Wasserverlust ausgleichen

KamiSchami

Mitglied
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
207
Ort
21481
Teichvol. (l)
10000
Besatz
Goldfische 10
Koi 3
Rotfedern 2
Modderlieschen
hiho, mal ne frage zum wasserverlust im sommer. wie gleicht ihr den aus. regenwasser oder leitungswasser? macht ihr gornix ? mein teich hat jetzt ca. 20 cm verloren... gruss kami
 

Dodi

Mitglied
Dabei seit
5. Mai 2005
Beiträge
3.790
Ort
22***
Teichtiefe (cm)
1,70
Teichvol. (l)
31.000
Besatz
Koi
AW: Wasserverlust ausgleichen

Moin Kami!

Wir gleichen den Wasserverlust mit Leitungswasser aus - Regen fällt immo ja eh kaum...

Dies muss regelmässig geschehen, da sonst der Skimmer nicht mehr laufen kann und im SiFi das Wasser zu niedrig steht und die Sprüharme umherspritzen. Also, 20 cm weniger Wasser im Teich wie bei Dir geht bei uns garnicht!
 

Dr.J

Pöser Admin
Admin-Team
Dabei seit
17. Aug. 2004
Beiträge
6.805
Ort
96487 Dörfles-Esbach
Rufname
Jürgen
Teichfläche ()
6
Teichtiefe (cm)
60
Teichvol. (l)
3000
Besatz
Goldfische und Teichmolche
AW: Wasserverlust ausgleichen

Hallo Kami,

20cm ist heftig. Bei mir waren es max 5cm bei längerer Trockenperiode, aber 20cm? Das ist nicht normal. Z.Zt. habe ich vielleicht in der Woche grade mal 1-2 cm. Ich würde das mal mit Argusaugen beobachten. Übrigens, ich verwende normales Leitungswasser, falls der Regen nicht ausreicht.
 

KamiSchami

Mitglied
Dabei seit
30. Apr. 2006
Beiträge
207
Ort
21481
Teichvol. (l)
10000
Besatz
Goldfische 10
Koi 3
Rotfedern 2
Modderlieschen
AW: Wasserverlust ausgleichen

hi, also der stand sinkt seit ca. 1 monat oder so... also ist schon länger so. gruss kami
 

Haitu

Mitglied
Dabei seit
22. Mai 2006
Beiträge
212
Ort
54579
Teichtiefe (cm)
2m
Teichvol. (l)
in Arbeit
Besatz
z.Zt. keine
AW: Wasserverlust ausgleichen

Hi Kami,

bei der Planung meiner Anlage habe ich es jetzt theoretisch geschafft 10cm Wasserverlust einzukalkulieren ohne dass der Wasserumlauf stoppen muss.
Das werden bei mir so ca. 7500 Liter sein die verdunsten dürfen.
Unterhalb 10cm werden die Pumpen automatisch abgeschaltet und dafür nur im Freiwasserbereich des, ich nenne es mal auf Vorschlag eines Mitusers, "Hydrokulturfilters" eine Belüftung eingeschaltet (so der Plan bisher).
Eigentlich möchte ich auf Wassernachfüllen völlig verzichten können/wollen.
In wieweit das möglich ist kann dann aber nur die Praxis zeigen.
Falls ich doch Wasser nachfüllen müsste, kann ich in meinem Fall auf den mein Grundstück durchfließenden Bach zurückgreifen. Die Wasserwerte des Baches sind fast gleich denen der Hausleitung. Ich könnte auch Grundwasser nehmen, aber das ist von allen Wassern zu denen ich Zugang hätte das Schlechteste.
 

Annett

Admin-Team
Dabei seit
13. Aug. 2004
Beiträge
12.380
Ort
Wiedemar, Deutschland
Teichtiefe (cm)
110
Teichvol. (l)
7000
Besatz
Molche, Libellen, Gelbrandkäfer, Rückenschwimmer, vers. Schnecken usw.
AW: Wasserverlust ausgleichen

Hallo,

20cm finde ich auch recht viel, obwohl wir dieses Jahr auch schon 2x ca. 6-7cm auffüllen mußten. Der Teich läuft bei dieser Aktion immer schön über...
Ich vermute bei uns eine relativ hohe Verdunstung (trocken, Wind, Sonne) und einen Defekt in der Kapillarsperre :?
Dem werde ich bei Gelegenheit mal auf die Spur gehen müssen.
Zwei Stellen, die nicht ganz ordentlich waren (Ameisen!!), habe ich schon gefunden und beseitigt.
 
Oben Unten