Welche Pflanzen ins Staubecken?

frosch2

Mitglied
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
35
Ort
33***
Teichtiefe (cm)
1,2m
Teichvol. (l)
ca .4000 L
Hallo Teichfreunde,

ich habe am Ende des Bachlaufs ein Staubecken, dass auch bei ausgeschaltetem Bach ständig eine große Pfütze beinhaltet. Dort möchte ich gerne Pflanzen integrieren,

1.
damit die Steinwüste lebendiger wird und mit Blümchen und Grünzeug und so.

2.
in der Hoffnung, zur Wasserverbesserung, insbesonder bei stehendem Wasser beitragen zu können (schlate den Bachlauf nur zeitweise an zur eigenen Erbauung, Filterfunktion hat er nicht, da ich auch keine Fische halte). Auf den Steinen im staubecken lagert sich schon jetzt deutlich mehr grau-grüne Schmierschicht ab, als im Teich selbst, und ich befürchte, dass das mit der Zeit den Teich unnötig belasten wird.

Könnt Ihr mir eine Empfehlung geben, welche Pflanzen hierfür geeignet wären? Sie müßten zwischen 0 und -10 Pflanztiefe vertragen und zumindest Teilweise zur Reinigung beitragen können. Ob Unterwasserpflanzen wie Honkraut oder Wasserpest dort wohl auch überleben könnten? Im Sommer kann sich das bißchen Wasser ja sehr stark aufheizen, denke ich.

Das Bild unten zeigt die Situation:


DSCI0126_thumb.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

Nymphaion

Mod-Team
Dabei seit
17. Mai 2005
Beiträge
1.456
Ort
87757
Teichtiefe (cm)
3
Teichvol. (l)
25.000.000
AW: Welche Pflanzen ins Staubecken?

Hallo Christian,

ich würde das mit Nadelsimse (Eleocharis acicularis) als Grundbepflanzung probieren. Das ist wie ein winziges Gras, wächst in die Ritzen hinein und wird nicht lästig. An Blütenpflanzen kommen meiner Meinung nach nur Sumpfvergissmeinnicht (Myosotis palustris - gibts auch in Sorten) oder Bachbunge (Veronica beccabunga) in Frage.
 

Knoblauchkröte

Experte / Lexikon
Mod-Team
Dabei seit
23. Okt. 2004
Beiträge
7.072
Ort
35041
Teichfläche ()
130
Teichtiefe (cm)
160
Teichvol. (l)
100000
AW: Welche Pflanzen ins Staubecken?

Hi,

neben den von Werner genannten Arten kämen auch noch Quellmoos (Fontinalis antiphyretica) und Sumpfdotterblume (Caltha palustris) in Frage

MfG Frank
 
Zuletzt bearbeitet:

frosch2

Mitglied
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
35
Ort
33***
Teichtiefe (cm)
1,2m
Teichvol. (l)
ca .4000 L
AW: Welche Pflanzen ins Staubecken?

Lieben Dank für Eure Tipps. Ich werde das mal Anfang April angehen und beizeiten berichten, ob die Pflanzen sich wohl fühlen.
 
Zuletzt bearbeitet:

frosch2

Mitglied
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
35
Ort
33***
Teichtiefe (cm)
1,2m
Teichvol. (l)
ca .4000 L
AW: Welche Pflanzen ins Staubecken?

Hi,
nach einem Jahr hier ein kleiner Erfahrungsbericht, wie es gelaufen ist: Nadelsimse ist leider nichts gworden. Aber Sumpfdotterblume und Bachbunge haben sich letzes Jahr sofort wohl gefühlt und treiben jetzt gerade wieder neu aus. Quellmos konnte ich nicht genügend mit Steinen fxieren, das wurde in den Teich geschwemmt (breitet sich dort aber prima aus).
 
Dabei seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.437
Ort
45894
Teichtiefe (cm)
1,25
Teichvol. (l)
9.500
AW: Welche Pflanzen ins Staubecken?

