Youtube Facebook Twitter

Was für eine "Made" ist das wohl?

Dieses Thema im Forum "Tiere im und am Teich" wurde erstellt von Muschelschubserin, 14. Aug. 2016.

Die Seite wird geladen...
Schlagworte:
  1. Muschelschubserin

    Muschelschubserin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2015
    Beiträge:
    141
    Galerie Fotos:
    25
    Teichtiefe (cm):
    1m
    Teichvol. (l):
    13000
    Was für eine "Made" ist das wohl?_536635_tmp_23976-20160814_1728431272453796.jpg_jpg

    Habe ich eben an der Blattunterseite meiner Teichrose entdeckt.....Was kann es wohl sein?
    Kann mir da jemand weiterhelfen?
     
  2. Mario09

    Mario09 Mitglied

    Registriert seit:
    4. Mai 2013
    Beiträge:
    127
    Galerie Fotos:
    176
    Teichtiefe (cm):
    150
    Teichvol. (l):
    3000
    huhu,
    ein Seerosenzünsler

    lg mario
     
    Muschelschubserin gefällt das.
  3. Muschelschubserin

    Muschelschubserin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2015
    Beiträge:
    141
    Galerie Fotos:
    25
    Teichtiefe (cm):
    1m
    Teichvol. (l):
    13000
    Hallo Mario,

    vielen Dank für die schnelle Antwort.
    Das erklärt auch, warum die Teichrose so zerupft ausschaut. ...

    :grrr......
    Aber wieso fühlen meine Goldelritzen sich von dieser Aussage nicht angesprochen? :

    "Seerosenzünsler (Elophila nymphaeata)
    Blattteile herausfischen und an den Blattunterseiten der Seerosen nach diesen kleinen "Booten" suchen. Der Befall ist im Juli/August besonders stark. Bei Fischbesatz mit Modernlieschen, Elritzen oder Goldorfen hat man mit dem Seerosenzünsler keine Probleme"

    Kommen die nun jedes Jahr?:grummel:raus
     
  4. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.736
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    HI Lara,

    Goldelritzen (Pimephales promelas) haben mit "echten" Elritzen (Phoxinus phoxinus) ja auch nicht geringste zu tun, die fressen Klein-/Kleinstviecher ´(Plankton/Mücken) und feine Algen

    für Kleinfische a la Moderlieschen, Goldelritze, Elritze, Regenbogenelritze, Bitterling sind 2-3cm Zünslerraupen aber auch schon zu groß

    MfG Frank
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Aug. 2016
    Muschelschubserin gefällt das.
  5. Muschelschubserin

    Muschelschubserin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Aug. 2015
    Beiträge:
    141
    Galerie Fotos:
    25
    Teichtiefe (cm):
    1m
    Teichvol. (l):
    13000
    Hallo Frank,

    Danke für die Erklärung. Dann kann ich das von denen natürlich nicht erwarten.:lala5
     
  6. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.574
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Das hindert die beiden aber in keinster Weise, an noch größeren Raupen solange rumzuzuppeln, bis sie ins Mäulchen passen...:lala5
     
  7. Knoblauchkröte

    Knoblauchkröte Experte Mod-Team

    Registriert seit:
    23. Okt. 2004
    Beiträge:
    6.736
    Galerie Fotos:
    0
    Beruf:
    angehender Frührentner
    Teichfläche (m²):
    130
    Teichtiefe (cm):
    160
    Teichvol. (l):
    100000
    beim Seerosenzünsler müßtense aber vorher auch erst mal die "schwimmende Konservendose" öffnen:D

    MfG Frank
     
  8. Christine

    Christine Mod-Team Mod-Team

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    11.574
    Galerie Fotos:
    189
    Teichtiefe (cm):
    110
    Teichvol. (l):
    3500
    Wenn die fressen wollen, dann arbeiten die solange, bis es klappt. Hättest mal sehen sollen, was die gestern veranstaltet haben, um eine Raupe zu kriegen, die sich auf den Futterring gerettet hatte :zufrieden2
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden