aber was ich Dich fragen möchte: Ist die UV-Lampe wirklich bei Dir erforderlich?
    Hast Du mal ein aktuelles Foto vom Teich?

    Vielleicht kennt einer der anderen sich mit der Technik aus?! :?
     
  3. rainthanner

    rainthanner Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    1.915
    Galerie Fotos:
    17
    Teichtiefe (cm):
    2,5m
    Teichvol. (l):
    55m³
    AW: UVC PL oder PPL

    Hallo Sebastian,

    PL, TL oder PPL mußt du wohl selbst entscheiden. Ich kann die PPL leider nicht.
    Eine herkömmliche 30 Watt UV reicht bei deinem Volumen aus.

    Warum aus der letzten zurück in die erste Kammer?
    Pumpe einfach aus der letzten Kammer durch die UV und sofort zurück in den Teich. Im nächsten Filterdurchlauf wird dann ausgefiltert. Geht genauso und steigert nebenbei den Filterdurchfluß.

    Gruß Rainer
     
  4. Heinrich

    Heinrich Mitglied

    Registriert seit:
    9. Apr. 2007
    Beiträge:
    61
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    300 m3
    AW: UVC PL oder PPL

    Wie Rainer schon richtig erklärt hat , ob PL oder TL ist egal . Der Trend geht zu PL . PPL kenne auch ich nicht . Vielleicht meinst Du die T 5 Röhren ?
    Nur wenn Dir jemand 50 % mehr Leistung verspricht , kann das unmöglich sein.
    Die UV Ausbeute liegt je nach Technik sowieso nur bei ca. 18 bis 25 % !
    Durch Edelstahlgehäuse oder verspiegelte Gehäuse kann zwar der Wirkungsgrad bis 35 % gesteigert werden.........jedoch nur bei klarem Wasser!!!!!!!!!!
    Wenn ich es wirklich brauche bei grünem wasser , hilft mir der Spiegel nicht , weil garkein Licht ankommt!
    UV Bedarf 2 Watt / m3

    Heinrich
     
  5. SteppenWolf

    SteppenWolf Mitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    15
    AW: UVC PL oder PLL

    Hallo, zu dem Brenner habe ich folgendes gefunden:

    PLL, oh man... :)

    36 Watt PLL Röhren Technik (T5 als U) ca. 50% mehr UVC Leistung als
    herkömmliche TMC oder TL Röhren (T 8 )​

    Der Grund warum ich von der 3. in die 1. Filtertonne pumpen wollte ich die effektivität, in der letzten Kammer ist das Wasser am saubersten, weil ja schließlich jeder Partikel der das UV - Licht trifft es in der Wirkungsweise hemmt.

    Das ich von der letzten Kammer durch die UV in den Teich pumpe halte ich persönlich nicht für sinnvoll, da wie ich gelesen habe, UV die Algen ausflocken bzw. verklumpen lässt und sie zu Boden fallen, und da ich nicht mit einem Bodenablauf, "da könnte man das besser machen" arbeite, sondern aus dem Teich pumpe habe ich erstmal den Dreck im Teich.

    Ich habe auch schon gesehen, das manche ihre Brenner direkt in den Filter hängen, das Quarzglas ist wie ein Rohr, allerdings nur ein einer Seite offen "Flasche", da wo die UV drin ist. Sie hängen die UV bis ca. 1 cm über der Wasseroberfläche direkt in den Filter, soll noch besser sein.

    Diese möglichkeit hätte ich auch, momentan gehe ich über einen Bogen von der 1. in die 2. Kammer, könnte ihn durch ein T-Stück ersetzen, und dann von oben die UV reinhängen, sie wäre dann ständig mit grob gefiltertem Wasser umspühlt.

    Habe nur die Bedenken, das man u. U. das UV - Licht sehen könnte, wenn man den Deckel der Tonne öffnet, da ich mit einer kleinen Pumpe in einen kleinen Korb pumpe, an dem mein Skimmer hängt, schluckt das Wasser das meinste UV sodas es zu keinen schädigungen der Augen kommen kann, weiß das einer ?


    Gruß Sebastian
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Apr. 2007
  6. SteppenWolf

    SteppenWolf Mitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    15
    Zuletzt bearbeitet: 25. Apr. 2007
  7. rainthanner

    rainthanner Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2005
    Beiträge:
    1.915
    Galerie Fotos:
    17
    Teichtiefe (cm):
    2,5m
    Teichvol. (l):
    55m³
    AW: UVC PL oder PPL


    Glaub einfach den obigen Satz. Ob mit oder ohne Bodenablauf. Natürlich muß die Pumpe dazu an der tiefsten Stelle sitzen. ;)

    Eine UV-Lampe strahlt nur in einem sehr engen Umfeld. Dazu gehört auch ein angemessener Durchfluß. Folglich ist es nicht ganz einfach, eine TL einfach mal so in den Filter zu hängen, wenn sie die angegebene Leistung noch bringen soll.

    Gruß Rainer
     
  8. SteppenWolf

    SteppenWolf Mitglied

    Registriert seit:
    21. Aug. 2006
    Beiträge:
    19
    Galerie Fotos:
    0
    Teichvol. (l):
    15
    AW: UVC PL oder PPL

    Kann geschlossen werden, Danke !!!
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden