Was haltet ihr davon?

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Besatz
keine
Was haltet ihr davon

Na wollen mal sehen, was ihr davon haltet.
Ich bin Neuling, deshalb diese Anfrage.Ich habe vor in meinem Teich nur
Kieselsteine als Untergrund zu verwenden.Quasi wie man es auch im
Aquarium macht.
In dieses Steinbett -Kieselsteine so groß wie Haselnüsse- will ich die Pflanzen
setzen. Ich meine, dass diese Verfahrensweise von Vorteil ist, da ich
keine zusätzliche Biomasse in den Teich einbringe. Dadurch könnte
die Algenbildung gehemmt werden.

Kann man das so machen?
 

sigfra

gesperrt
Dabei seit
14. Aug. 2004
Beiträge
473
Besatz
koi
Hallo Armin501

ich weiß ja nicht und glaube es auch nicht, das dadurch der Algenwuchs gehemmt wird. Bei mir im Pflanzenfilter sind dieses Jahr die Algen auch lustig gewachsen... trotz groben Kies usw....

zum zweiten wirst du mit der Reinigung des Teichgrundes Probleme bekommen, was ja ab und zu gemacht werden muß. Da lagert sich der ganze Mulm eben zwischen dem Kiesel ab.... und den dann rauszubekommen, wird dann schon schwieriger...

aber das ist meine Meinung... es werden sich sicher noch einige Experten dazu melden...
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Besatz
keine
sigfra schrieb:
Hallo Armin501

ich weiß ja nicht und glaube es auch nicht, das dadurch der Algenwuchs gehemmt wird. Bei mir im Pflanzenfilter sind dieses Jahr die Algen auch lustig gewachsen... trotz groben Kies usw....

zum zweiten wirst du mit der Reinigung des Teichgrundes Probleme bekommen, was ja ab und zu gemacht werden muß. Da lagert sich der ganze Mulm eben zwischen dem Kiesel ab.... und den dann rauszubekommen, wird dann schon schwieriger...

aber das ist meine Meinung... es werden sich sicher noch einige Experten dazu melden...
Hallo Sigfra,
die Reinigung will ich mit einem Sauger,der einen Saugkorb hat , durchführen.
Somit wird nur der Mulm hochtransportiert, jedenfalls sollte es sein, aber ich habe so etwas noch nicht gemacht, deshalb kann ich nicht sagen, ob das klappt.Vielleicht hat ja jemand was ähnliches erlebt.
Am Teichgrund habe ich diese Steine nicht, sondern nur auf den Pflanzbereichen aufgebracht.
 

Knoblauchkröte

Experte / Lexikon
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.418
Ort
35041
Rufname
Frank
Teichfläche ()
134
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
Besatz
Astacus astacus
Leucaspius delineatus
Macropodus ocellatus
Scardinius erythrophthalmus
Gambusia affinis
Hi Armin501,

natürlich kann man die Pflanzen in so ein Kiesbett setzen, allerdings werden die meisten erst mal kümmern. Nur Unterwasserpflanzen ( Wasserpest, Laichkräuter, Hornkraut, Tausendblatt, und andere ohne Wurzelwachstum) Wasserlinsen, Froschbiß können Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen. Alle anderen bekommen ihr Futter über die Wurzeln, und werden deswegen erst richtig wachsen/blühen wenn sich eine Mulmschicht zwischen den Kiesel abgesetzt hat (treiben bei Nährstoffmangel sehr lange Wurzeln um ihr Einzugsgebiet zu erweitern und haben keine Kraft zur Blatt/Blütenbildung übrig). Seerosen werden im Kies nicht gedeien, die brauchen ein Lehm-Sandgemisch zum guten Start.

MfG Frank
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Besatz
keine
Knoblauchkröte schrieb:
Hi Armin501,

natürlich kann man die Pflanzen in so ein Kiesbett setzen, allerdings werden die meisten erst mal kümmern. Nur Unterwasserpflanzen ( Wasserpest, Laichkräuter, Hornkraut, Tausendblatt, und andere ohne Wurzelwachstum) Wasserlinsen, Froschbiß können Nährstoffe aus dem Wasser aufnehmen. Alle anderen bekommen ihr Futter über die Wurzeln, und werden deswegen erst richtig wachsen/blühen wenn sich eine Mulmschicht zwischen den Kiesel abgesetzt hat (treiben bei Nährstoffmangel sehr lange Wurzeln um ihr Einzugsgebiet zu erweitern und haben keine Kraft zur Blatt/Blütenbildung übrig). Seerosen werden im Kies nicht gedeien, die brauchen ein Lehm-Sandgemisch zum guten Start.

MfG Frank
Knoblauchkröte, ich danke dir für die Ausführungen.
Ich werde einiges berücksichtigen, z.B. der Umgang mit der Seerose.
Ich habe immer gedacht, dass im Wasser die Nährstoffe gelöst werden,
und dann in dieser Form von den Wurzeln aufgenommen werden.
So wie bei SERAMIS und dergleichen?
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Besatz
Koi,Sonnenbarsch,Goldies,Orfen,Shunbunki
Hallo Armin,

hast Du schonmal Hier gelesen?

Dieser Fachbeitrag vom Stefan beschreibt sehr gut, was man im Bezug auf Teichsubstrat beachten sollte. ;)

Ansonsten stimme ich Frank ( knoblauchkröte) voll und ganz zu!
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Besatz
keine
Hallo Thorsten,
dieser Fachbeitrag ist genau das was ich gebraucht habe,
danke für den Hinweis.
Mal sehen, was ich daraus machen kann?

Ich werde diesen Beitrag studieren, und dann entscheiden, ob ich nicht doch
ein wenig experimentiere, ich denke schaden wird es nichts, außer das meine Geldbörse es merken wird.

Grüße von Armin
 

Harald

Mitglied
Dabei seit
15. Aug. 2004
Beiträge
267
Ort
48301
Teichtiefe (cm)
1,30
Teichvol. (l)
13.000
Besatz
3 Kois, ca. 12 Goldfische, ein Stör, ein paar Bitt
Aus eigener Erfahrung würde ich Dir davon abraten, nur derart groben Kies zu verwenden. Auch wenn Du regelmäßig mit dem Sauger durch den Teich gehst (für den Teich und die Microorganismen ist es sicher nicht so gut) wirst Du die feinen Ablagerungen nicht erwischen.

Der grobe Kies hat des weiteren auch den Nachteil, dass er leichter nach unten rutscht. Du mußt ihn dann immer wieder heraufholen, um im oberen Teichbereich die Folie wieder verstecken zu können.

Ebenfalls haften Fadenalgen ganz hervorragend an den Kieseln. Du bekommst sie nur schwer davon los.

Aus eigener Erfahrung würde ich Dir empfehlen, Rheinkies zu verwenden. Dieser geht bis zu einer Körnung von 2 mm. Er bietet den Algen fast keinen Haftgrund, verrutscht nach kurzer Zeit nicht mehr so stark und sieht auch noch natürlicher aus.
 

Armin501

Mitglied
Dabei seit
17. Nov. 2005
Beiträge
203
Ort
39646
Teichvol. (l)
60 000
Besatz
keine
Nett Harald, dass du dich an diesem Thema beteiligst.
Ich komme recht günstig an die Kiesel, deshalb habe ich gedacht, ich setz
die in meinem Teich ein.Dort bekomme ich auch Kiesel, die sind klitzeklein,
na dann werde ich mir davon auch ein paar Eimer besorgen.
Nach dem Motto, von allem ein bischen!
Vielen Dank Harald für deinen Beitrag.

Gruß Armin
 

Thorsten

Mitglied
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
3.923
Ort
47506
Teichvol. (l)
ca. 15000
Besatz
Koi,Sonnenbarsch,Goldies,Orfen,Shunbunki
Hallo Armin,

Substrat, ob nun groben-feinen Kies erhälst Du
sehr sehr günstig in jeder Kiesbaggerei. ;)

Für ein 90l Fass bezahle ich bei uns um die 2 Euro!

Wenn ich diese Menge in einem Baumarkt holen würde,
würde der Preis bei ca. 40 Euro liegen.
 

Users who are viewing this thread

Oben Unten