Hi Christian,

zeigst du uns auch mal ein aktuelles Foto ?

Und Algenbildung im Bachlauf hast du keine ?

Betreibst du deinen Bachlauf täglich für eine gewisse zeit oder seltener ?
 

frosch2

Mitglied
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
35
Ort
33***
Teichtiefe (cm)
1,2m
Teichvol. (l)
ca .4000 L
AW: Welche Pflanzen ins Staubecken?

Hallo Ralf,

Fotos: Klar, gerade mit dem Handy geschossen, liegt jetzt hier bei.

Algen: Erfreulicherweise nur sehr wenig. Um es ganz einzudämmen habe ich vor ein paar Tagen versuchsweise etwas Wasserpest ins Staubecken gelegt, aber ich schätze der wird es dort nicht gefallen. Schau'n mer mal.

Betrieb: Seltener. Im Winter natürlich gar nicht und in der Saison nur, wenn wir selbst etwas davon haben, uns also im Garten aufhalten und von drinnen herausschauen. also zwischen 1 und 15 Stunden täglich.
 

Anhänge

  • 18032009(001).jpg
    18032009(001).jpg
    221,1 KB · Aufrufe: 49
  • 18032009(002).jpg
    18032009(002).jpg
    217,6 KB · Aufrufe: 40
  • 18032009(003).jpg
    18032009(003).jpg
    165,4 KB · Aufrufe: 37
  • 18032009(004).jpg
    18032009(004).jpg
    185,6 KB · Aufrufe: 39
  • 18032009(005).jpg
    18032009(005).jpg
    179,2 KB · Aufrufe: 35
  • 18032009.jpg
    18032009.jpg
    219,4 KB · Aufrufe: 37
Dabei seit
7. Mai 2008
Beiträge
2.437
Ort
45894
Teichtiefe (cm)
1,25
Teichvol. (l)
9.500
AW: Welche Pflanzen ins Staubecken?

Moin,

Danke für die Fotos, sieht toll aus dein Teich ... und die vielen Natursteine :oki

Ne Seerose in der Mitte würde sich bestimmst noch gut machen ...Hast Du denn noch zusätzliche Bepflanzungen vor ? Haben sich denn schon molche oder Frösche angesiedelt ?

Du hast ja echt noch massig platz so wie es auf den Fotos aussieht, magst du absolut keine Fischies irgendwann mal haben wollen? Eine Teichvergrößerung in 10 Jahren bietet sich ja bei deinem Platzangebot regelrecht richtig an ;) ...
 

frosch2

Mitglied
Dabei seit
27. Juli 2007
Beiträge
35
Ort
33***
Teichtiefe (cm)
1,2m
Teichvol. (l)
ca .4000 L
AW: Welche Pflanzen ins Staubecken?

Hi Ralf,
kurze Rückmeldung vom Autobahnparkplatz:

Seerosen sind schon in der Mitte in ca. 1,2 m gepflanzt. Die hatten aber letztes Jahr nur 7 Blätter gebildet ohne Blüten, die alle auch schnell abstarben (durch Tierchen vielleicht? keine Ahnung). Die hatten aber wohl auch Mühe, durch Unmengen von Wasserpest durchzuwachsen. Die Wasserpest habe ich jetzt auf ein Drittel reduziert herausgefischt - mal schau'n, ob es dieses Jahr was wird. Zwei erste Blätter sind in der Tiefe schon zu sehen.

Fische: Nö, das möchte icht nicht. Filtertechnik will ich nicht einsetzen und ohne Technik wird mehr das bei Fischnachwuchs zu stressig mit der Pflege. Molche sind schon letztes Jahr gesichtet worden, aber sehr scheu. Und ein Fröschlein war auch schon kurz da. Ich hoffe, der Frosch läßt sich dieses Jahr wieder blicken.

LG
Christian
 
Oben